weltverlag

Dietmar Oberreiter

Dietmar Oberreiter verlässt Weltverlag AG!

 ●  Netcoo Redaktion

Der bisherige Vertriebsleiter der Weltverlag AG, Dietmar Oberreiter, hat das Unternehmen am 17.08.2009 offiziell verlassen. Gegenüber Netcoo hielt sich Oberreiter bedeckt, der Grund liege in der „unterschiedlichen Auffassung über die Gestaltung des Vertriebes und der Zielsetzung“. Nach eigenen Angaben hatte der Vertriebsprofi in seiner knapp 15 monatigen aktiven Tätigkeit hunderte Verlagspartner aufgebaut. Bereits seit Sommer 2007 war der ausgebildete Sport- und Heilmasseur in die Konzeption und Planung der späteren Weltverlag AG mit Sitz in Kuchl eingebunden.

weiterlesen

Hagen Horst

Hagen Horst startet bei der Weltverlag AG

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst stellt mit sofortiger Wirkung seine Aktivitäten für die World Success Publishing A.G. mit Sitz in Belize ein und wechselt zu der Weltverlag Aktiengesellschaft. Dies geht aus einer aktuellen Mitteilung des Verlages hervor. Bereits am 18.11.2008 gab der Vorstand der Weltverlag AG eine Pressemitteilung heraus, in der bekannt gegeben wurde, dass wettbewerbsrechtliche Schritte gegen die World Success Publishing A.G. und deren Hintermänner, namentlich Michael Schaupp und andere einzuleiten. Die World Success Publishing A.G. versuchte nach Ansicht des Weltverlages elementare Systembestandteile des Marketingkonzepts der Weltverlag AG zu kopieren. Nach Unternehmensangaben hat der Weltverlag ein Etat von rund 100.000 Euro bereitgestellt, um internationale Ermittlungen und Recherchen vorzufinanzieren. „Gegen die Hintermänner wird nunmehr in Deutschland, Spanien, Panama, Belize und Grossbritannien ermittelt“, so Anja Wagner, Vorstandsvorsitzende der Weltverlag Aktiengesellschaft.

weiterlesen

Hagen Horst

Der Millionärskrieg!

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst ehemaliger Herbalife-President und neuerdings Millionaire`s Builder hat momentan Ärger am Hals und der kommt aus Österreich, genauer gesagt von der Weltverlag AG. Die ist jetzt juristisch gegen Horst vorgegangen. Begründung: Verletzung von Urheberrechten, Täuschung und Irreführung, sowie Systemnachahmung und Betriebsspionage. In einer Pressemitteilung der Weltverlag AG, dessen Aufsichtsratsvorsitzender übrigens Marco de la Rosa ist (ehemaliger Verleger Network Press) heißt es wörtlich:

„Die Weltverlag Aktiengesellschaft hat gegen Hagen Horst ein internationales Ermittlungsverfahren wegen sklavischer Systemnachahmung im Zusammenhang mit Betriebsspionage eingeleitet. Weiterhin wurden mehrere einstweilige Verfügungen wegen Verletzung von Urheberrechten, sowie Täuschung und Irreführung im Geschäftsverkehr erwirkt. Mit sofortiger Wirkung ist es Hagen Horst somit untersagt, weiterhin mit der Bezeichnung World Success Publishing AG oder World Success Publishing Ltd zu firmieren, da diese Firmen weder im Englischen noch im Schweizer Handelsregister eingetragen sind.“

weiterlesen