verkauft

Sonderdruck – die perfekte Home(Show)Party

 ●  Netcoo Redaktion

Home(show)partys sind das Herzstück jedes Social Selling Unternehmens: Es sind Veranstaltungen, auf denen im direkten Kontakt mit dem Kunden, im Wohnzimmer eines Gastgebers vor geladenen Gästen und bei echter Party-Stimmung, verkauft wird. Homeparties boomen, wenn man weiß wie sie richtig durchgeführt werden.

weiterlesen

Sonderdruck – die perfekte Home(Show)Party

 ●  Netcoo Redaktion

Home(show)partys sind das Herzstück jedes Social Selling Unternehmens: Es sind Veranstaltungen, auf denen im direkten Kontakt mit dem Kunden, im Wohnzimmer eines Gastgebers vor geladenen Gästen und bei echter Party-Stimmung, verkauft wird. Homeparties boomen, wenn man weiß wie sie richtig durchgeführt werden.

weiterlesen

LR Headquarter

LR Health & Beauty Systems vor dem Verkauf?

 ●  Netcoo Redaktion

In den vergangenen Jahren ist bereits häufiger darüber spekuliert worden, ob und wann das Direktvertriebsunternehmen LR Health & Beauty Systems nach der Übernahme durch den Finanzinvestor Apax wieder verkauft werden würde. Jetzt könnte es konkreter werden: Nach einer gestrigen Meldung von handelsblatt.com soll das Unternehmen wieder verkauft werden. Handelsblatt meldet, der Kaufpreis soll Finanzkreisen zufolge bei über 300 Mio. Euro liegen, zumindest wäre es der Preis den sich Apax erhofft. Gebote sollen demnach sowohl aus der Branche als auch von Finanzinvestoren eingegangen sein.

weiterlesen

Donald Trump mit Tochter

Trump Network ist Geschichte!

 ●  Netcoo Redaktion

Nicht einmal 3 Jahre war das US-Unternehmen Trump Network aktiv. Jetzt ist es zumindest vom Namen her quasi nur noch Network-Geschichte. Das Unternehmen wurde verkauft und umbenannt. Doch zurück zu den Anfängen:
Namensgeber von Trump Network war damals kein Geringerer als der New Yorker Immobilientycoon Donald Trump. Im Oktober 2009 startete das Unternehmen in Orlando, Florida mit dem glänzenden Namen seine offizielle Pre-Launch-Phase. Schnell wollte man expandieren und neue Märkte erschließen. Von der Stahlkraft des Namens bzw. der Marke sollten nicht nur die Inhaber sondern auch die Vertriebspartner profitieren. Doch wirklich neu war damals nur der Name und der Namensgeber. Denn das vermeintliche neue Trump Network ging aus dem alten Unternehmen Ideal Health hervor, das bereits einige Jahre zuvor Todd und Scott Stanwood und Lou DeCaprio gegründet wurde. Mit personalisierter Nahrungsergänzung und der Marke Trump wollte man den Markt revolutionieren.

weiterlesen

Wer nicht siegt, fliegt!

Wer nicht verkauft, fliegt raus! Verkaufswettbewerbe á la Hollywood

 ●  Netcoo Redaktion

Ein Messerset ist dem Zweitbesten versprochen, bis aufs Messer bekämpfen sich dann auch vier Immobilienmakler bei einem Verkaufswettbewerb, der ihnen vom Topmanager aus der Zentrale aufs Auge gedrückt wird. Wer am meisten verkauft, bekommt einen Cadillac und die beiden schwächsten werden gefeuert. Da den Maklern eine Kundenkartei mit zahlungskräftiger Klientel vorenthalten wird, reicht der Kampf um den ersten Platz bis zum Diebstahl der Adressen. „Hanglage Meerblick“ heißt das Drama von Pulitzer-Preisträger David Mamet, das 1992 unter dem Titel „Glengarry Glen Ross“ verfilmt wurde. Der Film spielt im Chicago der 80er Jahre, unterhält mit messerscharfen Dialogen und regt durchaus zum Nachdenken an. So unfair wie auf der Leinwand dürfen Wettbewerbe natürlich nicht ablaufen, aber der Wettstreit an sich sollte Verkäufern schon im Blut liegen.

weiterlesen

Verkaufspartys

Großbritannien: Homepartys boomen!

 ●  Netcoo Redaktion

Während beispielsweise der Bekleidungseinzelhandel auf Grund der derzeitigen Rezession um das Überleben kämpft, geht es der Direktvertriebsbranche in Großbritannien hervorragend. Allein die Mitgliedsunternehmen der britischen DSA machen rund drei Milliarden US-Dollar Jahresumsatz. Captain Tortue ist ein französisches Direktvertriebsunternehmen, das Designermode für Frauen und Kinder über Wohnzimmerpartys vermarktet. 2004 startet Captain Tortue auf der britischen Insel.

weiterlesen

Rudi Neidhardt

Vemma Germany Kickoff Tour!

 ●  Netcoo Redaktion

Die offizielle Deutschlanderöffnung für Vemma Europe steht kurz bevor. Am 16. Mai 2009 soll mit der Vemma Royale Convention und einem fantastischen Bühnen- und Showprogramm in Bonn der Startschuss fallen. Erwartet werden Geschäftspartner aus der ganzen Welt. Harald Maier, VEMMA’s Nummer Distributor 1 in Europa sowie Rudi Neidhardt, Profi-Networker mit 30jähriger Erfahrung und Vemma`s Masterdistributor für Deutschland starten im Vorfeld der Convention nun die Vemma Germany Kickoff Tour.

weiterlesen

Norbert Lange

MLM-News Betreiber startet offiziell bei FreeLife!

 ●  Netcoo Redaktion

Der langjährige Betreiber des Portals MLM-News, Norbert Langlotz aus Kassel, hat sich dem US-amerikanischen Direktvertriebsunternehmen FreeLife International angeschlossen.

Zur Zeit bereitet er gemeinsam mit dem Networker Dirk Rhode den für den 1.4.2008 dieses Jahres geplanten Marktstart für den von FreeLife angebotenen Himalayan GoChi Juice in Deutschland und Österreich vor.

weiterlesen

Agel erhält Zulassung für 3 Produkte!

 ●  Netcoo Redaktion

Das US-Start-up-Unternehmen Agel Enterprises hat nach Unternehmensangaben für drei seiner Produkte die Zulassung zum offiziellen Verkauf in Deutschland erhalten. Die Produkte FIT, UMI und EXO unterliegen nicht mehr dem NFR-Status (Not For Reseale) und dürfen somit offiziell an Endkunden verkauft werden.

weiterlesen

Kleeneze tritt geordneten Rückzug an!

 ●  Netcoo Redaktion

Das britische Unternehmen Kleeneze zieht sich aus dem deutschen Markt zurück. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens hervor. Bereits in der Augustausgabe 08-2006 hatte das Netcoo Magazin angekündigt, dass es schwere Probleme bei dem ältesten britischen Direktvertriebsunternehmen gebe, und dass das Katalogkonzept in Deutschland möglicherweise vor dem Aus stehe. Dies hat sich nun bewahrheitet. Erst vor wenigen Wochen wurde Kleeneze von der Muttergesellschaft European Home Retail an das Unternehmen FINDEL, einem Home-Shopping-Konglomerat aus Lancshire (Jahresumsatz 458 Millionen Pfund) verkauft. Der Notverkauf beinhaltete auch den Verkauf des zu Kleeneze zugehörigen Unternehmens Cabouchon und weiterer Unternehmen. Ausschlaggebend für das „fire sale bundle“ war die finanzielle Situation des Unternehmens.

weiterlesen

Kleeneze und Cabouchon verkauft!

 ●  Netcoo Redaktion

Das älteste britische Direktvertriebsunternehmen Kleeneze ist von der Muttergesellschaft European Home Retail an das Unternehmen FINDEL, einem Home-Shopping-Konglomerat aus Lancshire (Jahresumsatz 458 Millionen Pfund) verkauft worden. Der Notverkauf beinhaltet auch den Verkauf des zu Kleeneze zugehörigen Unternehmens Cabouchon und weiterer Unternehmen. Ausschlaggebend für das „fire sale bundle“ dürfte die finanzielle Situation des Unternehmens sein. Es bleibt derzeit abzuwarten, welche Entwicklung Kleeneze und Cabouchon bei Findel nehmen werden.

weiterlesen