tianshi

Tianshi Logo

Umsatzverdopplung in Sicht!

 ●  Netcoo Redaktion

Nach den ersten zwei Drittel dieses Jahres zeichnet sich für den Chinesischen Direktvertrieb Tianshi eine Verdopplung des Vorjahresumsatzes in Argentinien ab. Gleichzeitig dürfte die Anzahl der Berater von 10.000 Ende 2007 auf 13.000 bis zum Jahresende anwachsen. Das auf Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) spezialisierte Network erwartet etwa 3 Millionen US-Dollar Jahresumsatz für Argentinien. Vom einzigen im Rahmen eines Joint Ventures in Argentinien produzierten Produkt, einer auf Lehm aus Patagonien basierende Creme, sollen 100.000 Einheiten exportiert werden. Tianshi plant, Algen im Land zu produzieren, hat aber noch keine entsprechenden Pläne für eine Produktionsanlage vorgelegt.

weiterlesen

Tianshi Firmengründer Jinjuan Li

Russell streicht Tiens Biotech Group USA Inc.!

 ●  Netcoo Redaktion

Einmal im Jahr stellt Russell Investments, ein global operierendes US-amerikanisches Investment Unternehmen seinen Index neu auf. Zurzeit verwaltet Russel mehr als 213 Milliarden US-Dollar Anlagevermögen. Der Russel 3000 Index steht für rund 98 Prozent des für Investitionen zur Verfügung stehenden US-Anteilskapital und setzt sich aus zwei Teilindizes zusammen: Im Russell 1000 sind große börsennotierte und im Russel 2000 kleine börsennotierte Unternehmen gelistet. Nach Börsenschluss wurde Ende Juni der neue Index vorgestellt.

weiterlesen

Tianshi – der chinesische Himmelslöwe nimmt 2. Anlauf auf Europa!

 ●  Netcoo Redaktion

Bereits zum 2. Mal startet das chinesische Direktvertriebsunternehmen Tianshi in Europa und greift dabei tief in die Firmenschatulle. Derzeit rüstet man die Berliner Zentrale massiv auf und sucht europaweit geeignetes Personal. Nach dem Absturz im Jahr 2005 versuchen die Chinesen nun den europäsichen Markt zu stürmen. Doch die Frage bleibt, ob das Unternehmen aus dem Roten Reich der Mitte diesmal ein besseres und erfolgsorientiertes Wachstumskonzept als noch vor 4 Jahren hat?

Hinter den Kulissen kam es Anfang 2005 zu einem handfesten Krach. Nachdem der ehemalige Vertriebsleiter Olaf Weidauer (ex. Vertriebsleiter Netcom2000) das Unternehmen verlassen hatte, waren kurze Zeit später auch das Führungsduo Karsch verschwunden. Erhebliche Probleme gab es damals bei den Produktzulassungen. Außerhalb von Europa zählt Tianshi zu den Branchengrößen, in Deutschland spielt das Unternehmen bisher keine große Rolle. Ob sich die Investionen für das Unternehmen rechnen werden, wird sich schon in absehbarer Zeit zeigen.

weiterlesen