später

Menopause ohne Probleme?

Problemlos durch die Menopause?

 ●  Netcoo Redaktion

Nikken, ein weltweit führendes Direktvertriebs-Unternehmen mit Produkten für gesunden Lebensraum und einen Lifestyle, bei dem Wissenschaft und natürliche Lösungen verschmelzen, hat bereits im Mai 2009 eigenen Angaben zufolge ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das Frauen helfen soll, Probleme in den Wechseljahren erheblich zu reduzieren. Vertrieben wird ‚Nutri5‘ über die unabhängigen Berater auf inzwischen 14 Europäischen Märkten.

weiterlesen

Kurse an der Wall Street

Zum dritten Mal hintereinander geschlagen!

 ●  Netcoo Redaktion

Im Laufe des Jahres 2008 verlor die Aktie von Warren Buffets Berkshire Hathaway, zu der Direktvertriebsunternehmen wie Kirby, World Book und Pampered Chef gehören, nahezu ein Drittel ihres Wertes. Trotzdem lag sie von der Performance im dritten Jahr nacheinander vor dem Standard & Poor 500 Index. Berkshire verlor 31,8 Prozent, der S&P 500 fiel um 38,5. Damit war 2008 für den S&P das schlechteste Jahr seit 1931. Noch am 19. September verzeichnete die Berkshire Aktie ihren Jahreshöchststand von 147.000 US-Dollar. Rund zwei Monate später, am 20. November, stand sie auf 77.500 und hatte somit in nur 8 Wochen 47,3 Prozent verloren.

weiterlesen

Verlierer des Jahres 2006!

 ●  Netcoo Redaktion

Es war die Marketingnummer des Jahres 2006 – rausgekommen ist die größte Luftblase des vergangenen Jahres. Ja, es war groß, das Ankündigungsmarketing zweier Sternchen, die die Welt erobern wollten. Matthias Völcks (links im Bild) und Burkhard E. wollten hoch hinaus, sie wollten es den Network-Größen der Branche zeigen, wie man richtig Vertrieb aufbaut. Doch der Absturz aus dem Network-Himmel kam schneller als erwartet. So schnell das der Aufstieg noch nicht einmal richtig begonnen hatte.

Mit großen Zielen und Visionen startete das vermeintliche Dreamteam im Oktober 2006 die Aktion „1 Million Euro für das beste Werbekonzept. Während andere auf der Bühne stehen, stehen wir hinter dem Team“. Doch wo standen die Beiden bei dieser Aktion wirklich, vielleicht doch eher neben sich? Vollmundig wurde geworben und Vertriebler aus ganz Deutschland wurden mit viel Geld und wohl sehr heißer Luft geködert. Geblieben ist natürlich mal wieder nichts, außer verbrannter Erde.

weiterlesen

Kleeneze tritt geordneten Rückzug an!

 ●  Netcoo Redaktion

Das britische Unternehmen Kleeneze zieht sich aus dem deutschen Markt zurück. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens hervor. Bereits in der Augustausgabe 08-2006 hatte das Netcoo Magazin angekündigt, dass es schwere Probleme bei dem ältesten britischen Direktvertriebsunternehmen gebe, und dass das Katalogkonzept in Deutschland möglicherweise vor dem Aus stehe. Dies hat sich nun bewahrheitet. Erst vor wenigen Wochen wurde Kleeneze von der Muttergesellschaft European Home Retail an das Unternehmen FINDEL, einem Home-Shopping-Konglomerat aus Lancshire (Jahresumsatz 458 Millionen Pfund) verkauft. Der Notverkauf beinhaltete auch den Verkauf des zu Kleeneze zugehörigen Unternehmens Cabouchon und weiterer Unternehmen. Ausschlaggebend für das „fire sale bundle“ war die finanzielle Situation des Unternehmens.

weiterlesen

Tianshi – der chinesische Himmelslöwe nimmt 2. Anlauf auf Europa!

 ●  Netcoo Redaktion

Bereits zum 2. Mal startet das chinesische Direktvertriebsunternehmen Tianshi in Europa und greift dabei tief in die Firmenschatulle. Derzeit rüstet man die Berliner Zentrale massiv auf und sucht europaweit geeignetes Personal. Nach dem Absturz im Jahr 2005 versuchen die Chinesen nun den europäsichen Markt zu stürmen. Doch die Frage bleibt, ob das Unternehmen aus dem Roten Reich der Mitte diesmal ein besseres und erfolgsorientiertes Wachstumskonzept als noch vor 4 Jahren hat?

Hinter den Kulissen kam es Anfang 2005 zu einem handfesten Krach. Nachdem der ehemalige Vertriebsleiter Olaf Weidauer (ex. Vertriebsleiter Netcom2000) das Unternehmen verlassen hatte, waren kurze Zeit später auch das Führungsduo Karsch verschwunden. Erhebliche Probleme gab es damals bei den Produktzulassungen. Außerhalb von Europa zählt Tianshi zu den Branchengrößen, in Deutschland spielt das Unternehmen bisher keine große Rolle. Ob sich die Investionen für das Unternehmen rechnen werden, wird sich schon in absehbarer Zeit zeigen.

weiterlesen