sequoia

Stella & Dot – The Happy Business for Women

 ●  Netcoo Redaktion

Habe eine Idee, habe eine Vision, habe eine Mission, habe coole Produkte, biete Frauen an sich finanziell unabhängig zu machen, gründe eine coole Company, fang an zu arbeiten und gebe einige Jahre Vollgas und baue ein Millionenunternehmen auf….

weiterlesen

Stella & Dot – The Happy Business for Women

 ●  Netcoo Redaktion

Habe eine Idee, habe eine Vision, habe eine Mission, habe coole Produkte, biete Frauen an sich finanziell unabhängig zu machen, gründe eine coole Company, fang an zu arbeiten und gebe einige Jahre Vollgas und baue ein Millionenunternehmen auf….

weiterlesen

Warum hat Sequoia Capital 37 Mio. US-Dollar in Stella & Dot investiert?

 ●  Netcoo Redaktion

Anfang 2011 hat der Venture Capital Geber Sequoia Capital rund 37 Mio. Dollar in das US-Social Selling Unternehmen Stella & Dot investiert, für 10 Prozent der Geschäftsanteile. Zu viel für den mageren Anteil? Keineswegs, die Bewertung für das 2004 von Jessica Herrin gegründete Schmuck-Unternehmen lag nämlich zu diesem Zeitpunkt bei 370 Mio. US-Dollar. Auch die Umsätze waren zum gleichen Zeitpunkt schon ziemlich beachtlich: von 33 Mio. US-Dollar in 2009 ging es 2010 auf rund 104 Mio. US-Dollar. Ende 2011, also nach dem Einstieg von Sequoia Capital, lag der Umsatz dann bei über 175 Mio. US-Dollar. Was ist das Erfolgsgeheimnis? Das ist nicht ganz so einfach zu beantworten, hier spielen viele Komponenten eine Rolle. Aber Stella & Dot setzt neben seinen Style Shows (klassische Partygeschäft) auch auf das eCommerce Business und auf Social-Media-Marketing. Mit durchschlagendem Erfolg: insbesondere die jüngere Generation fühlt sich von dem Geschäft angesprochen. Seit 2012 Stella & Dot sogar auch in Deutschland tätig.

weiterlesen

Warum hat Sequoia Capital 37 Mio. US-Dollar in Stella & Dot investiert?

 ●  Netcoo Redaktion

Anfang 2011 hat der Venture Capital Geber Sequoia Capital rund 37 Mio. Dollar in das US-Social Selling Unternehmen Stella & Dot investiert, für 10 Prozent der Geschäftsanteile. Zu viel für den mageren Anteil? Keineswegs, die Bewertung für das 2004 von Jessica Herrin gegründete Schmuck-Unternehmen lag nämlich zu diesem Zeitpunkt bei 370 Mio. US-Dollar. Auch die Umsätze waren zum gleichen Zeitpunkt schon ziemlich beachtlich: von 33 Mio. US-Dollar in 2009 ging es 2010 auf rund 104 Mio. US-Dollar. Ende 2011, also nach dem Einstieg von Sequoia Capital, lag der Umsatz dann bei über 175 Mio. US-Dollar. Was ist das Erfolgsgeheimnis? Das ist nicht ganz so einfach zu beantworten, hier spielen viele Komponenten eine Rolle. Aber Stella & Dot setzt neben seinen Style Shows (klassische Partygeschäft) auch auf das eCommerce Business und auf Social-Media-Marketing. Mit durchschlagendem Erfolg: insbesondere die jüngere Generation fühlt sich von dem Geschäft angesprochen. Seit 2012 Stella & Dot sogar auch in Deutschland tätig.

weiterlesen