produkte

Mit welchen Produkten kann man wirklich Geld verdienen?

 ●  Netcoo Redaktion

Direktvertriebsunternehmen sind bekannt dafür, dass sie zuerst einen Markt schaffen und ihn dann aufbauen. Forever Living Products (FLP) ist beispielsweise mit der Aloe Vera ein Milliardenschwerer Global Player geworden, Tahitian Noni International schreibt mit seinem Noni Juice Millionenumsätze und Xango ist derzeit mit seinem Mangostan Saft eins der schnellstwachsenden Unternehmen der USA.

weiterlesen

Kleeneze tritt geordneten Rückzug an!

 ●  Netcoo Redaktion

Das britische Unternehmen Kleeneze zieht sich aus dem deutschen Markt zurück. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens hervor. Bereits in der Augustausgabe 08-2006 hatte das Netcoo Magazin angekündigt, dass es schwere Probleme bei dem ältesten britischen Direktvertriebsunternehmen gebe, und dass das Katalogkonzept in Deutschland möglicherweise vor dem Aus stehe. Dies hat sich nun bewahrheitet. Erst vor wenigen Wochen wurde Kleeneze von der Muttergesellschaft European Home Retail an das Unternehmen FINDEL, einem Home-Shopping-Konglomerat aus Lancshire (Jahresumsatz 458 Millionen Pfund) verkauft. Der Notverkauf beinhaltete auch den Verkauf des zu Kleeneze zugehörigen Unternehmens Cabouchon und weiterer Unternehmen. Ausschlaggebend für das „fire sale bundle“ war die finanzielle Situation des Unternehmens.

weiterlesen

Nu Skin Management

Nu Skin erhält Direktvertriebszulassung für China!

 ●  Netcoo Redaktion

Das US-Direktvertriebsunternehmen Nu Skin Enterprises, Inc. hat die Zulassung für seinen Direktvertrieb in China durch das „Chinese Ministry of Commerce“ erhalten. Von Shanghai aus wird das Unternehmen seine Direktvertriebsaktivitäten starten.

„Die Direktvertriebslizenz gibt Nu Skin Enterprises gleich vier neue wesentliche Vorteile“, sagte Truman Hunt, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Nu Skin. Das Unternehmen könne nun über 160 stationäre Geschäfte hinaus verkaufen, die Vertriebsmannschaft weiter ausbauen und den Wettbewerb mit anderen Unternehmen aufnehmen. Dies mache es wiederum den Kunden leichter, Nu Skin Produkte kaufen zu können.

weiterlesen

Agel in Deutschland vor dem AUS?

 ●  Netcoo Redaktion

Nach den uns vorliegenden Informationen der Rechtsanwaltskanzlei Schulenberg & Schenk (www.sus-law.de) liegen bereits drei einstweilige Verfügungen gegen den Marketingplan des US-Unternehmens Agels wegen des Verstoßes gegen § 16 Abs. 2 UWG – und damit Werbung für ein illegales Schneeballsystem -vor.

In drei Entscheidungen hat das Landgericht Hamburg (Beschluss vom 11.10.2006, AZ: 407 O 214/06; Beschluss vom 24.10.2006, AZ: 416 O 324/06; Beschluss vom 25.10.2006, AZ: 406 O 290/06) Agel-Vertriebspartner verboten, unter Bezugnahme auf den Agel-Marketingplan für das Agel-Vertriebssystem zu werben. Die Vertriebspartner hatten jeweils eigene Beschreibungen über das Vertriebssystem und den Agel-Marketingplan auf ihren Internetseiten veröffentlicht.

weiterlesen

Agel Vergütungsplan und § 16 UWG!

 ●  Netcoo Redaktion

Im Zuge einer Recherche konnten wir zur angeblichen Gesetzeswidrigkeit des Agel-Vergütungsplans erfahren, dass ein Agel-Distributor wegen der Darstellung des Agel-Vergütungsplans auf seinen Internetseiten von dem Direktvertriebsunternehmen Nova Nutria abgemahnt wurde. Da sich der Distributor weigerte eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben, wurde eine Einstweilige Verfügung erwirkt.

Nach den uns vorliegenden Informationen, soll die Darstellung des Vergütungsplans auf der Internetseite gegen den § 16 Abs. 2 des UWG verstoßen haben. Die dargestellte Version soll den Verdacht der „progressiven Kundenwerbung“ erwecken. Ob diese Einstweilige Verfügung nun Auswirkung auf alle in Deutschland tätigen Agel-Distributoren haben könnte, ist derzeit unklar. Die Frage die sich hier aufdrängt, ob denn alle Distributoren mit den gleichen Internetseiten arbeiten?

Vorgeworfen wurde u.a., dass es sich bei Agel um ein quasi in sich geschlossenes System handelt, da die Agel Produkte nicht für den Wiederverkauf ( so genannte NFR-Produkte) zugelassen sind und man zu Eigenumsätzen beim Einstieg verpflichtet ist, die wiederum verprovisioniert werden.

Zur Hintergrundinformation, hier einmal der § 16 Abs. 1 und 2 des UWG in der Übersicht:

1) Wer in der Absicht, den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, durch unwahre Angaben irreführend wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Wer es im geschäftlichen Verkehr unternimmt, Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen zu veranlassen, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten besondere Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach der Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

weiterlesen

R. Bursian

Trisana ist jetzt AG!

 ●  Netcoo Redaktion

Die geplante Umwandlung der TRISANA GmbH in eine Aktiengesellschaft ist jetzt vollzogen. Dadurch ist die weitere Expansion des innovativen deutschen Unternehmens für Naturstoff- Forschung, welches seine Produkte in Europa im Direktvertrieb vertreibt, erleichtert, da die Eigenkapitalbasis verbreitert wurde. Zum Vorstand wurde der Gründer der TRISANA, Herr Reinhard H. Bursian, berufen. Wie Reinhard H. Bursian erläuterte, ändert sich die bisherige erfolgreiche und seriöse Unternehmenspolitik nicht, sondern wird zusätzlich durch neue Marketing- Elemente für die Vertriebspartner ergänzt.

weiterlesen

Wilhelm Morant

Kölner Original unterstützt Dreamteam Network bei Agel!

 ●  Netcoo Redaktion

Willi Morant arbeitet seit vielen Jahren im Direktvertrieb und hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach erfolgreich große Vertriebs- und Verkaufsorganisationen aufgebaut. Willi Morant hat in seiner Karriere alle Höhen und Tiefen erlebt. In den letzten Monaten wurde es still um seine Person. Doch jetzt wollten die Gerüchte um seinen Einstieg bei dem US-Unternehmen Agel nicht abklingen. Wir haben ihn gefragt und der smarte und stets gut gelaunte Kölner stand uns Rede und Antwort.

weiterlesen

Agel: neues Tütengelkonzept aus Amerika?

 ●  Netcoo Redaktion

Agel – neues Tütengelkonzept aus Amerika?

Die Trends kommen bekanntlich aus den USA. Das US-Unternehmen Agel bringt jetzt Vitamine aus der Tube? Ist das der neuste und heißeste Trend oder fällt es unter die Kategorie „Produkte, die die Welt nicht braucht“? Wir bleiben dran und berichten aktuell

weiterlesen

Aus dem Verkehr gezogen!

 ●  Netcoo Redaktion

„Wer Lebensmittel mit heilenden oder vorbeugenden Aussagen in den Verkehr bringt, erklärt diese laut Europäischer Arzneimittel-Richtlinie 65/65/EWG automatisch zu Arzneimitteln und ist dann für das illegale In-Verkehr-Bringen von Arzneimitteln zur Rechenschaft zu ziehen.“ Darauf verweist die Verbraucherschutzzentrale NRW. Dies betrifft insbesondere auch den Bereich der Nahrungsergänzungsprodukte. Vertriebspartner die solche Produkte vertreiben, sollten daher keinesfalls solche Aussagen zum anpreisen ihrer Produkte tätigen.

weiterlesen

Mike Düring

Neuer Start von Mike Düring

 ●  Netcoo Redaktion

Nach 4 Jahren Network Marketing und Kreativ-Pause kehrt der ehemalige net-com 2000 Gründer Mike Düring mit einem Team von Führungskräften, darunter auch der ehemalige net-com 2000 Vertriebsleiter Olaf Weidauer, zurück, um erneut die Network Marketing Industrie zu erobern.

weiterlesen

Jürgen Höller

Das Feuer der Begeisterung

 ●  Netcoo Redaktion

„Du kannst nur das in anderen entzünden, was in Dir selber brennt!“ -Hl. Augustinus-

Vielleicht haben Sie schon einmal dieses Zitat gehört? Doch wie bei so vielen Dingen ist es nicht so entscheidend, ob Sie etwas kennen, sondern ob Sie es auch leben?!

weiterlesen