neun

Wirtschaftsflaute in den Bettern?

Umsatz- und Gewinnrückgang bei Beate Uhse AG!

 ●  Netcoo Redaktion

Das börsennotierte Unternehmen Beate Uhse AG, führender Erotik-Anbieter, hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn hinnehmen müssen. Der Umsatz fiel um acht Prozent auf 171 Millionen Euro (Vorjahr 186 Mio €). Der Gewinn brach von 6,1 Millionen auf nur noch 0,5 Millionen Euro ein. Grund für den Rückgang sind die allgemeine Kaufzurückhaltung, ein verkleinertes Filialnetz und die Schließung unrentabler Geschäftsbereiche. Für das Jahr 2009 erwartet Beate Uhse dennoch ein Ebit von 3.0 Mio Euro. Erst im Sommer dieses Jahres hat der Konzern den Einstieg in den Direktvertrieb bekannt gegeben.

weiterlesen

Headquarter in USA

4Life Research mit Wachstumsrekord in Malaysia!

 ●  Netcoo Redaktion

Nach Unternehmensangaben hat das US-Network Unternehmen 4Life Research in Malaysia in den vergangenen sieben Monaten jeweils einen Verkaufsrekord gebrochen. Insgesamt stiegen die die Umsätze für den Zeitraum Januar bis Mai 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 75 Prozent. Erst vor wenigen Monaten hatten die Amerikaner ein neues Ausbildungscenter in Petaling Jaya eröffnet.

weiterlesen

Kurse an der Wall Street

Zum dritten Mal hintereinander geschlagen!

 ●  Netcoo Redaktion

Im Laufe des Jahres 2008 verlor die Aktie von Warren Buffets Berkshire Hathaway, zu der Direktvertriebsunternehmen wie Kirby, World Book und Pampered Chef gehören, nahezu ein Drittel ihres Wertes. Trotzdem lag sie von der Performance im dritten Jahr nacheinander vor dem Standard & Poor 500 Index. Berkshire verlor 31,8 Prozent, der S&P 500 fiel um 38,5. Damit war 2008 für den S&P das schlechteste Jahr seit 1931. Noch am 19. September verzeichnete die Berkshire Aktie ihren Jahreshöchststand von 147.000 US-Dollar. Rund zwei Monate später, am 20. November, stand sie auf 77.500 und hatte somit in nur 8 Wochen 47,3 Prozent verloren.

weiterlesen

Arbeitsämter fördern Existenzgründer im Direktvertrieb!

 ●  Netcoo Redaktion

Der Direktvertrieb bzw. die Sonderform des Direktvertriebs, das Network Marketing, gewinnt immer mehr an gesellschaftlicher Bedeutung. Auch beim Arbeitsamt. Es ist nicht mehr unüblich, dass die Arbeitsagenturen für Arbeit Existenzgründer in diesem Bereich finanziell fördern. Vorausgesetzt das Business Konzept ist wirtschaftlich tragfähig. So hat beispielsweise die Arbeitsagentur für Arbeit auch einen Vertriebspartner des Berliner Direktvertriebsunternehmens Mangostan Gold aus Berlin gefördert. Der Vertriebspartner, so das Unternehmen, hat einen von der Arbeitsagentur für Arbeit bewilligten Gründungszuschuss in Höhe von 18.000 € für den Übergang in die Selbständigkeit genehmigt bekommen.

weiterlesen

Oriflame steigert Umsätze!

 ●  Netcoo Redaktion

Das schwedische Direktvertriebsunternehmen Oriflame hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um 23% gesteigert. Der Umsatz liegt nun bei 638,40 Millionen Euro, gleichzeitig stieg der Nettogewinn um 7% auf € 62,4 Millionen (Vorjahr: € 58,4 Millionen).

Oriflame Ceo Magnus Brännström gab bekannt, die Umsätze jedes Jahr um 5% bis 10% steigern zu wollen. Bis 2009 will der europäische Direktvertriebsriese einen operativen Gewinn von 15% erzielen.

Als erstes europäisches Unternehmen hat Oriflame zudem erst kürzlich in China eine Direktvertriebslizenz erhalten. Die Lizenz gelte für die Städte Nanjing, Wuxi, Suzhou und Kunshan in der Provinz Jiangsu Oriflame will noch in diesem November mit seinen Direktvertriebsaktivitäten starten.

weiterlesen