kaufpreis

Helmut Spikker

Helmut Spikker investiert 20 Millionen Euro!

 ●  Netcoo Redaktion

„alea iacta est“ Die Würfel sind gefallen: Der LR-Gründer und ehemalige Inhaber von Deutschlands größtem Network Marketing Unternehmen Helmut Spikker kauft in seiner Heimatstadt Ahlen eine 30.000 Quadratmeter große Grundstücksfläche um dort eines seiner neuen Unternehmen anzusiedeln. Mehr als 20 Millionen Euro ist Spikker alleine der erste Bauabschnitt wert. Der erste Spatenstich erfolgt noch im September 2009. Das neue Spikker-Unternehmen wird seine Geschäfte im kommenden Jahr aufnehmen. Im ersten Bauabschnitt entsteht auf dem Gelände ein hochmodernes Logistikzentrum in der Größe eines Fußballfeldes von zirka 80 mal 120 Metern.

weiterlesen

Helmut Spikker

Es liegt was in der Luft ………..

 ●  Netcoo Redaktion

… ein neuer Duft?
… Oder doch der alte?

Der Name Helmut Spikker verfehlt niemals seine Wirkung. Alleine schon seine Initialen – HSP – erzeugen in der Networkerwelt ähnlich viel Aufmerksamkeit wie die Air force One beim Landeanflug am Flughafen Frankfurt/Main. Nach dem spektakulären Verkauf von Spikker’s Glanzstück, dem LR-Konzern an den Investmentfonds Apax, war es still um den Multimillionär geworden. Ungewöhnlich still. Zu still. Konnte es tatsächlich sein, dass dieser unruhige Geist, dieser Visionär, dieser „Macher“ par excellence, plötzlich Spaß am „Rentnerdasein“ auf Mallorca haben könnte? Dass er so „satt“ ist? Kann eigentlich nicht sein – das war klar. Aber was tut er? Eine Frage, der Spikker über lange Monate mit kategorischem Schweigen begegnete. Eine Strategie, die sich nun ändert. Für den 17. April hat Helmut Spikker zu einer Pressekonferenz geladen. Er hat der Welt etwas zu sagen. Kein Wunder, dass nun die Gerüchteküche förmlich überbrodelt. Was hat er vor? Kommt er zurück ins operative Geschäft? Und wo? Bei LR? Überhaupt im Network? Fragen über Fragen. Netcoo hat sich Gedanken gemacht. Und ein paar Varianten für dieses mögliche Comeback ausgeknobelt … Journalistische Spekulationen eben. Lesen Sie mehr:

weiterlesen

Peter Kiepe

Neways trennt sich von Vice President Europe!

 ●  Netcoo Redaktion

Das US-Direktvertriebsunternehmen Neways hat sich von seinem Vice President Europe, Peter Kiepe, getrennt. Über die genauen Hintergründe der Trennung ist derzeit nichts bekannt. Peter Kiepe war in der Vergangenheit ebenfalls Managing Director der Neways Deutschland GmbH, diese Position ist jedoch schon vor einigen Wochen durch Paul Vanwynsberghe ersetzt worden. An der Neways-Distributorenfront scheint auch einiges in Bewegung zu sein: Silvester Graf, nach eigenen Angaben Nr.1 Distributor von Neways in Europa soll nach bisher unbestätigten Meldungen seine Position inoffiziell zum Verkauf anbieten.

weiterlesen

Tupperware ein Multimarken- & Multikategorien Direktvertriebsunternehmen

 ●  Netcoo Redaktion

Nach der Übernahme der Kosmetiksparte von Sara Lee hat die Tupperware Corporation ihren Firmennamen von Tupperware Corporation in Tupperware Brands Corporation geändert. Tupperware hatte für Sara Lee einen Kaufpreis von 556 Mio. USD bezahlt.

“Diese Namenänderung soll die Tatsache verstärken, dass wir ein Multimarken- und Multikategorien-Direktvertriebsunternehmen sind“, sagt Rick Goings, Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzender von Tupperware.

Der neue Name mache es den zahlreichen neuen Tupperware-Kosmetik- und Beautyunternehmen, inklusive der Kosmetiksparte von Sara Lee leichter zu kommunizieren, dass sie Teil einer Familie von Direktvertriebsunternehmen sind und das sie keine Tupperwareprodukte verkaufen.

weiterlesen