holding

Sind wir geil?

 ●  Netcoo Redaktion

Wenn Frauen wählen dürften, welche Wahl würden sie treffen: Sex oder Schokolade? Schokolade hieß es früher einhellig aus den Mündern der Weiblichkeit. Welch ein Genuss! Aber ist das heute auch noch so? In immer stressigeren Zeiten, in Zeiten, in denen die Zukunft um den Job, die Alltagssorgen und Ängste vor Krankheiten unsere Gesellschaft dominieren, sehnen wir uns nach Geborgenheit, Liebe und trauter Zweisamkeit – und dazu gehört auch der Sex. Die Erotik nimmt (wieder) einen großen Stellenwert in unserem Leben ein und vielleicht auch gerade deshalb, weil wir wissen, dass wir nicht wie Profi-Models aussehen müssen.

weiterlesen

Helmut Spikker

Pierre Lang: Ausstieg von Helmut Spikker nur noch eine Frage der Zeit?

 ●  Netcoo Redaktion

Das Traditionsunternehmen Pierre Lang, die Andersen Holding und die Hans Anderson GmbH gehen in ein Sanierungsverfahren. Das zuständige Gericht in Wien hat am Mittwoch einem Antrag zugestimmt. Pierre Lang hat einen Schuldenberg von rund 45 Millionen Euro angehäuft. Derzeit sind 280 Mitarbeiter betroffen. Der österreichische Kurier berichtet, dass rund 850 Gläubiger auf ihr Geld warten, ein Großteil davon sollen Beraterinnen sein, die noch Anspruch auf ihre Provisionen haben. Um das Sanierungsverfahren erfolgreich durchführen zu können, soll es eine Gläubigerquote von 20 Prozent auf 2 Jahre geben. Demnach benötigt alleine Pierre Lang rund 10 Millionen Euro. Im Fall der Anderson Holding geht es um rund 2.9 Mio. Euro. Die Anderson Holding ist die operative Konzernmutter der Pierre Lang Gruppe. Die Holding hat Verbindlichkeiten aus Darlehen gegenüber der Tochtergesellschaften Hans Anderson GmbH und der Pierre Lang Italia sowie einer Bank übernommen, die teilweise fällig gestellt worden sind.

weiterlesen

NWA Vertrieb in Ahlen

Gerichtlicher Verwalter für Pierre Lang!

 ●  Netcoo Redaktion

Wie österreichischen Medien zu entnehmen ist, wurde ein gerichtlicher Verwalter für das Schmuckunternehmen Pierre Lang sowie dessen Eigentümerin Andersen Holding bestellt. Demnach sollen die Bücher, Kontoverbindungen und Treuhandverhältnisse geprüft bzw. aufgeklärt werden. Eine Hausbank von Pierre Lang hatte einen Insolvenzantrag und zuvor einen Kredit über 5 Millionen Euro fällig gestellt. Das Gericht will den Bericht der Verwalter abwarten, erst danach soll über eine Insolvenzeröffnung oder Ablehnung entschieden werden.

weiterlesen

Dr. Christian Friege

LichtBlick strukturiert Beteiligungen neu!

 ●  Netcoo Redaktion

Am 22. Juli gab das Mitgliedsunternehmen des Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V. , die in Hamburg ansässige „LichtBlick – die Zukunft der Energie GmbH & Co KG“ die Ausgliederung ihres Ökostrom- und Gashandelsgeschäft in ihre Tochter LichtBlick AG bekannt. Unter dem neuen Namen Turina Holding GmbH & Co. KG konzentriert sich die bisherige LichtBlick KG auf das Management ihrer Beteiligungen. Zum Vorstand der Vorstand der LichtBlick AG gehören Dr. Christian Friege (43, Vorsitzender), Gero Lücking (45, Energiewirtschaft), Mustafa Özen (36, Finanzen) und Olaf Westermann (47, Vertrieb). Bereits seit längerem trug das Quartett die Verantwortung für das operative Energiehandelsgeschäft der LichtBlick KG. Den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt Unternehmensgründer Heiko von Tschischwitz (41). Einziger Aktionär der nicht an der Börse notierten LichtBlick AG ist die Turina Holding GmbH & Co. KG.

weiterlesen

Branchenkrieg – Abmahnwelle!

 ●  Netcoo Redaktion

Nicht nur in der Direktvertriebsbranche tobt ein Branchenkrieg und eine Abmahnwelle sondern auch im Elektrohandel, dies geht zumindest aus einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ hervor. Es herrsche ein erbitterter Kampf zwischen dem Media Markt und kleineren Händlern. Der Media Markt überziehe vor allem Internetshops mit einer Welle von Abmahnungen. „Mehrere hundert Online-Händler werden von Media-Märkten mit bösartigen Methoden verfolgt, denen geht es um eine Marktbereinigung“, sagte der Justiziar von Trusted Shops Carsten Fröhlisch (Gütesiegel für Internetshops). Der Kölner Anwalt Rolf Becker, der fünf Duzend Firmen gegen Media-Markt vertritt, erzählt nach dpa Berichten, „von einer massiven Welle und bestimmt 1.000 Fällen…….. Manche Mandanten erhalten fünf Abmahnungen von drei verschiedenen Media-Märkten.“ Die Media-Saturn Holding selbst wollte keine Angaben zu den Abmahnungen machen.

In der Direktvertriebsbranche geht es derzeit ähnlich zu, doch die unbestätigten Gerüchte, wonach beispielsweise alleine über 1.000 TNI –Vertriebspartner oder ca. 700 Neways Vertriebspartner abgemahnt worden sein sollen, lassen sich bisher nicht offiziell bestätigen. Nach Netcoo Recherchen und einer Hochrechnung von eingegangenen Leserbriefen schätzen wir, dass insgesamt ca. 250 – 350 Personen abgemahnt worden sein könnten. Darunter sollen sich auch eine Vielzahl nicht kostenpflichtiger Abmahnungen befunden haben.

weiterlesen