hagen

Frauen und Karriere

Karriere: Managerinnen in der Zwickmühle!

 ●  Netcoo Redaktion

Warum sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert? Gerade kündigte die EU-Justizkommissarin Viviane Reding einen Gesetzesvorschlag für den Sommer 2012 zur Einführung einer Frauenquote in Chefetagen von Unternehmen an. Für den Betriebswirt und Diplom-Psychologen Prof. Dr. Jürgen Weibler, Inhaber des Lehrstuhls für BWL mit den Schwerpunkten Personalführung und Organisation an der FernUniversität in Hagen, „ist das eine sinnvolle Überlegung, aber man muss auch die Gründe für das Frauendefizit angehen“. Seine Überlegungen basieren auf der Auswertung zahlreicher empirischer Untersuchungen.

weiterlesen

Hagen Horst

Hagen Horst startet bei der Weltverlag AG

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst stellt mit sofortiger Wirkung seine Aktivitäten für die World Success Publishing A.G. mit Sitz in Belize ein und wechselt zu der Weltverlag Aktiengesellschaft. Dies geht aus einer aktuellen Mitteilung des Verlages hervor. Bereits am 18.11.2008 gab der Vorstand der Weltverlag AG eine Pressemitteilung heraus, in der bekannt gegeben wurde, dass wettbewerbsrechtliche Schritte gegen die World Success Publishing A.G. und deren Hintermänner, namentlich Michael Schaupp und andere einzuleiten. Die World Success Publishing A.G. versuchte nach Ansicht des Weltverlages elementare Systembestandteile des Marketingkonzepts der Weltverlag AG zu kopieren. Nach Unternehmensangaben hat der Weltverlag ein Etat von rund 100.000 Euro bereitgestellt, um internationale Ermittlungen und Recherchen vorzufinanzieren. „Gegen die Hintermänner wird nunmehr in Deutschland, Spanien, Panama, Belize und Grossbritannien ermittelt“, so Anja Wagner, Vorstandsvorsitzende der Weltverlag Aktiengesellschaft.

weiterlesen

Hagen Horst

Der Millionärskrieg!

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst ehemaliger Herbalife-President und neuerdings Millionaire`s Builder hat momentan Ärger am Hals und der kommt aus Österreich, genauer gesagt von der Weltverlag AG. Die ist jetzt juristisch gegen Horst vorgegangen. Begründung: Verletzung von Urheberrechten, Täuschung und Irreführung, sowie Systemnachahmung und Betriebsspionage. In einer Pressemitteilung der Weltverlag AG, dessen Aufsichtsratsvorsitzender übrigens Marco de la Rosa ist (ehemaliger Verleger Network Press) heißt es wörtlich:

„Die Weltverlag Aktiengesellschaft hat gegen Hagen Horst ein internationales Ermittlungsverfahren wegen sklavischer Systemnachahmung im Zusammenhang mit Betriebsspionage eingeleitet. Weiterhin wurden mehrere einstweilige Verfügungen wegen Verletzung von Urheberrechten, sowie Täuschung und Irreführung im Geschäftsverkehr erwirkt. Mit sofortiger Wirkung ist es Hagen Horst somit untersagt, weiterhin mit der Bezeichnung World Success Publishing AG oder World Success Publishing Ltd zu firmieren, da diese Firmen weder im Englischen noch im Schweizer Handelsregister eingetragen sind.“

weiterlesen

Hagen Horst

Isser wech oder isser noch da?

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst, ehemaliger Herbalife President und mittlerweile Networker im Rentneralter hat alle Höhen und Tiefen im Network Marketing Geschäft erlebt. Und dabei gutes Geld verdient. Eigentlich sogar viel Geld. Doch die letzte Jahre waren wohl alles andere als angenehm. Seinen quasi Zweitjob bei DubLi fand das US-Unternehmen Herbalife Anfang 2007 alles andere als vorbildlich und warf ihn deswegen mehr oder minder raus. Ein Abflug mit Symbolcharakter:

weiterlesen

Hagen Horst

Hagen Horst steigt bei PM-International ein!

 ●  Netcoo Redaktion

Hagen Horst, ehemaliger Herbalife President´s Team Member, steigt bei PM-International ein. Der Einstieg kommt überraschend. Erst vor wenigen Wochen trennte sich das US-Unternehmen Herbalife von Hagen Horst wegen seiner geschäftlichen Aktivitäten zu dem Internet-Network DubLi. Damit scheint es Hagen Horst doch wieder an die Basis mit Verbrauchsprodukten zurückzuziehen. Ob ihm wiederholt der Sprung an die Spitze gelingt, bleibt sicherlich spannend.

weiterlesen

Xango in Frankfurt

Volksfeststimmung bei Xango in Frankfurt!

 ●  Netcoo Redaktion

Am Montag, den 18.09 herrschte eine wahre Volksfeststimmung im Intercontinental Hotel in Frankfurt. Das US-Unternehmen Xango hatte geladen und viele waren gekommen. In der Tiefgarage und vor dem Hotel standen edle Autos mit dem klangvollen Namen Porsche, Mercedes und Ferrari. Teilweise hatte man sogar eigens Busse für die Anreise organisiert. Riesige Menschenmengen strömten zur Auftaktveranstaltung und zur Einleitung der Pre Soft Launch Phase in das noble Hotel. Ob es nun 1.800 Personen oder „nur“ 1.200 Menschen waren, das spielt wohl keine allzu große Rolle mehr.

weiterlesen