genehmigung

Tahitian Noni Juice

Protektionismus? Verbot für Tahitian Noni Juice

 ●  Netcoo Redaktion

Zum Schutz seiner eignen Fruchtplantagen hat die Brasilianische Regierung nunmehr den Vertrieb von dem Tahitian Noni Juice endgültig untersagt. Dies wurde unlängst von Tahitian Noni International – Gründer und Präsident John Wadsworth bestätigt. Auf Grund von entsprechenden Gesetzesänderungen sind alle legalen Vertriebsaktivitäten für das Fruchtsaftgetränk ausgesetzt. Eigenen Angaben zufolge hat TNI erfolglos den Regierungsstellen über einen langen Zeitraum immer wieder die Produkte betreffend sicherheitsrelevante Informationen zugeleitet. Wadsworth: „TNI hat alles Erdenkliche getan, um Tahitian Noni Int. diesen Markt zu bewahren, aber wir müssen einsehen, daß es vorläufig keinen anderen Weg des Handelns gibt, als uns der Entscheidung zu beugen.“

weiterlesen

Truman Hunt

Direktvertriebsgenehmigung für China erweitert!

 ●  Netcoo Redaktion

Nu Skin Enterprises, Inc. expandiert mit seinem Direktvertriebsmodell in die Provinz Guangdong. Dies gab das aus Provo, Utah, USA stammende Network-Marketing-Unternehmen unlängst bekannt. Zuvor erhielt Nu Skin die offizielle Genehmigung vom Chinesischen Handelsministerium, seine Direktvertriebsaktivitäten auf vier Städte der Provinz Guangdong und die Stadt Shenzhen auszuweiten. Diese neueste Genehmigung durch die zuständigen Behörden ermöglicht es dem Global Player den Bewohnern dieser Städte seine Geschäftsgelegenheit anzubieten. Guangdong ist mit 94,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Provinz Chinas. Das Unternehmen verfügte bereits über diesbezügliche Lizenzen für Beijing und Schanghai.

weiterlesen

Bryan Davis

XanGo von Vertriebsverbot nicht betroffen!

 ●  Netcoo Redaktion

Die XanGo Germany GmbH darf allen Gerüchten zum Trotz nach wie vor den XanGo-Fruchtsaft in Deutschland weiter vertreiben.

Das Landgericht Bielefeld hat zwar bereits am 19. Dezember 2006 eine einstweilige Verfügung erlassen, diese betrifft aber nur einen XanGo-Vertriebspartner.

weiterlesen