geld

Verlierer des Jahres 2006!

 ●  Netcoo Redaktion

Es war die Marketingnummer des Jahres 2006 – rausgekommen ist die größte Luftblase des vergangenen Jahres. Ja, es war groß, das Ankündigungsmarketing zweier Sternchen, die die Welt erobern wollten. Matthias Völcks (links im Bild) und Burkhard E. wollten hoch hinaus, sie wollten es den Network-Größen der Branche zeigen, wie man richtig Vertrieb aufbaut. Doch der Absturz aus dem Network-Himmel kam schneller als erwartet. So schnell das der Aufstieg noch nicht einmal richtig begonnen hatte.

Mit großen Zielen und Visionen startete das vermeintliche Dreamteam im Oktober 2006 die Aktion „1 Million Euro für das beste Werbekonzept. Während andere auf der Bühne stehen, stehen wir hinter dem Team“. Doch wo standen die Beiden bei dieser Aktion wirklich, vielleicht doch eher neben sich? Vollmundig wurde geworben und Vertriebler aus ganz Deutschland wurden mit viel Geld und wohl sehr heißer Luft geködert. Geblieben ist natürlich mal wieder nichts, außer verbrannter Erde.

weiterlesen

Andreas Nawrocki

Das Konsumverhalten der Zukunft!

 ●  Netcoo Redaktion

Das Konsumverhalten der Zukunft
Neue Wege zum Kunden

Gute Verkäufer sind der Pulsschlag jedes Unternehmens. Sie generieren Umsatz, sind die Energielieferanten eines Unternehmens und wissen, dass die Kraft der Kommunikation Motor einer erfolgreichen Kundenbeziehung ist. Aber erst, wenn sie das Konsumverhalten der Zukunft kennen, finden sie auch neue Wege zum Kunden, wo herkömmliche Vorgehensweisen und Verkaufstechniken längst zum Scheitern verurteilt sind.

weiterlesen

Cover 02-07

Adler fliegen höher – Forever Living Billionaire

 ●  Netcoo Redaktion

Adler fliegen höher – Forever Living Billionaire!

Jetzt neu und brandaktuell – die März – April Ausgabe 2007 ist da. – Titel: Die Erfolgstory von Rex Maughan, Gründer von FOREVER LIVING PRODUCTS.

Dazu viele Highlights aus der Branche: Der unsichtbare Dritte – Das lukrative Geschäft mit den Promis im Network Marketing. Einfach mehr Geld – die Kunst an der Börse dauerhaft Geld zu verdienen – Im Porträt Patrik König, LR Health & Beauty Systems, Vom Aussteiger zum Aufsteiger mit über 400.000 Euro Jahreseinkommen! Der kleine Unterschied – TNI Top Leader Ingeborg Nayduch.

weiterlesen

Börse

Wann durchbricht der DAX die 7.000er Marke?

 ●  Netcoo Redaktion

Die Börse ist weiterhin im Aufwind, der DAX (Deutscher Aktienindex der 30 führenden börsennotierten Unternehmen in Deutschland) kratzt so langsam aber sicher an der 7.000er Marke.

weiterlesen

Donald Trump

Trump: Wie man reich wird!

 ●  Netcoo Redaktion

„Donald Trump. Der Name allein ist ein Ausrufezeichen, für seinen Träger aber noch weit mehr: ein Markenzeichen, das für Erstklassigkeit steht,für Entschlossenheit, Risikobereitschaft, üppigen Lifestyle und ein Ego in der Größe von Gibraltar.

weiterlesen

Mit welchen Produkten kann man wirklich Geld verdienen?

 ●  Netcoo Redaktion

Direktvertriebsunternehmen sind bekannt dafür, dass sie zuerst einen Markt schaffen und ihn dann aufbauen. Forever Living Products (FLP) ist beispielsweise mit der Aloe Vera ein Milliardenschwerer Global Player geworden, Tahitian Noni International schreibt mit seinem Noni Juice Millionenumsätze und Xango ist derzeit mit seinem Mangostan Saft eins der schnellstwachsenden Unternehmen der USA.

weiterlesen

Verein will Geld von Helmut Spikker sehen!

 ●  Netcoo Redaktion

Da dürfte der Gründer des Direktvertriebsriesen LR Health & Beauty Systems GmbH (vormals LR-International) und langjähriger Mäzen des Fußballclubs LR Ahlen, Hemut Spikker, nicht schlecht gestaut haben. Der Fußballverein hat seinem Ex-Präsidenten eine gepfefferte Rechnung geschickt: über 833.000 Euro. „Eine Unverschämtheit und Frechheit“, wie Helmut Spikker auf die vorangegangene Ankündigung des Vereins in einem Interview erklärte.

Was war geschehen? Nachdem LR-Ahlen aus der 2. Bundesliga in die Regionalliga abgestiegen war, beendete Präsident Helmut Spikker mit einer Pressekonferenz im Mai 2006 die „Millionenschwere-Fußball-One-Man-Show“ in Ahlen und gab spektakulär seinen Rücktritt bekannt. Danach herrschte ein großer Umbruch bei LR-Ahlen.

Auch der bisherige Hauptsponsor mit dem neuen Mit-Gesellschafter Apax (Spikker zog sich bereits Ende 2004 aus dem operativen Geschäft zurück), die LR Health & Beauty Systems GmbH, gab kurz darauf bekannt, dass man sich Ende der Saison 2006 /2007 aus dem finanziellen Engagement zurückziehen werde. Zwar floss noch einmal eine siebenstellige Summe an den Verein, doch die war unweigerlich mit der Bedingung geknüpft, dass sich der Verein umbennen müsse. So wurde aus LR-Ahlen Rot-Weiß Ahlen.

Jahrelang hatte Spikker den Verein über sein Unternehmen LR gesponsert und nach eigenen Angaben ca. 50 Millionen Euro investiert. Der kometenhafte Aufstieg des Vereins war zweifelsohne auch mit dem Aufstieg des Unternehmens verbunden. Mit dem Geld von Spikker kam auch der Erfolg in die westfälische Kleinstadt.

Doch nach dem sportlichen Debakel in der Saison 2005/2006 und seinem langjährigen Engagement warf Spikker frustriert das Handtuch und erklärte am 10. Mai 2006, dass er den Verein schuldenfrei an den neuen Vorstand übergebe werde. „Der Verein ist schuldenfrei, das ist doch schon einmal eine solide finanzielle Grundlage“.( Zitat Helmut Spikker).

Trotz der Aussage von Helmut Spikker – „der Verein sei schuldenfrei“ – ergibt sich nun nach Angaben des neuen Vorstandes mit Blick auf die abgelaufene Saison 2005/2006 eine böse Überraschung in Form einer Unterdeckung in Höhe von über 800.000 Euro. Geld, das Verein in seinen laufenden Etat nicht eingeplant hatte und erst jetzt zum Vorschein kommt. Geld, welches der neue Vorstand nun von seinem Ex-Boss fordert.

Alte Seilschaften in Ahlen scheinen zerrissen, der hammerharte Schritt kommt nicht von ungefähr: Seitdem Spikker weg ist, regiert in Ahlen der Rotstift. Damit der Verein wegen der Unterdeckung nicht zum Insolvenzfall wird, arbeiten die Verantwortlichen derzeit mit Hochtouren an ein Sanierungskonzept. Ein Weg scheint dabei das prall gefüllte Portemonnaie von Spikker zu sein.

Spikker selbst reagiert unterdessen mit Kopfschütteln. Die Zeit wird zeigen, wie es in der Fußballprovinz Ahlen weitergeht und ob man sich vor dem Gericht wieder treffen wird.

weiterlesen

Das Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts

 ●  Netcoo Redaktion

Liebe Netcoo-LeserInnen,

Donald Trump, einer der reichsten Männer der Welt, wurde bei einem Auftritt in einer TV-Show gefragt, was er denn tun würde, wenn er von Heute auf Morgen alles verlieren würde und plötzlich arm wäre?

Er sagte ohne zu zögern, dass er in ein Internetcafe gehen würde und mit dem Verschicken von unzähligen E-Mails in kürzester Zeit ein Network-Marketing-Unternehmen aus dem Boden stampfen würde.

Das darauf folgende Gelächter und die Buh-Rufe aus dem Publikum quittierte Donald Trump mit einem Blick auf die Menschen, und dem vollkommen ruhig gesprochenen Satz: „Das ist der Grund, warum ich hier oben sitze, und Sie alle da unten.“

Egal, ob diese Aussage ein Mythos ist oder nicht. Unsere Welt würde anders aussehen, wenn viel mehr Menschen so unternehmerisch und erfolgsorientiert denken würden, wie der milliardenschwere Immobilientycoon Donald Trump. Auch im Direktvertrieb ist noch kein Mensch gescheitert, viele geben einfach nur zu früh auf oder fangen erst gar nicht an.

„Die Frage, wie man Brot backt, wird am besten von einem Bäcker beantwortet, die Frage, wie man Geld macht, am besten von einem Milliardär“, so zitiert Donald Trump in seinem Buch: „Wie man reich wird“.

Wir wollten es wissen, dass ist auch der Anlass, warum wir zum ersten Mal in der (noch) jungen Netcoo-Geschichte die Titelstory kurzfristig geändert haben. Zusätzlich zur Donald Trump Story finden Sie auf der Seite 50 der aktuellen Ausgabe sein hochinteressantes Interview zum Thema Geld, Erfolg, Motivation.

Begeisterung pur: Eine tolle WM und ein Supersommer liegen hinter uns. War das nicht eine phantastische und herrliche Zeit? Begeisterung und Emotionen pur. Menschen aus aller Welt, die sich vorher nicht kannten wurden zu Freunden, man lag sich in den Armen, lachte, feierte, und tanzte. Eine ausgelassene, feuchtfröhliche Stimmung wohin man auch sah. „Die Welt zu Gast bei Freunden“ ein wirklich treffender Slogan. Es bleibt zu wünschen, dass uns diese Fröhlichkeit auch weiterhin erhalten bleibt, nicht nur in Deutschland, nicht nur in der EU sondern weltweit.

Ein Konzept mit Wachstum: Begeisterung pur gibt es auch in unserer Branche und seriöse Unternehmen setzen nicht auf Manipulation und Gehirnwäsche, sondern auf Motivation von innen. Der Direktvertrieb ist und bleibt das Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts, immer mehr Menschen erkennen, dass sie kein Auskommen mit ihrem Einkommen haben. Und immer mehr Unternehmen erkennen, dass der Direktvertrieb ein Konzept für Wachstum ist. Lesen Sie hierzu das Interview mit dem international anerkannten Experten für Zukunftsmanagement Pero Mićić.

Die schwarzen Schafe im Vertrieb: Spannende Hintergrundinformationen über die schwarzen Schafe und deren Posträubermethoden im Vertrieb. Lesen Sie mehr dazu ab der Seite 96 in der aktuellen Ausgabe.

Weiterhin viel Erfolg

Ihr Andreas Graunke

weiterlesen

Die Aloe vera Pflanze

Quo Vadis Aloe Vera?

 ●  Netcoo Redaktion

Das Ende einer Königin? Quo Vadis Aloe vera – lohnt sich der Einstieg bei Aloe-Direktvertriebsunternehmen überhaupt noch?

Vor gut drei Jahren noch braucht man das Wort Aloe vera nur in den Mund zu nehmen und schon hatte man Geld verdient. Die Umsätze diverser Aloe Vertriebsfirmen und Schecks von Vertriebspartner erreichten Rekordsummen – doch die Boomjahre scheinen nun endgültig vorbei zu sein – das rasante Wachstum hat sich längst eingestellt – die Umsätze sind drastisch eingebrochen – die Discounter bestimmen die Preise.

Lidl bietet beispielsweise ein Aloe Konzentrat zu einem Preis von 3,99 Euro.

weiterlesen

Jürgen Höller

Das Feuer der Begeisterung

 ●  Netcoo Redaktion

„Du kannst nur das in anderen entzünden, was in Dir selber brennt!“ -Hl. Augustinus-

Vielleicht haben Sie schon einmal dieses Zitat gehört? Doch wie bei so vielen Dingen ist es nicht so entscheidend, ob Sie etwas kennen, sondern ob Sie es auch leben?!

weiterlesen

Alexander S. Kaufmann

Die Magie des Erfolges

 ●  Netcoo Redaktion

Die Magie des Erfolges

Es gibt in unserer Welt keinen Menschen, der sich im Hier und Jetzt nicht in einem Wachstumsprozess innerhalb der 5 Lebensbereiche befindet. Entweder, weil er ein Problem hat oder weil er ein Ziel verfolgt. Das ist das Prinzip des lebenslangen Lernens. Denn Erfolg ist ein erfülltes Leben in Gesundheit, Beziehungen, Beruf, Finanzen und dem Sinn des Lebens im Einklang mit den Prinzipien der Natur. Lernen Sie, wie Sie sich selbst und / oder andere zu einem erfüllten Leben führen können.

weiterlesen

Markus Frick

Aus 5.000 Euro 50.000 Euro machen

 ●  Netcoo Redaktion

So machen Sie aus 5.000 Euro 50.000 Euro!

Jetzt neu im Netcoo Online Shop- Die Kick off DVD des TV-Bekannten Börsenprofis Markus Frick.

An der Börse kann jeder reich werden und das auch zu Zeiten, in denen die Wirtschaft keine Höhenflüge macht. Markus Frick hat das bewiesen. Viele Menschen sind jedoch mit den Regeln der Börse nicht gut genug vertraut. Einige haben schlechte Erfahrungen gemacht und andere trauen sich erst gar nicht ihr Geld in Aktien zu investieren.

weiterlesen