freunden

Aus Kunden Freunde machen

 ●  Netcoo Redaktion

Kunden haben heute beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen meist die Qual der Wahl. Also müssen deren Verkäufer die Kunden für sich und ihr Angebot begeistern. Dies gelingt ihnen am einfachsten, wenn sie ihnen wie Freunden begegnen.

weiterlesen

Ohne die richtigen Kontakte läuft nichts

 ●  Netcoo Redaktion

Haben Sie das auch schon mal gehört: „Kennst du nicht jemanden? Weißt du nicht wer? Ich bräuchte dies und das, hast du da nicht mal einen guten Kontakt? Ich suche einen Arzt, Elektriker, Automechaniker, einen neuen Job, ein gutes Restaurant usw. Tagtäglich knüpfen wir neue Kontakte. Tagtäglich werden wir von Freunden, Bekannten, Verwandten angesprochen, nehmen Empfehlungen entgegen und geben diese gleichzeitig weiter, manchmal sogar an uns völlig unbekannte Personen. Kontakte zu knüpfen heißt Networking zu betreiben.

weiterlesen

XanGio Thrive 09

XanGo Thrive 09!

 ●  Netcoo Redaktion

Es war noch vor Sonnenaufgang, als sich am Freitag vergangener Woche, die ersten Schlangen von Vertriebspartnern vor dem Veranstaltungsort zu bilden begannen, um Zeuge des diesjährigen „Thrive 09“ – der Jahreshauptveranstaltung des US-Unternehmens XanGo zu werden. Begleitet von Tausenden von unbändigen „Xan-Go! Xan-Go!“-Rufen begann schließlich mit einem Countdown pünktlich die Veranstaltung und Gary Hollister, einer von XanGo’s ursprünglichen Gründern, geleitete die Spitzen des Unternehmens unter donnerndem Applaus ins Rampenlicht, stellte jeden einzelnen mit der Aufrichtigkeit und Zuwendung eines Familienoberhauptes vor und unterstrich dabei seine Vision, dass XanGo schon bald zur weltweiten N° 1 der gesamten Wellnessbranche aufsteigen würde.

weiterlesen

Nu Skin Management

Nu Skin feiert 25-jähriges Jubiläum!

 ●  Netcoo Redaktion

Das US-Direktvertriebsunternehmen Nu Skin Enterprises feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Bereits im Jahr 1984 wurde das Unternehmen in den USA von den Geschwistern Blake und Nedra Roney und ihren Freunden Sandie Tillotson und Steve Lund gegründet. Heute zählt es mit zu den führenden Unternehmen in der Network Marketing Branche. Der Unternehmenshauptsitz befindet sich im US-amerikanischen Provo, Utah – etwa 40 Meilen südlich von Salt Lake City.

weiterlesen

Gabi Steiner

Humlas vergessene Kinder – Top-Networkerin Gabi Steiner in Nepal!

 ●  Netcoo Redaktion

Die Kinder sind gerade sechs Jahre alt. Manche auch sieben oder acht. Die zerlumpten kleinen Gestalten, mit schmutzigen Gesichtern, manche barfüßig oder in zerschlissenen Turnschuhen, laufen um ihr Leben. Sie sind auf dem Weg in die große Stadt, Katmandu. Losgelaufen sind sie in der nepalesischen Bergregion Humla. Seit Wochen sind sie unterwegs. Manche haben sich aus eigenem Entschluss auf den Weg gemacht. Andere wurden weggeschickt. Aufs geratewohl. Von ihren Eltern. Die haben im Schnitt fünf Kinder, von denen dann bestenfalls zwei bis drei Überleben und älter als 15 Jahre werden. Sie sterben vor Hunger. Weil sie krank werden und keine ärztliche Versorgung erreichbar ist. Oder weil sie von nepalesischen Maoisten entführt, in Umerziehungskamps zu Kindersoldaten gedrillt und anschließend in einem sinnlosen Guerillakrieg verheizt werden.

weiterlesen

Das Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts

 ●  Netcoo Redaktion

Liebe Netcoo-LeserInnen,

Donald Trump, einer der reichsten Männer der Welt, wurde bei einem Auftritt in einer TV-Show gefragt, was er denn tun würde, wenn er von Heute auf Morgen alles verlieren würde und plötzlich arm wäre?

Er sagte ohne zu zögern, dass er in ein Internetcafe gehen würde und mit dem Verschicken von unzähligen E-Mails in kürzester Zeit ein Network-Marketing-Unternehmen aus dem Boden stampfen würde.

Das darauf folgende Gelächter und die Buh-Rufe aus dem Publikum quittierte Donald Trump mit einem Blick auf die Menschen, und dem vollkommen ruhig gesprochenen Satz: „Das ist der Grund, warum ich hier oben sitze, und Sie alle da unten.“

Egal, ob diese Aussage ein Mythos ist oder nicht. Unsere Welt würde anders aussehen, wenn viel mehr Menschen so unternehmerisch und erfolgsorientiert denken würden, wie der milliardenschwere Immobilientycoon Donald Trump. Auch im Direktvertrieb ist noch kein Mensch gescheitert, viele geben einfach nur zu früh auf oder fangen erst gar nicht an.

„Die Frage, wie man Brot backt, wird am besten von einem Bäcker beantwortet, die Frage, wie man Geld macht, am besten von einem Milliardär“, so zitiert Donald Trump in seinem Buch: „Wie man reich wird“.

Wir wollten es wissen, dass ist auch der Anlass, warum wir zum ersten Mal in der (noch) jungen Netcoo-Geschichte die Titelstory kurzfristig geändert haben. Zusätzlich zur Donald Trump Story finden Sie auf der Seite 50 der aktuellen Ausgabe sein hochinteressantes Interview zum Thema Geld, Erfolg, Motivation.

Begeisterung pur: Eine tolle WM und ein Supersommer liegen hinter uns. War das nicht eine phantastische und herrliche Zeit? Begeisterung und Emotionen pur. Menschen aus aller Welt, die sich vorher nicht kannten wurden zu Freunden, man lag sich in den Armen, lachte, feierte, und tanzte. Eine ausgelassene, feuchtfröhliche Stimmung wohin man auch sah. „Die Welt zu Gast bei Freunden“ ein wirklich treffender Slogan. Es bleibt zu wünschen, dass uns diese Fröhlichkeit auch weiterhin erhalten bleibt, nicht nur in Deutschland, nicht nur in der EU sondern weltweit.

Ein Konzept mit Wachstum: Begeisterung pur gibt es auch in unserer Branche und seriöse Unternehmen setzen nicht auf Manipulation und Gehirnwäsche, sondern auf Motivation von innen. Der Direktvertrieb ist und bleibt das Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts, immer mehr Menschen erkennen, dass sie kein Auskommen mit ihrem Einkommen haben. Und immer mehr Unternehmen erkennen, dass der Direktvertrieb ein Konzept für Wachstum ist. Lesen Sie hierzu das Interview mit dem international anerkannten Experten für Zukunftsmanagement Pero Mićić.

Die schwarzen Schafe im Vertrieb: Spannende Hintergrundinformationen über die schwarzen Schafe und deren Posträubermethoden im Vertrieb. Lesen Sie mehr dazu ab der Seite 96 in der aktuellen Ausgabe.

Weiterhin viel Erfolg

Ihr Andreas Graunke

weiterlesen