food

Notiz

USANA Produktionsstätte von FDA für die Herstellung von Medikamenten zugelassen!

 ●  Netcoo Redaktion

Wie das Nutrition Network USANA Health Sciences bekannt gegeben hat, wurde seine Produktionsstätte nun von der US-amerikanischen Pharma- und Lebensmittalaufsichtsbehörde, Food and Drug Administation (FDA) zur Herstellung von Medikamenten zugelassen. Die FDA-Registrierung befähigt das Unternehmen, nicht verschreibungspflichtige Medikamente herzustellen und belegt außerdem, dass USANAs Produktionsstandards weit über den FDA-Anforderungen an Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln liegen.

weiterlesen

XanGo Reserva

XANGO Reserva in Österreich erhältlich!

 ●  Netcoo Redaktion

Als drittes Land in Europa haben nun die Vertriebspartner des US-Unternehmens XanGo die Möglichkeit das Produkt XanGo Reserva zu beziehen. Da XanGo seit einigen Jahren heftige Probleme bei der EU-Zulassung seines Original-Mangostansaft hat, wurde mit Reserva eine neue Formel konstruiert um der EU Novel Food Verordnung gerecht zu werden. Bereits seit Sommer 2010 ist Reserva in Deutschland zu beziehen. XanGo selbst ist seit Ende 2006 in Deutschland tätig, anfangs entstand ein regelrechter Hype um das amerikanische Unternehmen, der jedoch nach strategischen Fehlern schnell wieder abebbte. Viele Führungskräfte suchten darauf hin ihr Glück woanders. Doch die Fehler sind sicherlich nicht nur beim Unternehmen zu suchen, zu viele „Glücksritter“ mit eigenwilligen Vertriebsmethoden haben im wahrsten Sinne des Wortes verbrannte Erde hinterlassen.

weiterlesen

TNI Logo

Tahitian Noni International erhält dritte Novel Food Zulassung!

 ●  Netcoo Redaktion

Am 21. April 2010 hat Tahitian Noni International (TNI) die Zulassung der Europäischen Kommission für seinen dritten, seit 2006 anhängigen, Novel-Food-Antrag erhalten. Dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens hervor. Neben dem Noni-Saft und dem Noni-Blättertee sind nun auch Noni-Konzentrate und Noni-Püree für den Vertrieb innerhalb der Europäischen Union zugelassen. Die Zulassungsverfahren für neuartige Lebensmittel (Novel Food) sind zeitaufwendig, kostspielig und erfordern umfangreiche wissenschaftliche Belege über die Unbedenklichkeit des zu genehmigenden Lebensmittels. Bis zu fünf Jahre von der Einreichung der Anträge auf Zulassung bis zur tatsächlichen Genehmigung kann ein solches Verfahren dauern. Mit drei genehmigten Anträgen reiht sich Tahitian Noni International nun neben dem Unternehmen Danone ein. Getoppt wird es von der Unilever Gruppe, mit derzeit fünf Einzelzulassungen.

weiterlesen

Eiro aus den USA!

30 Pfund weg in 6 Wochen mit EIRO?

 ●  Netcoo Redaktion

Die Forschungsabteilung von EIRO, einem in Dallas, Texas, beheimateten Network Marketing Unternehmen für Nahrungsergänzung, unternimmt gegenwärtig eine landesweite Erprobung ihres neuesten Schlankheitssystems, das am 9. Oktober 2009 in Dalls, Texas, auf den Markt gebracht werden soll. Probanden aus verschiedenen US-Staaten haben dabei den Angaben zufolge in den vergangenen 6 Wochen ohne größere Hungerattacken erheblich abgenommen. So soll das EIROFit – Schlankheitssystem eine neue Technologie nutzen, die bisher in der Gewichtskontrolle noch nie angewandt wurde und den ‚glücklichen‘ Versuchspersonen in dem offiziellen Test die Möglichkeit bieten, in 6 Wochen bis zu 15 Kilo an Gewicht zu verlieren.

weiterlesen

Bryan Davis

XanGo von Vertriebsverbot nicht betroffen!

 ●  Netcoo Redaktion

Die XanGo Germany GmbH darf allen Gerüchten zum Trotz nach wie vor den XanGo-Fruchtsaft in Deutschland weiter vertreiben.

Das Landgericht Bielefeld hat zwar bereits am 19. Dezember 2006 eine einstweilige Verfügung erlassen, diese betrifft aber nur einen XanGo-Vertriebspartner.

weiterlesen

Kathrin Aue

EFSA bestätigt Tahitian Noni Juice ist sicher!

 ●  Netcoo Redaktion

Die höchste Instanz in Sachen Lebensmittelsicherheit in Europa, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit EFSA (European Food Safety Athority), hat in ihrem am 6. September 2006 veröffentlichten Untersuchungsbericht bestätigt, dass der Konsum des TAHITIAN NONI Juice des US-Direktvertriebsunternehmens Tahitian Noni International unbedenklich ist.

Aufgrund zahlreicher negativer Medienberichte, in denen der Konsum von Noni-Saft mit Leberschädigungen in Verbindung gebracht wurde, nahm sich die EFSA auf Bitte der Europäischen Kommission der Überprüfung des TAHITIAN NONI Juice an, so die Pressesprecherin Kathrin Aue von TNI Germany in einer Sondermeldung.

weiterlesen