e-commerce

Millionen-Comeback: Ex. LR Health & Beauty Systems Nr. 1 Ilhan Dogan geht mit seinem Unternehmen Verway an den Start

 ●  Netcoo Redaktion

Netcoo Exklusiv: Mit einem innovativen Konzept, einer einzigartigen Markenstrategie und einem eigenen Unternehmen meldet sich Ilhan Dogan (einst LR Health & Beauty Systems) jetzt am Markt zurück. Das Wettbewerbsverbot bis Ende Februar hat der Profi-Networker und einstiger Top-Verdiener genutzt, um sich neu zu positionieren. Der Startschuss für die Pre-Launch-Phase seines neuen Unternehmens, das den Namen […]

weiterlesen

Buyezee: Erster Shopreneur verdient sechsstellig!

 ●  Netcoo Redaktion

„Es ist fantastisch zu sehen, wie schnell unsere Partner das Buyezee E-Commerce-Geschäftsmodell verstehen und die Chancen nutzen, die ein außergewöhnliches Einkommen in diesem spannenden Markt real werden lassen“, sagt CEO Daniela Claudia Szasz.

weiterlesen

RETURBO: Mit Retouren zum Erfolg

 ●  Netcoo Redaktion

RETURBO ist spezialisiert auf die Abwicklung von Retouren, Sonderposten und End-of-Lifetime-Artikel. Das in 2010 gegründete E-Commerce Unternehmen will 2015 mehr als sechs Millionen Euro Umsatzerlös erzielen. Jetzt setzt man auch auf die Crowd.

weiterlesen

Noch ist es nicht zu spät: Lokale Geschäftsideen

 ●  Netcoo Redaktion

„80% der Offline-Händler werden nicht überleben“, sagte der heutige Rocket Internet CEO Oliver Samwer einst auf einer Veranstaltung vor Führungskräften von Tengelmann, Douglas und anderen Handelshäusern.

weiterlesen

E-Commerce weiter im Aufwind

 ●  Netcoo Redaktion

E-Commerce ist weiter im Aufwind: im Zeitraum von April 2013 bis Juni 2013 erzielte die Branche der Online- und Versandhändler einen Umsatz mit Waren von 11,8 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzplus von rund 30 Prozent zum Zeitraum des Vorjahres. Davon wurden 9,9 Milliarden Euro mit einem Anteil von 84,5 Prozent durch den E-Commerce erzielt. Im E-Commerce liegt ein großartiges Umsatzplus in Höhe von 50 Prozent zum Vorjahreszeitraum vor.

weiterlesen

Zalando bereits 3 Milliarden Euro wert?

 ●  Netcoo Redaktion

Der Zalando-Gesellschafter Investment AB Kinnevik hat eine Option auf zusätzliche Anteile an den Online-Anbieter Zalando ausgeübt und erhöhte seine Beteiligung um 3,5 Prozent. Damit hält Kinnevik an dem Berliner E-Commerce Unternehmen 29 Prozent direkt und weitere neun Prozent indirekt via Rocket Internet. Der Kaufpreis für die 3,5 Prozent soll bei 100 Millionen Euro gelegen haben. Die Option war Bestandteil des Anteilerwerbs im Oktober 2012, als Kinnevik seine Beteiligung um zunächst zehn Prozent erhöhte.

weiterlesen

Zalando bereits 3 Milliarden Euro wert?

 ●  Netcoo Redaktion

Der Zalando-Gesellschafter Investment AB Kinnevik hat eine Option auf zusätzliche Anteile an den Online-Anbieter Zalando ausgeübt und erhöhte seine Beteiligung um 3,5 Prozent. Damit hält Kinnevik an dem Berliner E-Commerce Unternehmen 29 Prozent direkt und weitere neun Prozent indirekt via Rocket Internet. Der Kaufpreis für die 3,5 Prozent soll bei 100 Millionen Euro gelegen haben. Die Option war Bestandteil des Anteilerwerbs im Oktober 2012, als Kinnevik seine Beteiligung um zunächst zehn Prozent erhöhte.

weiterlesen

Tennis-Point.de

Tennis-Point.de erhält Wachstumsfinanzierung von Vorwerk Ventures und Omnes Capital!

 ●  Netcoo Redaktion

Vorwerk Direct Selling Ventures, die Corporate Venture Capital Gesellschaft der Vorwerk Gruppe, investiert gemeinsam mit Omnes Capital (vormals Credit Agricole Private Equity) einen mittleren siebenstelligen Betrag in die Tennis-Point GmbH (www.tennis-point.de), dem Kategorie-Führer im e-Commerce im Marktsegment Tennis. Mit den neuen Gesellschaftern will das Unternehmen seine Marktstellung weiter ausbauen, die Internationalisierung vorantreiben und um ein neues Geschäftsfeld erweitern.

weiterlesen

Logo Spreadshirt

Spreadshirt weiterhin auf Wachstumskurs!

 ●  Netcoo Redaktion

Die e-commerce Plattform Spreadshirt hat gestern seine Zahlen für Dezember veröffentlicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In Deutschland verzeichnete das Unternehmen im letzten Monat des Jahres ein Wachstum von 49% im Vergleich zum Vorjahr. Global betrachtet lag die Zahl auf einem Rekordniveau von 75%. Philip Rooke, CEO erläutert: „In Europa sind wir die marktführende Plattform für personalisierte Kleidung on demand. Immer mehr Firmen erkennen, wie sie die Spreadshirt Plattform zur Monetarisierung und Vermarktung ihrer Marke nutzen können. Zur gleichen Zeit lernen immer mehr Kunden, wie sie Produkte auch als individuelles Geschenk zu einem fairen Preis gestalten können.“ Rooke fügt hinzu: „Wenngleich die Zahlen nur für Dezember 2011 stehen, spiegeln sie Spreadshirts außergewöhnliches Quartals-Ergebnis wider und es sieht ganz so aus, als ob das erste Quartal in der gleichen Geschwindigkeit und mit dem gleichen Erfolg weitergeht.“

weiterlesen