bundesverband

Notizen des Bundesverbandes!

Bundesverband Direktvertrieb meldet erstmals rückläufige Umsatzzahlen!

 ●  Netcoo Redaktion

Der Umsatz der Mitgliedsunternehmen des Bundesverband Direktvertrieb e.V. mit Sitz in Berlin wurde für das Jahr 2008 mit 1,738 Milliarden Euro beziffert. Im Vorjahr lag der Umsatz noch bei 1,830 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Rückgang von 5,03 Prozent. Die Umsätze wurden jeweils mit MwSt angegeben. Während die Anbieter von Strom, Gas und Telekommunikationsdienstleistung zulegen konnten, litten andere Branchen unter der Kaufzurückhaltung der Konsumenten.

weiterlesen

Neuer Geschäftsführer

Rolf-Christian Schommers neuer Vorsitzender des Bundesverbandes Direktvertrieb!

 ●  Netcoo Redaktion

Mit der Wahl des Geschäftsführers von HEIM & HAUS vollzieht sich beim Bundesverband Direktvertrieb ein Generationswechsel – Vorwerk wird künftig durch Jürgen Hardt vertreten – Mit Elke Lensker von JEMAKO steht auch eine Frau in vorderster Reihe. Mit den Vorstandswahlen auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in Nürnberg hat der Bundesverband Direktvertrieb einen Generationswechsel vollzogen. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Verbandes hervor. Die Delegierten der Mitgliedsunternehmen wählten Vorstandsmitglied Rolf-Christian Schommers zum neuen Vorsitzenden des seit 1967 bestehenden Verbandes. Der 50-jährige Geschäftsführer der HEIM & HAUS Holding GmbH übernimmt das Amt von Dr. Hans R. Adelmann, dem früheren Geschäftsführer der Tupperware Deutschland GmbH, der den Bundesverband seit über 20 Jahren erfolgreich geleitet hat und Herrn Schommers künftig als Stellvertreter zur Seite stehen wird.

weiterlesen

UWG Novelle

UWG-Novelle findet Zustimmung!

 ●  Netcoo Redaktion

Der am 21 Mai beschlossene Kabinentsentwurf zur Novellierung des „Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb“ (UWG) sieht brancheninterne Verhaltenskodizes vor. Der Bundesverband Direktvertrieb e.V. mit Sitz in Berlin begrüßt den Gesetzesentwurf der Bundesregierung. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Verbandes hervor.

„Wer als Unternehmer in Zukunft gegen Verhaltenskodizes, auf deren Einhaltung er sich verpflichtet hat, verstößt, läuft unter Umständen Gefahr, wettbewerbsrechtlich belangt zu werden“, so Wolfgang Bohle, Geschäftsführer des Bundesverbandes.

weiterlesen

Wolfgang Bohle

Erfolg für den Direktvertrieb!

 ●  Netcoo Redaktion

„Erfolg für den Direktvertrieb“, so bezeichnet es Wolfgang Bohle, Geschäftsführer für den Bundesverband Direktvertrieb.

Denn mit seiner Entschließung zu einem moderneren Arbeitsrecht vom 11. Juli 2007 hat das Europäische Parlament den Forderungen des Berliner Bundesverbandes Direktvertrieb in einem zentralen Punkt entsprochen: Kleinstunternehmer sollen weiterhin als Selbstständige gelten, auch dann, wenn sie nur für einen Auftraggeber tätig sind.

weiterlesen

Body Shop ist Bundesverband beigetreten!

 ●  Netcoo Redaktion

Das Direktvertriebsunternehmen The Body Shop At Home Germany ist dem Bundesverband für Direktvertrieb e.V. in Berlin beigetreten. Geschäftsführerin von Body Shop Deutschland ist Henrieke Buijvoets.

Das weltweit bekannte Unternehmen ist in Deutschland mit der Direktvertriebssparte erst im Oktober 2006 an den Start gegangen.

weiterlesen

Pressekonferenz ein Flop!

 ●  Netcoo Redaktion

Am Dienstag, den 07.11.2006 sollte in Berlin eine Pressekonferenz des Bundesverbands Direktvertrieb e.V. stattfinden, um über die neue Online-Initiative „Lieber zu Hause!“ zu informieren.

Angetroffen wurde allerdings nur Daniel Marschke, der Pressesprecher des Verbandes. Dieser verkündete, dass die Pressekonferenz mangels Medieninteresse kurzfristig abgesagt worden ist.

weiterlesen

Die dynamische Entwicklung des Direktvertriebs!

 ●  Netcoo Redaktion

Laut dem Marktforschungsinstitut Prognos kauft bereits jeder zweite Kunde in Deutschland bestimmte Produkte lieber im Direktvertrieb als im Einzelhandel. Zwischen 1988 und 2004 verdoppelte sich der Umsatz der im Bundesverband Direktvertrieb zusammen geschlossenen Unternehmen von 1,2 auf 2,4 Milliarden Euro; die Zahl der im Außendienst beschäftigten Mitarbeiter kletterte auf über 200.000 – davon rund 92 Prozent Frauen.

Um den Erfolgskurs fortzusetzen, startet der Bundesverband Direktvertrieb nun eine neue Online-Initiative. Unter dem Motto „Lieber zu Hause!“ informieren die 35 Mitgliedsunternehmen, darunter AVON, Deutsche Telekom, Tupperware und Vorwerk, über die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und die sehr guten Job-Perspektiven im Direktvertrieb. Zielgruppen sind neue Kunden sowie Männer und Frauen mit Interesse an einer selbstständigen Tätigkeit. Dazu veranstaltet der Bundesverband in der kommenden Woche eine Presskonferenz. Netcoo, Europas führendes Business & Lifestyle Magazin für Direktvertrieb und Network Marketing wird live vor Ort sein.

weiterlesen

Deutsche Telekom AG Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb!

 ●  Netcoo Redaktion

Die Deutsche Telekom AG ist mit ihrer Direktvertriebssparte (Festnetz, Breitbandanschlüsse etc.) neben der Reico & Partner Vertriebs GmbH neues Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb e.V. Damit zählt der stärkste deutsche Direktvertriebsverband mittlerweile 35 Unternehmen, darunter namenhafte Unternehmen wie Avon, Tupperware, Mary Kay Cosmetic oder den Bertelsmann Ableger Inmedia One.

weiterlesen

Bundesverband Direktvertrieb e.V. hält Neugründung für unglücklich!

 ●  Netcoo Redaktion

Der Bundesverband für Direktvertrieb e.V. in Berlin teilte in einem Schreiben an die Netcoo Redaktion mit, dass man die Gründung eines weiteren Direktvertriebsverbandes für unglücklich hält:


„Wir halten die Gründung eines weiteren Direktvertriebsverbandes, der neben dem Bundesverband Network-Marketing (BVNM) und der Arbeitsgemeinschaft Homeservice bereits die dritte Verbandsgründung in den letzten Jahren darstellt, für unglücklich, weil der organisierte Direktvertrieb in Deutschland dadurch weiter zersplittert. Obwohl die Führung des neuen Verbandes betont, keine Konkurrenzsituation schaffen zu wollen, ist diese durch die angestrebte Aufnahme in die WFDSA eindeutig gegeben. Da die WFDSA bisher nur einen nationalen Verband pro Mitgliedsland zugelassen hat. sehen wir der weiteren Entwicklung allerdings gelassen entgegen, denn wir glauben nicht, dass die WFDSA ihre Position hierzu ändern wird.“

Am 08.03.2006 wurde der Unternehmensverband Direktvertrieb mit Sitz in Frankfurt am Main gegründet. Mehrere strukturierte Direktvertriebsunternehmen haben mit der Gründung die Konsequenz aus der bisher ablehnenden Haltung und den erfolglosen Aufnahmen in den Bundesverband für Direktvertrieb mit Sitz in Berlin gezogen.


Netcoo Meinung:

Wir werden sehen, was der neue Unternehmensverband Direktvertrieb überhaupt auf die Beine stellt. Viele Unternehmen behalten sich derzeit einen Beitritt noch vor und warten bewusst ab. Abzuwarten bleibt auch, welche PR- und Öffentlichkeitsarbeit der Verband leisten kann und wie kapitalstark er ausgestattet ist.

weiterlesen

Wachstum im Direktvertrieb erwartet

 ●  Netcoo Redaktion

Der Bundesverband für Direktvertrieb e.V. in Berlin geht davon, dass der Direktvertrieb in Deutschland weiter wächst. Die Vertriebsform findet in der Bevölkerung immer mehr Akzeptanz. Der Bundesverband erwartet ein Wachstum von ca. 7,5% p.a. Damit würde sich der Direktvertrieb schneller als der Einzelhandel und die Finanzdienstleistungsbranche entwickeln.

weiterlesen

Reico Logo

Reico GmbH in Bundesverband aufgenommen

 ●  Netcoo Redaktion

Nach einjähriger Prüfung durch den Kontrollausschuss ist die Reico und Partner Vertriebs GmbH mit Sitz im bayrischen Oberostendorf erfolgreich in den Bundesverband für Direktvertrieb e.V. aufgenommen worden, dies teilte Inhaber Konrad Reiber mit.

weiterlesen