börse

Ominto (ehemals Dubli) schafft Sprung an die NASDAQ Börse

 ●  Netcoo Redaktion

Auf diesen Börsengang haben Dubli-Partner lange warten müssen, aber jetzt wird er vollzogen: Ab dem 20. März sollen Ominto Stammaktien an der NASDAQ gehandelt werden. Seit der Veröffentlichung der Börsennotiz am 07. März hat sich der Kurs gleich nach oben entwickelt.

weiterlesen

FWB

Mangostan Gold AG an Frankfurter Börse gelistet!

 ●  Netcoo Redaktion

Seit diesem Monat ist das Direktvertriebsunternehmen Mangostan Gold AG im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Neben Nova Nutria ist Mangostan Gold nun das zweite Network-Marketing-Unternehmen an der Börse. Die beiden ehemaligen Coca-Cola Manager Ulrich Jannert und Norman Thier haben mit Ihrem Unternehmen Mangostan-Gold zum „Großen Wurf“ im Trend- und Wachstumsmarkt der „funktionalen Wellness- und Lifestyle-Getränke“ angesetzt.

weiterlesen

Herbalife Zentrale

Rekordergebnis!

 ●  Netcoo Redaktion

Das zweite Quartal 2008 war für Herbalife das 18. Kalendervierteljahr mit zweistelligem Umsatzwachstum in Folge. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 stieg der Nettoumsatz des Wellnessriesen um 20,7 Prozent auf 639 Millionen US-Dollar. Hierzu trug insbesondere das starke Wachstum in den USA, Mexiko und Brasilien bei. Die Top 10 Märkte Herbalifes legten um 25,1 Prozent zu. Dabei ragten China und Venezuela mit einem Plus von 125,2 beziehungsweise 156,9 Prozent heraus.

weiterlesen

Schon gehört

Marketing-Börse verschenkt neuen Sonderdruck!

 ●  Netcoo Redaktion

Gedruckte Werbebriefe sind heute nur noch eine von vielen Komponenten des Kundendialogs. Diesen Eindruck gewinnt man bei der Lektüre der neuen „Praxistipps Dialogmarketing“ des Fachautors Dr. Torsten Schwarz. Nur drei von 29 Praxisbeispielen beschäftigen sich mit herkömmlichen Mailings. Der Rest behandelt Themen wie E-Mail-Integration, Multichannel-Marketing und Relevanz. Unternehmen wie Air Berlin, Coca-Cola, IKEA, Pelikan und Samsung berichten aus der Praxis. Sie zeigen, dass klassische Mailings in der Kundenansprache nicht mehr ausreichen. Im digitalen Zeitalter wird der Online-Dialog immer wichtiger. Letztendlich ist der richtige Medienmix von entscheidender Bedeutung. „Statt undifferenziert teure Werbebriefe zu versenden, setzen Unternehmen verstärkt auf integrierte Konzepte“ meint Schwarz.

weiterlesen

Wallstreet

Nova Nutria: Von null auf 25 Mio. Euro!

 ●  Netcoo Redaktion

Heute morgen ist die Nova Nutria AG offiziell in das Börsenlisting der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen worden. Der Eröffnungskurs lag um 10:00 Uhr bei 1,25 Euro pro Aktie. Damit ergibt sich derzeit eine gesamt Marktkapitalisierung von 25 Mio. Euro. 30 Prozent der Aktien befinden sich im Streubesitz (Streubesitz Marktkapitalisierung = 7.5 Mio Euro), jeweils 35% halten die Vorstände Dragan und Rosi Manzano. Bereits vor 5 Jahren hatte das Gründerduo seinen Vertriebspartner versprochen an die Börse zu gehen. Heute ist das Versprechen definitiv eingelöst worden.

weiterlesen

Börse

Wann durchbricht der DAX die 7.000er Marke?

 ●  Netcoo Redaktion

Die Börse ist weiterhin im Aufwind, der DAX (Deutscher Aktienindex der 30 führenden börsennotierten Unternehmen in Deutschland) kratzt so langsam aber sicher an der 7.000er Marke.

weiterlesen

Schlag auf Schlag

 ●  Netcoo Redaktion

Liebe Netcoo-LeserInnen,

Schlag auf Schlag geht es weiter: In den nächsten Tagen halten Sie bereits die Mai/Juni-Ausgabe in den Händen. Mit der nächsten Ausgabe feiert das Netcoo Magazin bereits sein einjähriges Jubiläum. So schnell vergeht die Zeit, wir können es selber manchmal kaum glauben. Wir haben noch unwahrscheinlich viele Ideen und Visionen auf Lager. In den nächsten Wochen starten wir mit einem neuen, revolutionären Projekt. Lassen Sie sich überraschen. Der Countdown läuft!

Unternehmensverband Direktvertrieb e.V. – Jetzt ist es also geschehen, nachdem Anträge auf Aufnahme von bekannten Unternehmen beim Bundesverband für Direktvertrieb in Berlin grundlos abgelehnt wurden, haben sich die „Ausgeschlossenen“ zu einem eigenen Verband in Frankfurt am Main zusammengeschlossen. Die Direktvertriebsbranche bleibt dadurch weiter gespalten, dennoch musste etwas geschehen, das war allen Beteiligten klar. Es bleibt abzuwarten, ob es zu einer Annäherung beider Verbände kommen wird – wünschenswert zum Wohle der Branche wäre es auf jeden Fall.

Die Börse boomt – Es geht wieder ab auf den Börsen dieser Welt. Die Kurse steigen steil nach oben. Das Geldverdienen mit Aktien scheint den Anlegern wieder richtig Spaß zu machen – und dabei scheint sich diesmal keine Spekulationsblase aufzutun wie beim damaligen Neuen Markt, als im Jahr 2000 alles wieder zusammengebrochen war. Börsenexperten sagen einen Boom bis zum Jahr 2009 voraus. Vielfach sind die Aktienseminare von Börsenexperten ausverkauft. Wenn Sie zu den Gewinnern zählen wollen, gilt es unterbewertete Aktienpotenziale zu erkennen. Wenn Sie im Jahr 2003 mit 40.000 Euro bei Solarworld eingestiegen wären, dann wären Sie heute 2facher Millionär.

„Der wichtigste Gebrauchsgegenstand, den ich kenne, ist die Information“, sagte Michael Douglas alias Gordan Gekko im Filmklassiker Wallstreet. Wenn Sie diesmal an der Börse mitverdienen wollen, dann müssen Sie sich informieren, lesen Sie die einschlägige Fachpresse, besuchen Sie Aktienseminare, studieren Sie Börsenbriefe, machen Sie ein Selbststudium. Aber bedenken Sie: Auch die Börse ist keine Einbahnstraße!

Der Direktvertriebsmarkt ist in Bewegung – immer mehr traditionelle Unternehmen setzen sich bei ihrer Suche nach neuen Absatzmöglichkeiten mit dem Vertriebsmarkt der Zukunft auseinander. Während es in Amerika bereits fünf- bis zehnmal so viele Unternehmen mit knapp 14 Millionen Direktverkäufern wie in Deutschland gibt, arbeiten hier zu Lande gerade einmal 2% der Gesamtbevölkerung im Direktvertrieb (klassischer Direktvertrieb, Network Marketing, Finanzdienstleistungen). Das Marktpotenzial in Deutschland ist enorm. Wenn diese Industrie weiter wachsen will, dann bedarf es immer neuer Unternehmen, die auf den Markt drängen. Das Potenzial an Menschen ist vorhanden, immer mehr Haushalte sind heute auf der Suche nach einem Nebenjob. Dabei müssen vor allen Dingen die qualifizierte Ausbildung der Geschäftspartner und ein seriöses Auftreten der Unternehmen im Vordergrund stehen. Das Abwerben untereinander schadet nur, und das bisherige Nomadenverhalten bringt die Branche nicht weiter.

Marketing im 21. Jahrhundert – Marketingpläne, die zwangsweise eine Abhängigkeit von anderen Beratern schaffen, überhöhte Verkaufspreise, Konkurrenzklauseln, die den Vertrieb von firmenfremden Produkten verbieten, Geschäftsbedingungen, die den Berater einengen, müssen endlich der Vergangenheit angehören. Viele Unternehmen weigern sich ihre Geschäftspartner als Handelsvertreter anzusehen. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Unternehmen wird dies häufig ausgeklammert. Warum eigentlich? Im Handelsgesetzbuch (HGB) sind die Rechte und Pflichten eines Handelsvertreters klar definiert – viele Streitigkeiten, die wie so häufig vor dem Richter zwischen selbstständigen Unternehmern enden, könnte man sich so ersparen.

Weiterhin viel Erfolg
Ihr Andreas Graunke

weiterlesen

Markus Frick

Aus 5.000 Euro 50.000 Euro machen

 ●  Netcoo Redaktion

So machen Sie aus 5.000 Euro 50.000 Euro!

Jetzt neu im Netcoo Online Shop- Die Kick off DVD des TV-Bekannten Börsenprofis Markus Frick.

An der Börse kann jeder reich werden und das auch zu Zeiten, in denen die Wirtschaft keine Höhenflüge macht. Markus Frick hat das bewiesen. Viele Menschen sind jedoch mit den Regeln der Börse nicht gut genug vertraut. Einige haben schlechte Erfahrungen gemacht und andere trauen sich erst gar nicht ihr Geld in Aktien zu investieren.

weiterlesen