auszubauen

Larry V. Macfarlane

XanGo kündigt neuen Chief Marketing Officer an!

 ●  Netcoo Redaktion

Das US-Network XanGo, LLC, gab heute bekannt, dass Larry V. Macfarlane neuer Chief Marketing Officer des Unternehmens wird. Macfarlane bringt fast 25 Jahre Berufserfahrung und großes Ansehen in der Entwicklung und Steuerung globaler Marketinginitiativen mit.

Macfarlane war in seiner beruflichen Laufbahn bereits bei NuSkin Enterprises verantwortlich für die Entwicklung neuer Distributionswege und Maßnahmen zur Steigerung des Markenwerts. Zuletzt war er zudem in leitender Position bei Monta Vista Software im kalifornischen Silicon Valley als Chief Marketing Officer für alle Marketingaktivitäten des Unternehmens verantwortlich. Zu seinen Aufgabenbereichen zählten hier das Produktmanagement und –marketing, Public Relations sowie Branding.

weiterlesen

Dimitri van den Oever

Neu im Managementteam!

 ●  Netcoo Redaktion

Das Direktvertriebsunternehmen Amway verstärkt mit Dimitri van den Oever (34)das deutsche Management. Bereits seit dem 1. Mai 2008 hat van den Oever die Gesamtverantwortung für den deutschen Markt übernommen und zeichnet sich zudem als Sales Area Manager auch für Österreich und die Schweiz verantwortlich. Der studierte Betriebswirt begann 1997 bei Amway als Regional Product Marketer in der Holländischen Niederlassung. Von September 2003 bis Oktober 2005 war van den Oever als Geschäftsführer für Amway in Deutschland und Frankreich tätig und widmete sich in den vergangenen zwei Jahren den Herausforderungen als General Manager Foreign Countries in einem führenden Wein Direktvertriebsunternehmen.

weiterlesen

Amway CEO´s

Der Umsatz läuft dennoch!

 ●  Netcoo Redaktion

Trotz laufender Auseinandersetzungen mit Beratern aus dem Heimatland USA und Regulierungsbehörden in Großbritannien erzielte die Alticor Inc., Holding des Network-Veteranen Amway sowie des E-Commerce-Networks Quixtar, 7,1 Milliarden US-Dollar Umsatz in 2007. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen aus Ada, Michigan, USA verwies auf starkes Wachstum in Lateinamerika, Europa, Südostasien und China. Quixtar übertraf dabei trotz leicht fallender Umsätze auch im fünften Jahr hintereinander die Umsatzmilliarde, obwohl sich das E-Commerce Segment mit einer Revolte vieler seiner Distributoren konfrontiert sah. Das Geschäftsmodell sollte auf eine neue Basis gestellt werden. Distributoren, die damit nicht einverstanden waren, sollte gekündigt werden. Das ganze mündete in diverse Gerichtsverfahren und der Trennung von mehr als 15.000 Beratern.

weiterlesen