arzneimittel

Vision

Bundesverwaltungsgericht bestimmt Abgrenzung von Nahrungsergänzungsmitteln zu Arzneimitteln neu!

 ●  Netcoo Redaktion

Das Internetportal www.mlmrecht.de berichtet, dass das Bundesverwaltungsgericht mit seinem Urteil vom 25. Juli 2007 in drei Verfahren (3 C 21.06, 3 C 22.06, 3 C 23.06) entschieden hat, dass Produkte, die von ihrem Hersteller als Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt gebracht werden, nur dann von den Behörden als Arzneimittel eingeordnet und wegen fehlender Zulassung als nicht verkehrsfähig bezeichnet werden dürfen, wenn belastbare wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass sie die Funktionsbedingungen des menschlichen Körpers erheblich beeinflussen.

weiterlesen

Aus dem Verkehr gezogen!

 ●  Netcoo Redaktion

„Wer Lebensmittel mit heilenden oder vorbeugenden Aussagen in den Verkehr bringt, erklärt diese laut Europäischer Arzneimittel-Richtlinie 65/65/EWG automatisch zu Arzneimitteln und ist dann für das illegale In-Verkehr-Bringen von Arzneimitteln zur Rechenschaft zu ziehen.“ Darauf verweist die Verbraucherschutzzentrale NRW. Dies betrifft insbesondere auch den Bereich der Nahrungsergänzungsprodukte. Vertriebspartner die solche Produkte vertreiben, sollten daher keinesfalls solche Aussagen zum anpreisen ihrer Produkte tätigen.

weiterlesen