andersen

Adonia – enorme Nachfrage führt zum Einstieg in den Direktvertrieb

 ●  Netcoo Redaktion

In sieben Minuten faltenfrei? Angeblich gibt es eine Antifalten-Creme, die wahre Wunder bewirken soll und einen nach deren Anwendung zehn Jahre jünger aussehen lässt – wir haben mal hinter die Kulissen geschaut und sind auf ein junges Direktvertriebsunternehmen gestoßen, das eigentlich gar nicht vorhatte in dieser Branche zu starten.

weiterlesen

Adonia – enorme Nachfrage führt zum Einstieg in den Direktvertrieb

 ●  Netcoo Redaktion

In sieben Minuten faltenfrei? Angeblich gibt es eine Antifalten-Creme, die wahre Wunder bewirken soll und einen nach deren Anwendung zehn Jahre jünger aussehen lässt – wir haben mal hinter die Kulissen geschaut und sind auf ein junges Direktvertriebsunternehmen gestoßen, das eigentlich gar nicht vorhatte in dieser Branche zu starten.

weiterlesen

Helmut Spikker

Pierre Lang: Ausstieg von Helmut Spikker nur noch eine Frage der Zeit?

 ●  Netcoo Redaktion

Das Traditionsunternehmen Pierre Lang, die Andersen Holding und die Hans Anderson GmbH gehen in ein Sanierungsverfahren. Das zuständige Gericht in Wien hat am Mittwoch einem Antrag zugestimmt. Pierre Lang hat einen Schuldenberg von rund 45 Millionen Euro angehäuft. Derzeit sind 280 Mitarbeiter betroffen. Der österreichische Kurier berichtet, dass rund 850 Gläubiger auf ihr Geld warten, ein Großteil davon sollen Beraterinnen sein, die noch Anspruch auf ihre Provisionen haben. Um das Sanierungsverfahren erfolgreich durchführen zu können, soll es eine Gläubigerquote von 20 Prozent auf 2 Jahre geben. Demnach benötigt alleine Pierre Lang rund 10 Millionen Euro. Im Fall der Anderson Holding geht es um rund 2.9 Mio. Euro. Die Anderson Holding ist die operative Konzernmutter der Pierre Lang Gruppe. Die Holding hat Verbindlichkeiten aus Darlehen gegenüber der Tochtergesellschaften Hans Anderson GmbH und der Pierre Lang Italia sowie einer Bank übernommen, die teilweise fällig gestellt worden sind.

weiterlesen

NWA Vertrieb in Ahlen

Gerichtlicher Verwalter für Pierre Lang!

 ●  Netcoo Redaktion

Wie österreichischen Medien zu entnehmen ist, wurde ein gerichtlicher Verwalter für das Schmuckunternehmen Pierre Lang sowie dessen Eigentümerin Andersen Holding bestellt. Demnach sollen die Bücher, Kontoverbindungen und Treuhandverhältnisse geprüft bzw. aufgeklärt werden. Eine Hausbank von Pierre Lang hatte einen Insolvenzantrag und zuvor einen Kredit über 5 Millionen Euro fällig gestellt. Das Gericht will den Bericht der Verwalter abwarten, erst danach soll über eine Insolvenzeröffnung oder Ablehnung entschieden werden.

weiterlesen