Was haben Jobmama, Ener.wi und Fixitup gemeinsam?

Startup Scene   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Sie sind alle drei Startups, die in naher Zukunft „ans Netz“ gehen und die digitale Gründerszene bereichern wollen.

Da unsere Startup-Antenne immer auf Empfang ist, konnten wir just die Peilungs-Signale und damit ersten Lebenszeichen der drei empfangen – und sie Ihnen jetzt schon vorstellen.

Jobmama

Jeder braucht eine Mama, dachte sich das Gründer-Trio Michael Kröner, Benjamin Karcher und Calvin Hoenes – auch Unternehmen, denn die suchen ja häufig Mitarbeiter für einen Nebenjob. Und da Nebenjobs für Mamas perfekt sind, diese aber für den ganzen Bewerbungs-Papierkram keine Zeit und sicher noch weniger Lust haben, entstand in den Köpfen der drei Jungs die Idee der Jobmama-App.

Finanziert haben sie Jobmama mittels Bootstrapping, der Fokus wird hauptsächlich auf Nebenjobs in der Gastronomie liegen, aber auch andere Wirtschafts-Bereiche berücksichtigen, der Start ist für das Jahresende geplant. Dann soll die App für einen geringen Obulus zum Download bereit stehen – wer sich jedoch schon vor dem Jobmama-Start registriert, erhält sie kostenlos.

Ener.wi

Das Aachener Startup hat eine Plattform geschaffen, die DAS neue Kommunikations-Netzwerk der Energiebranche werden soll, indem es Unternehmen, Verbände und Institute vorstellt, dazu auch News, fachorientierte Infos, Job-Optionen etc. erfasst – und die Suchmethodik mittels einer innovativen Kategorisierungs-Logik stark vereinfacht.

Ener.wi-Gründer Sven Pietsch ist nämlich davon überzeugt, dass niemand stundenlang mit Hilfe von diversen Suchmaschinen herumrecherchieren möchte und auch nicht muss, um sich mit energiemarkt-relevanten News zu versorgen, um Job-Optionen im Technologie-Sektor zu finden – und dass junge Unternehmen eine Möglichkeit erhalten sollten, um ihre innovativen Lösungen und Leistungen effektiv und effizient zu präsentieren.

Und damit sind wir auch schon bei der Zielsetzung dieses neuen Startup, welches nicht nur nach in Euro messbarem Profit trachtet, sondern ener.wi als einen Weg sieht, durch die zielgerichtete Verbreitung energiebezogener Informationen Synergien zu erzeugen und die Energiewende schneller und kostengünstiger durchzuführen.

Fixitup

Wer will fleißige Handwerker sehn? – Jeder, der einen Handwerker braucht, aber auch Fixitup-Gründer Jonathan Kohl, der bald eine datenbasierte, automatische Vermittlungs-Plattform zur Verfügung stellen will, mittels derer man auf besonders einfache Art und Weise Handwerker-Dienstleistungen online buchen kann. Das sonst übliche lästige und zeitraubende Vergleichen von Preisen und Leistungen entfällt, denn bei fixitup kann der Kunde seine Handwerker-Suche durch Kategorien-Wahl zielgerichtet fokussieren, anschließend werden die anfallenden Preise direkt für ihn sichtbar – und er kann mit nur einem Klick seinen Handwerker buchen.

Wir sind gespannt, welchen Start Jobmama, ener.wi und fixitup hinlegen werden – und hoffen darauf, sie recht bald zu den Sternen am Startup-Himmel zählen zu können. (AP)

Bild: © twobee -fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.