Rocket Internet’s foodpanda übernimmt 7 Wettbewerber in Asien

Startup Scene   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Der Online-Marktplatz foodpanda hat bekannt gegeben, dass 7 Wettbewerber übernommen wurden.

foodpanda hat somit nach eignen Angaben die marktführende Position in dem Südost-Asiatischen und dem Asiatischen Lieferdienst Markt.

Anzeige:

{module [255]}

Global ist das Unternehmen in 39 Ländern auf 5 Kontinenten aktiv. foodpanda hat Wettbewerber in Indien, Malaysia, Singapur, Philippinen, Pakistan, Hong Kong, und Thailand übernommen.

Nach der Übernahme von TastyKhana im Novemer 2014, akquiriert foodpanda das Indische Geschäft von JUST EAT und baut somit die Marktführerschaft in dem größten Essenslieferdienst-Markt der Welt aus. JUST EAT Indien wurde 2006 unter dem Namen HungryBangalore gegründet, bevor JUST EAT plc 2011 einen maßgeblichen Anteil des Unternehmens übernommen hat. foodpanda.inist in dem Indischen Markt seit 2012 aktiv. Zusammen mit TastyKhana und JUST EAT, agiert foodpanda nun in über 200 Indischen Städten und bietet Essenslieferungen aus 1,200 Partner-Restaurants an. Das bestehende JUST EAT Management wird zusammen mit foodpanda und TastyKhana den besten Kundenservice anstreben. Durch diese Akquisition tätigt foodpanda die überwältigende Mehrheit der Online Bestellungen in dem 1.3 Milliarden Einwohner Land.

In Malaysia, den Philippinen und Singapur übernimmt foodpanda das Unternehmen Food Runner, welches auch eine Franchise-Beziehung in Indonesien beinhaltet. Das Essenslieferdienst-Geschäft Food Runner wurde aus dem E-Commerce Unternehmen DealGuru abgespaltet. Das in Singapur sitzende Food Runner wurde 2012 gegründet und agiert die Marken Room Service in Malaysia und Singapore, und City Delivery in den Philippinen. In den drei Märkten ist foodpanda bereits mit foodpanda.com.my, foodpanda.sg und foodpanda.ph aktiv. Durch die Akquisitionen, positioniert sich foodpanda als Markführer in vier weiteren Südost-Asiatischen Märkten mit über 1,2000 Restaurants in allen großen Städten in Malaysia, Singapur und den Philippinen.

In Pakistan wurde EatOye übernommen. Das Unternehmen bietet Online Tischreservierungen sowie Essensbestellung in über 1,000 Restaurants in 15 Städten an. EatOye wird weiter unter dem bestehenden Management weiterlaufen und mit foodpanda.pk die einfachste Art Essenin Pakistan zu bestellen anbieten.

foodpanda Hong Kongwird durch die 4 Marken von Koziness.com sich als klarer Marktführer etablieren. Koziness führt zudem die Marken Dial-a-Dinner, SOHO Delivery, und Ring-a-Dinner, welche seit über 10 Jahren in Hong Kong aktiv sind. Nach der Akquisition wird foodpanda die Bestellungen bei allen vier Marken optimieren – um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Alle Marken werden weiterlaufen um Kunden in Hong Kong die größte Auswahl aus über 500 Restaurants zu ermöglichen.

In Thailand wurde eine Partnerschaft mit Food By Phone eingegangen. Food By Phone war ein Pionier in dem Thailändischen Essenslieferdienst-Markt und arbeitet seit 1998 mit den besten Restaurants in Bangkok zusammen. Die Partner-Restaurants werden nun auch durch die foodpanda.co.thWebseite und Mobile App verfügbar sein. Kunden können aus über 650 Restaurants in sieben der größten Thailändischen Städte wählen.

foodpanda stammt aus dem Inkubator des Berliner Unternehmens Rocket Internet und ist Millionenschwer finanziert worden. Erst im August des vergangenen Jahres konnte das Startup weitere 60 Millionen US-Dollar Kapital einsammeln.

Bild: © foodpanda Logo

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.