Tengelmann Ventures investiert in Lebensmittel-Startups ShopWings und Bonativo in Millionenhöhe

Startup Finanzierung   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Die Tengelmann Ventures tritt als erster externer Investor für die Lebensmittel-Startups ShopWings und Bonativo auf.

Nur wenige Monate nach Geschäftsbeginn in München und Berlin, erhält ShopWings, der Online-Supermarkt für Lebensmittel, ein Series A Funding in Höhe von 12 Millionen Euro von Tengelmann Ventures, der Rocket Internet und weiteren Investoren. Bonativo, der Wochenmarkt im Internet, erhielt ebenfalls ein Series A Funding in Höhe von 3,2 Millionen Euro von Tengelmann Ventures und der Rocket Internet.

Anzeige:

{module [255]}

“Mit Tengelmann Ventures haben wir einen Investoren gewonnen, der nicht nur unsere Branche versteht, sondern auch das Potenzial des Online-Handels für Lebensmittel erkannt hat. Unser Ziel ist nun, weiter zu wachsen und neue Märkte in weiteren Städten und Ländern zu erschließen”, erklärt Andreas Veller, Co-Founder von ShopWings.

Auch Christian Eggert, Co-Founder von Bonativo, zeigte sich über die erste Finanzierungsrunde begeistert: “Das Vertrauen in einer so frühen Phase unseres Unternehmens freut uns sehr. Wir sehen uns auf unserem Weg bestätigt, lokale Lebensmittel möglichst vielen Menschen online zugänglich zu machen. Mit dem Investment werden wir ein nachhaltiges Wachstum in unseren beiden bestehenden Märkten in Berlin und London, sowie in weiteren Städten und Ländern vorantreiben.”

Die Mehrheit der Supermarktketten fokussieren sich nach wie vor auf ihr stationäres Geschäft. “Wir befinden uns am Anfang einer starken und vielversprechenden Entwicklung, die wir bereits seit einigen Jahren beobachten. Lebensmittel werden nach und nach auch die Online-Märkte erobern. Hier ist noch viel Platz für Wachstum. Mit ShopWings und Bonativo investieren wir in zwei neuartige Geschäftsmodelle mit hohem Kundennutzen und viel Potenzial”, begründet Christian Winter, CEO von Tengelmann Ventures, die Investitionsentscheidung.

Laut einer Studie der Boston Consulting Group (BCG) liegt der Online-Anteil am Lebensmittelmarkt aktuell lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, international bei maximal 5%. Derzeit konzentrieren sich die meisten Lebensmittelhändler überwiegend auf das Offline-Geschäft, da ihnen das Know-How im Onlinehandel fehlt. Trotz der noch niedrigen Marktanteilen prognostiziert BCG hinsichtlich des globalen Online-Lebensmittelhandels eine Zunahme von 36 Milliarden US Dollar (2013) auf 100 Milliarden US Dollar bis 2018.

Bild: © Tengelmann Ventures

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.