Mit diesen Fördergeldern kommen Sie als Gründer (fast) ohne Bank an Startkapital

Gründer-Wissen   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Sie wollen gründen – aber das, was Sie in finanzieller Hinsicht aus eigener Tasche beisteuern könnten, reicht nicht aus, um Ihr Business auf den Weg zu bringen?

Dennoch kein Grund für Sie, gleich zur Bank zu rennen und um einen Kredit zu bitten. Es gibt nämlich eine Reihe von öffentlichen Förderprogrammen für ExistenzgründerInnen, die in Form von Zuschüssen und begünstigten Darlehen den Finanzierungsbedarf durch ein Kreditinstitut verringern – und von denen auch Sie profitieren können!

Mikro-Darlehen

Da es sich hierbei um eine Förderungsmaßnahme der einzelnen Bundesländer handelt, können die Modalitäten variieren. Diese sind jedoch im Detail auf den Websites der IHKn der einzelnen Bundesländer einsehbar.

Wer kann es in Anspruch nehmen? haupt- und nebenberufliche NeugründerInnen + UnternehmerInnen, deren Business mit höchstens 10 Beschäftigten seit maximal 3 Jahren am Markt ist und die eine Finanzierungslücke schließen wollen/müssen

Finanzierungsrahmen: 3.000 bis 25.000 Euro

Zins-Niveau: liegt immer etwas höher als bei regulären Bankkrediten

Laufzeit: bis zu 7 Jahre

tilgungsfreie Anlaufzeit: durchschnittlich 6 Monate, in einigen Bundesländern bis zu 12 Monate

Ist eine vorzeitige kostenfreie Tilgung möglich? in fast allen Bundesländern ja

Haftungsfreistellung für die Hausbank: 80 Prozent

Wie oft können GründerInnen das Mikro-Darlehen in Anspruch nehmen? nur einmalig, selbst wenn der Höchstbetrag nicht voll ausgeschöpft wurde

P.S.: Eine Kombination mit anderen öffentlichen Förderprogrammen ist nicht möglich.

Start-Geld / ERP-Gründerkredit

Förderungsprogramm des Bundes

Wer kann es in Anspruch nehmen? hauptberufliche NeugründerInnen (nebenberufliche NeugründerInnen nur dann, wenn sich ihr Business mittelfristig zum Haupterwerb wandeln soll) + und UnternehmerInnen, die seit maximal 3 Jahren am Markt präsent sind und eine Finanzierungslücke schließen wollen/müssen

Finanzierungsrahmen: bis 100.000 Euro

Zins-Niveau: entspricht den aktuellen KfW-Konditionen und wird risikogerecht festgesetzt

Laufzeit: bis zu 10 Jahre

tilgungsfreie Anlaufzeit: maximal 2 Jahre

Ist eine vorzeitige kostenfreie Tilgung möglich? ja, jederzeit

Haftungsfreistellung für die Hausbank: 80 Prozent

Wie oft können Gründer das Mikro-Darlehen in Anspruch nehmen? zweimal, wenn der Höchstbetrag bei der ersten Antragstellung nicht voll ausgeschöpft wurde.

P.S.: Diese Förderung kann nicht mit anderen ERP- und KfW-Programmen kombiniert werden.

ERP-Kapital für Gründung

Förderungsprogramm des Bundes

Finanzierungsrahmen: bis 500.000 Euro

Wer kann es in Anspruch nehmen? hauptberufliche NeugründerInnen und UnternehmerInnen, die mit ihrem Business seit maximal 3 Jahren am Markt präsent sind und eine Finanzierungslücke schließen wollen/müssen

Zins-Niveau: liegt unter dem marktüblichen Satz, da das Programm in den ersten 10 Jahren der Laufzeit mit Mitteln aus dem ERP-Sondervermögen subventioniert wird

Laufzeit: bis zu 15 Jahre

tilgungsfreie Anlaufzeit: maximal 7 Jahre

Haftungsfreistellung für die Hausbank: in Form einer Bundesgarantie. Der Geförderte muss also keine Sicherheiten bereitstellen, da die Bundesrepublik Deutschland für den/die KreditnehmerIn die vollständige Darlehenstilgung an die KfW übernimmt, falls diesem/dieser eine Rückzahlung des Kredits nicht möglich ist.

Dies sind die drei wichtigsten öffentlichen Förderprogramme für kleinere Existenzgründungen, welche auch am häufigsten in Anspruch genommen werden. Drei Programme, die aber nur einen kleinen Ausschnitt dessen darstellen, was in Deutschland in Sachen Förderung inzwischen möglich ist. So werden von der EU, vom Bund, von den Bundesländern und teilweise auch von den Städten insgesamt rund 1.000 unterschiedliche Förderungs-Optionen für ExistenzgründerInnen angeboten, die nicht nur zinsgünstige Darlehen, Haftungsfreistellungen und öffentliche Bürgschaften, sondern auch nicht rückzahlbare Zuschüsse umfassen.

Doch keine Angst vor dem „Förderprogramm-Dschungel“: Unter www.foerderdatenbank.de erhalten Sie einen umfassenden Überblick über alle aktuellen Förderangebote und damit wesentliche Ansatzpunkte für Ihre Navigation zur perfekten öffentlichen Förderung Ihres Gründungsvorhabens. (AP)

Bild: DOC RABE Media – fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.