Menschen ohne Ziele werden immer für Menschen mit Zielen arbeiten!

Tools   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Ziele

Wie sieht Ihre Zielplanung für das Jahr 2008 aus? Haben Sie sich schon Ziele gesetzt? Nein! Dann empfehlen wir Ihnen unbedingt unsere neue Broschüre „Ziele und Zielsetzung – Erfolg durch Planung“ aus unserer Business Edition.

Lesen Sie hier einen Auszug. Bestellen können Sie die Zielsetzungsbroschüre direkt in unserem Netcoo-Online-Shop. Bitte hier klicken!

Ziele und Zielsetzung sind für Ihren Erfolg im Direktvertrieb/Network-Marketing ein entscheidender Faktor. Ziele sind letztlich die Gründe, die Sie dazu veranlassen, die Geschäftsidee Ihres Unternehmens umzusetzen – das „Warum?“. Und genau dieses „Warum?“ entscheidet zu 90 Prozent über den Erfolg jedes einzelnen Menschen, der sich irgendwann irgendwo auf dieser Welt entschließt, in dieser Branche zu starten. Das „Wie?“, die durch das Geschäftskonzept vorgegebene Strategie der Umsetzung, ist selbstverständlich wichtig.
Denn nicht alle Wege führen zum Ziel. Doch ist es letztlich nur mit einem Anteil von zehn Prozent an Ihrer Successstory beteiligt. Deswegen sind nicht vorhandene Ziele und Zielsetzung auch der Hauptgrund für vorschnelle Aufgabe. Folgende Aussagen über Ziele zeigen deutlich auf, dass es nicht unbedingt Herkunft und/oder Ausbildung sind, die über Erfolg oder Misserfolg im Leben entscheiden.

• Menschen ohne Ziele werden immer für Menschen mit Zielen arbeiten.

• Menschen ohne Ziele müssen mit dem auskommen, was ihnen Menschen mit Zielen übrig lassen.

Es ist doch in der Tat so, dass der Großteil der abhängig Beschäftigten an der Verwirklichung der Ziele anderer Personen arbeitet und selbst sehr oft gar keine klar definierten eigenen Ziele hat. Der Unternehmer oder das Unternehmen, für das diese Menschen tätig sind, verfügt hingegen über sehr explizit und klar formulierte Ziele. Diese Ziele versetzen die verantwortlich Handelnden an der Spitze in die Lage, Fehlentwicklungen sehr schnell als solche zu erkennen und korrigierend einzugreifen. Zumindest sollte das so sein und Ausnahmen bestätigen die Regel. Der wichtigste Prozess ist die klare schriftliche Formulierung von Zielen.

• Ein Ziel, das nicht klar vom Umfang und Zeit her definiert ist, bleibt immer nur ein frommer Wunsch.

Wie eine klare schriftliche Zielsetzung aussehen kann, zeigt so gut wie jedes Unternehmen, dessen Management an erfolgreicher Arbeit gelegen ist. Wer aus dem Kaufmännischen kommt, hat unter Umständen schon direkt oder indirekt damit zu tun gehabt. Gerade der permanente Soll/Ist-Vergleich ist der Schlüssel zur Optimierung unternehmerischer Entscheidungen und wird im Controlling, zu deutsch in der Unternehmenslenkung, konsequent angewandt. Grundlage für jeden Soll/Ist-Vergleich ist die vorhergehende Planung. Die Sollzahlen sind nichts anders als ein schriftlich formuliertes Ziel und die Ist-Zahlen dokumentieren die Realität, die irgendwo zwischen unter oder über den Erwartungen liegt.

Für die Ermittlung von Planzahlen beschäftigen Unternehmen je nach Größe einen oder sogar mehrere Mitarbeiter. Planning and Budgeting heißt es Neudeutsch, Plankostenrechnung oder Budgetierung sind ebenfalls gebräuchliche Terminologie, wenn es gilt, dem Kind einen Namen zu geben. In Unternehmen unterscheidet man zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Zielen. Die kurz- und mittelfristigen Ziele werden fast immer sehr präzise formuliert.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.