Team proWIN radelt für guten Zweck!

Charity   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Am 15. Juni fällt in Oceanside in der Nähe von San Diego der Startschuss zum Race across America (RAAM), welches den Ruf hat, das härteste Fahrradrennen auf der Welt zu sein. Von der West- zur Ostküste der USA führt das Rennen die Teilnehmer, die für die Bewältigung der fast 5.000 Kilometer gerade mal etwas mehr als eine Woche Zeit haben. Profis wie der Extremsportler Hubert Schwarz absolvierten das Rennen auch schon im Einzelmodus, dann natürlich mit etwas mehr Zeitpuffer, doch auch viele Hobbysportler und Abenteurer melden sich Jahr für Jahr an, um im Achter-Team dieses Wagnis einzugehen.


Einer dieser „Verrückten“ ist der Chef und Firmengründer des saarländischen Direktvertriebsunternehmens „proWIN“, Ingolf Winter. Der 59jährige gilt als risikobereiter Extremsportler, und hat neben der sportlichen Herausforderung vor allem eines im Sinn: „Wenn wir mit unserem Team die Strecke in acht Tagen bewältigen, spendet proWIN 100.000 Euro an die Stiftung RTL, mit der wir im Rahmen des Spendenmarathons schon seit 2007 zusammen arbeiten.“ So entstand auch die Idee, da Winter und RTL Anchorman Wolfram Kons Jahr für Jahr spektakuläre Aktionen durchführen, um Geld für Kinder zu sammeln. 2009 übergab der Geschäftsmann dem Showstar einen Scheck auf dem Gipfel des Kilimandscharo, 2011 auf 30 Metern Tiefe in Mitten von Haien, und im letzten Jahr beim Abseilen vom 100 Meter hohen Ringturm in Köln.

Kons selbst sollte Teil des achtköpfigen Fahrerteams sein, doch bei einem der letzten Trainingseinheiten vor dem Abflug riss er sich den Muskelbündel im Oberschenkel, und muss nun von zu Hause aus mitfiebern. Ersatzmann wird der proWIN Vertriebler Andreas Walz. Zusammen mit Ingolf Winter, seinem jüngeren Sohn Michael, proWIN Akademie-Direktor Steffen Bug, dem Profi Hubert Schwarz, proWIN- Vertriebler Kalli Epping sowie Bernd Klosterhalfen und Christian Panten, beides langjährige Weggefährten Ingolf Winters, tritt er also nun in die Pedale.

Tue Gutes und rede darüber, das ist ein Motto der proWIN Philosophie. So werden bei diesem Projekt auch wieder lokale Charity-Projekte unterstützt, die Aktion Hilf mit, bei der proWIN bereits Rekord-Einzelspender ist, wird genauso unterstützt wie eine Aktion des Wochenspiegels.

Am Ende der 4800 Kilometer wird der komplette Tross, der neben den Radlern auch noch ein 13-Mann starkes Versorgungs- und Mediateam beinhaltet, dann in Anapolis landen, wo die müden Knochen zum ersten Mal seit einer Woche wieder richtig ruhen können, und alle Fahrer sicherlich stolz und zufrieden in ein richtiges Bett fallen werden.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.