Das schmutzige Spiel der Pharmaindustrie

Magazin   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Profitgier, die unsere Gesundheit mit Füßen tritt – so bringen es unsere Autoren bei unserer aktuellen Netcoo November /Dezember Titelstory auf den Punkt.

Seit Jahren lenkt die Pharmaindustrie die Gesetzgebung weiterhin genau so, wie es ihren Interessen entspricht: Sie propagiert einerseits die Einordnung von Nahrungsergänzungen als Lebensmittel, so dass Aussagen über deren gesundheitsfördernde Wirkung untersagt sind und sie in frei erhältlicher Form nur so gering vitalstoff-dosiert sein dürfen, dass ihre Wirkung gleich Null ist – zum anderen arbeitet sie darauf hin, dass höher dosierte und damit wirkungsvolle Präparate als Medikament eingestuft werden, so dass sie einer Zulassung bedürfen, die sich nur Großkonzerne finanziell leisten können.

So forciert Big Pharma eine Entwicklung, welche die Hersteller und Distributoren hochwertiger, effektiver Nahrungsergänzungen immer mehr in ihrem „natürlichen Recht“ beschneidet, den Verbraucher über die positive Wirkung jener Produkte zu informieren – und in Zukunft viele dieser Präparate vom Markt verschwinden oder sie erst gar nicht dort erscheinen lassen wird. Somit hätte Big Pharma den Markt für sich und seine „chemischen Keulen“ alleine, denn die verbleibenden natürlichen Niedrigdosis-Präparate wären aufgrund ihrer Wirkungslosigkeit ja keine Konkurrenz.

Es geht eben um den Profit, um unglaublich fette Gewinne, um unendlich viel Geld, um Milliarden, angesichts derer sich der ausdauernde Kampf der Pharmaindustrie, welcher mit Biss, List und Tücke ausgetragen wird und für den Verbraucher äußerst gefährliche Phase zu kommen scheint, zwar erklären, aber nicht entschuldigen lässt: Denn in Wirklichkeit geht es hier um Gesundheit, um Menschen, die mehr wert sein müssen als alle Milliarden, Billionen und Trillionen dieser Welt – mehr wert sind! Es geht um uns! Es geht um Sie als Verbraucher. Lesen Sie alles über die Machenschaften und das schmutzige Spiel der Pharmaindustrie in der aktuellen Print-Ausgabe.

Und warum hat unsere Ausgabe diesmal zwei Cover? Ganz einfach: Einerseits zeigen wir Herausforderungen auf (siehe den Artikel über die Pharmaindustrie) und andererseits möchten wir mit dem Titel „Warum wir Nahrungsergänzungen brauchen“ auch prägnant Lösungen aufzeigen.

Unsere Autoren erklären, unabhängig von den Machenschaften der Pharmaindustrie, eindrucksvoll, dass wir zwar auf eine Art in einem „Schlaraffenland“ leben und wir uns reichlich an allen erdenklichen heimischen wie ausländischen Produkten bedienen können, an dem, was Gaumen und Augen erfreut, dass aber dennoch viele Menschen unter massiven Mangelerscheinungen und Vergiftungen leiden. Etwa 20 Jahre und mehr brauchen krankheitserregende Substanzen und Wirkstoffe, wie auch Umweltgifte, bis sie im Körper des Menschen ihr zerstörerisches Werk vollendet haben. Mancher Krebs braucht 30 Jahre, bis er ausbricht. Das Älterwerden scheint so heute mit Krankwerden verbunden zu sein, was aber keineswegs der Fall sein muss.

Vielleicht möchten ja auch Sie unser Magazin dazu nutzen, weitere Menschen auf das Thema hinzuweisen. Dann nutzen Sie einfach beide Cover – drehen Sie es je nach Bedarf einfach um.

Das Magazin ist ab dem 31.10 im Handel – hier können Sie es bereits bestellen: Bitte klicken!

Hier finden Sie eine Leseprobe: Bitte klicken – und hier das Inhaltsverzeichnis: Bitte klicken!

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.