Infizieren Sie sich jetzt

Editorials   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Liebe Netcoo-LeserInnen,

das Jahr 2006 steht in Deutschland ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. „Die Welt zu Gast bei Freunden“, so lautet der offizielle WM-Slogan. Viele Millionen werden das WM-Land besuchen. Experten erwarten, dass insgesamt durch und rund um dieses Ereignis bis zu 65.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Angesichts der über 5 Millionen Arbeitslosen in Deutschland, zwar eher ein Tropfen auf den heißen Stein (steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein), aber angesichts eines knapp vierwöchigen Ereignisses eine gigantische Zahl. Die WM wird in über 100 Länder übertragen, Milliarden von Menschen werden die Spiele am TV verfolgen. Seit Monaten arbeitet das WM-Organisationskomitee auf den historischen Tag hin. Die Werbetrommel läuft heiß. Die gesamte Promotion kostet Millionen und bringt Milliarden.

Welche Kraftanstrengungen müsste also erst die Direktvertriebsindustrie unternehmen, um so viele neue „Jobs auf eine selbständige Basis“ zu schaffen? Die Antwort überlasse ich Ihnen. Nur so viel, Einigkeit muss vor Gier und Selbstprofit stehen.

Kontakte sind das A und O: Sie persönlich können auch von der WM profitieren. Sie können während (natürlich auch vor und nachher) der WM zahlreiche Kontakte mit Menschen aus fremden Ländern machen. Sollten Sie eines der zahlreichen WM-Tickets ergattert haben, stehen Ihnen in einem Stadion wie in der Allianz Arena in München über 60.000 potentielle Kontakte zur Verfügung. Aber wie macht man eigentlich Kontakte? Lesen Sie doch hierzu die aktuellen Berichte von den Top Trainern Robert Pauly und Roland Arndt in der aktuellen März – April Ausgabe.

6.9 Millionen Menschen sind in Deutschland bereits auf einen oder auf mehrere Nebenjobs angewiesen um sich über „Wasser“ zu halten. Diese Zahl ist mehr als erschreckend. Auf die Politiker darf man heute kaum noch zählen. Mittlerweile regiert die Devise: „Jeder ist sich selbst am nächsten“. Jeder muss heute zusehen, wie er selber über die Runden kommt. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. In den nächsten Jahren werden immer mehr Menschen nach neuen Einkommensmöglichkeiten suchen. Obwohl große DAX-Unternehmen Millionengewinne einfahren, werden tausende von Arbeitsplätzen abgebaut oder ins Ausland verlegt. Die Direktvertriebsbranche wird als einer der Boom-Branchen besonders hiervon profitieren können, darüber sind sich die Experten einig, aber nur dann wenn jeder einzelne seriös und kompetent gegenüber seinen Interessenten und Kunden auftritt. Jeder Vertriebs- und Geschäftspartner ist die Visitenkarte seines Unternehmens.

70 Prozent der Menschen in Deutschland auf keine Ahnung von einer langfristigen und vernünftigen Finanzplanung. Insbesondere die heute 30- bis 40-jährigen laufen Gefahr im Rentenalter, ohne große Finanzreserven da zu stehen. Eigentlich ein Unding, wo man sich doch im heutigen Informationszeitalter, über alles und jeden informieren kann. Gerade in Sachen Finanzplanung vertrauen die meisten Menschen ganz einfach ihrem Bänker oder häufig ihren (ebenfalls unwissenden) Freunden und Bekannten. Woran liegt das, dass ein Großteil der Bevölkerung so große Wissenslücken zum Thema Geld hat? Diese Frage hat sich die Redaktion auch gestellt und wir werden dieses Thema in den nächsten Ausgaben ausführlicher behandeln. Damit sind wir auch schon beim Titelthema: Die Geldseuche“. Lassen Sie sich von unserem Bericht einfach „infizieren“. Nach der Vogelseuche hat die Geldseuche doch etwas Positives.

Moritz Hunzinger. Anfang Januar fand ein Treffen der Chefredaktion in Frankfurt mit dem medienbekannten PR Mann und einen der „einflussreichsten Hintermänner“ (Zitat Süddeutsche Zeitung) statt. Der Spiegel titelte einst: „Von Moritz Hunzinger zu lernen, heißt dem Leben stets das Positive abzuringen“. Lesen Sie den Moritz Hunzinger Netzwerk Knigge. Seine berüchtigte Datenbank „Cobra“ umfasst heute über 70.000 persönliche Kontakte – seine Datenbank ist seine Namensliste – sie ist goldwert.

Weiterhin viel Erfolg!
Ihr Andreas Graunke

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.