Tax & Law

Reisekosten für Vielfahrer

Reisekosten: Neue Steuervorteile für Vielfahrer!

 ●  Netcoo Redaktion

Wer beruflich viel unterwegs ist, kann Reisekosten jetzt wieder in größerem Umfang steuerlich geltend machen. Von den Neuerungen profitieren neben Leiharbeitern, Außendienstlern oder Heimarbeitern auch Führungskräfte, die mehrere Filialen betreuen. Für Unternehmen wird die Abrechnung von Reisekosten deutlich einfacher. Der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) empfiehlt, Maßnahmen zu ergreifen, um alle Vorteile auszuschöpfen. Bisher ging die Finanzverwaltung bei wechselnden Einsatzorten auch von mehreren regelmäßigen Arbeitsstätten aus. Infolgedessen konnten Arbeitnehmer für Fahrten mit dem Privat-Pkw nur die Pendlerpauschale von 30 Cent pro Entfernungskilometer als Werbungskosten ansetzen.

weiterlesen

Die datenschutzrechtliche Auskunftspflicht von Network Marketing Unternehmen!

 ●  Netcoo Redaktion

Network Unternehmen erfassen, verwalten, speichern und bearbeiten regelmäßig die Daten ihrer Kunden und Vertriebspartner. Zu diesen verwendeten Daten gehören regelmäßig der Name und die Anschrift eines Kunden oder Vertriebspartners. Rechtlich werden solche Daten als personenbezogene Daten bezeichnet. Im Zusammenhang mit diesen personenbezogenen Daten haben die Unternehmen eine Reihe von Pflichten zu beachten, zu denen unter anderen die datenschutzrechtlichen Auskunftspflichten gehören.

weiterlesen

Steuern sparen!

So können Sie Steuern sparen!

 ●  Netcoo Redaktion

Schon im Vorfeld Ihrer Unternehmens-gründung fallen im Direktvertrieb Kosten an. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Steuern sparen können!

weiterlesen

Vorsicht bei Wechsel

Vorsicht bei Network-Wechsel: Kundendaten sind Geschäftsgeheimnis!

 ●  Netcoo Redaktion

Wie die Kanzlei Dr. Schenk auf ihren Internetseiten betont, stellt die unbefugte Mitnahme von Kundendaten, wie z.B. Adressen, bei einem Network-Wechsel in ein neues Geschäft den Straftatbestand der unbefugten Verschaffung von Geschäftsgeheimnis, also einen Wettbewerbsverstoß dar. Auch wenn der Vertriebspartner seine Kunden selbst gewonnen und betreut hat, gehören die Kundendaten rechtlich gesehen zum Eigentum des Unternehmens. Vertriebspartner sollten daher bei einem anstehenden Wechsel zu einem anderen Direktvertrieb oder Network Marketing Unternehmen unbedingt prüfen, inwiefern es ihnen vertraglich erlaubt ist, die durch ihre Arbeit in ihrem früheren Network gewonnenen Kundendaten im neuen Geschäft zu verwenden.

weiterlesen

Heiß

Auswirkungen auch auf die Network Marketing Branche!

 ●  Netcoo Redaktion

Seit einiger Zeit umstritten ist die Haftung von Internetseitenbetreibern für sogenannte Hyperlinks. Der BGH (Urteil vom 18.10.2007 – Az.: I ZR 102/05) hat nun laut www.mlmrecht.de nun hierzu eine grundsätzliche Entscheidung getroffen. Dabei entschieden die Karlsruher Richter, dass sich die Haftung eines Internetseitenbetreibers, der von seiner Website auf rechtswidrige Internetangebote verlinkt, nach den allgemeinen Bestimmungen ohne die Haftungspriviligierung des TMG richtet.

weiterlesen

GmbH Gesetz

Neues GmbH-Gesetz kommt!

 ●  Netcoo Redaktion

Am kommenden Mittwoch soll im Bundestag das „Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMIG)“ verabschiedet werden. Generell soll das Stammkapital anstatt 25.000 Euro nur noch 10.000 Euro betragen. Wem das immer noch zu teuer ist, der kann eine „Unternehmergesellschaft“ gründen, die kein Stammkapital erfordert, dafür aber strengeren Transparenz- und Kapitalerhaltungsvorschriften unterliegt. Die Eintragung einer GmbH soll zukünftig nicht nur billiger sondern auch wesentlich schneller und unbürokratischer werden.

weiterlesen

Gericht

Unerwünschte Werbeanrufe werden künftig mit Bußgeldern belegt!

 ●  Netcoo Redaktion

Jetzt soll durchgegriffen werden: Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) will härter gegen unerlaubte Telefonwerbung vorgehen. Verstöße gegen das Verbot sollen künftig mit einem Bußgeld belegt werden. Weiterhin soll es Werbeanrufern verboten werden, ihre Rufnummer zu unterdrücken. Sogenannte Cold Callings nehmen nach Angaben von Verbraucherschützern immer weiter zu und werden eine „unzumutbare Belästigung“ für die Bevölkerung. Bereits seit 2004 verstoßen die Cold Calls gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerb.

weiterlesen