Magazin

Nicht labern, machen! Patrick Grabowski: Knasti, Alki, Kämpfer, Macher. Die rasante Achterbahnfahrt zum Erfolg

 ●  Netcoo Redaktion

Patrick Grabowski polarisiert, er sagt, was er denkt. Von ihm stammen Aussagen wie „Nicht labern, machen!“ und nach diesem Motto lebt er auch.

Er ist ein Macher, ein Kämpfer, jemand, der immer wieder auf die Füße kommt, auch, wenn er zwischendurch auf die Fresse fällt. Er vergleicht sein Leben mit einer Achterbahnfahrt, mal geht es in die Höhe, dann abrupt bergab,

Schwere Zeiten haben den 39-Jährigen geprägt. Heute ist er zusammen mit seinem Geschäftspartner Ali Türüt Kopf der United Promotion GmbH, die erfolgreichste Direktvertriebsagentur für Unitymedia sowie Gründer von bee-doo, einem Vertriebskonzept, das es Menschen ermöglicht, auf einfache Art und Weise Geld hinzuzuverdienen. Seine Erfolgsstory ist eine Blaupause für jeden, der nach oben möchte. Denn Patrick Grabowski beweist: Alles ist möglich, wenn du nur wirklich willst.

Viele weitere Inspirationen zum Thema Geld verdienen, Internet, Marketing, Verkauf, Startups und Success Storys erwarten Sie in der neuen Netcoo Next Economy Ausgabe November / Dezember 2016.

Während die Gründerquote in Deutschland zwischen 2002 und 2004 von 600.000 auf über 800.000 anstieg und damit einen rasanten Zuwachs von Neu-Unternehmen verzeichnete, sind die Zahlen seit zehn Jahren eindeutig rückläufig und inzwischen wieder fast auf dem Stand von 2002 angelangt. 2015 entschieden sich gerade mal 590.000 Deutsche dafür, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Gerade genug, um die Zahl jener in diesem Jahr aufgegebener Gründungen auszugleichen.

Der Wirtschaftsverband „Die jungen Unternehmer“ veranlasste im Februar diesen Jahres eine Umfrage zum Thema „Existenzgründung in Deutschland“. Das Resultat: 47 Prozent aller Deutschen und damit fast jeder zweite Bundesbürger hat es schon einmal in Erwägung gezogen, unternehmerisch tätig zu werden – jedoch haben nur 22 Prozent ihre Idee dann auch umgesetzt.

Wieso, weshalb, warum – was hält viele Deutsche immer noch vom Gründen ab? Und wie gründen eigentlich die, die gründen wollen? Lesen Sie mehr ab der Seite 14.

Ab dem 31. Oktober im Handel.

Hier können Sie das Magazin bequem online bestellen: Bitte klicken!

Hier finden Sie eine Leseprobe: Bitte klicken!

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis: Bitte klicken!

weiterlesen

King of Gold: Wie Harald Seiz das Gold Imperium Karatbars aufgebaut hat

 ●  Netcoo Redaktion

Viele gute Ideen sind gar nicht so groß wie man annehmen möchte. In nachfolgenden Fall unserer Titelstory ziemlich genau 15 mm lang, 9 mm breit und exakt 1 Gramm leicht. So lauten die Maße des kleinen Goldbarrens, der sich auf einem scheckkartengroßen Kunststoffträger befindet und unter dem Namen „Karatbar“ seit 2011 als Kernprodukt der in Stuttgart ansässigen Firma ‚Karatbars International‘ verkauft wird. Sehr erfolgreich, denn heute – 2016 – wird ein Gesamtumsatz von 100 Mio. Euro bei jährlichen Steigerungsraten von 30% ausgewiesen. Die treibende Kraft hinter dem Erfolgsunternehmen ist der Karatbars Gründer und Geschäftsführer Harald Seiz. Wenn es einen wahren King of Gold gibt, dann ist es Harald Seiz. Scheinbar alles was er anfasst, wird zu Gold. Lesen Sie mehr in der Netcoo Next Economy Printausgabe September / Oktober 2016. Hier können Sie das Magazin direkt online bestellen: Bitte klicken! Mal ehrlich, diesen Spruch haben Sie bestimmt doch auch schon einmal gehört: „Was Du da machst oder denkst ist doch total bescheuert, hör auf damit. Lass das am besten sein!“. Da ist er also, der absolute Tiefschlag, der Sie aus den Träumen reißt und Sie hammerhart auf den Boden der Realität aufschlagen lässt. Wie oft hatten Sie in Ihrem Leben eine geniale Idee und wie oft hat Ihnen dann Ihr direktes Umfeld oder sogar Ihr Verstand gesagt, dass Ihre Idee so absurd ist, dass Sie damit niemals Erfolg haben werden? Durch solche oder ähnliche Sätze sind schon viele gute Ideen im wahrsten Sinne des Wortes in die Tonne getreten worden. Manchmal kann eine Idee nicht verrückt genug sein, um sie umzusetzen. In dieser Ausgabe zeigen wir Ihnen wieder megaspannende Ideen. Lassen Sie sich von den nachfolgenden Geschäftsideen einiger Querdenker zum Querdenken inspirieren. Nur Mut. Hier können Sie das Magazin direkt online bestellen: Bitte klicken! Viele weitere Inspirationen zum Thema Geld verdienen, Internet, Marketing, Verkauf, Startups und Success Storys erwarten Sie in der Netcoo Printausgabe September / Oktober 2016. Hier geht es zum Inhaltsveruzeichnis: Bitte klicken! Hier geht es zur Leseprobe: Bitte klicken! Hier können Sie das Magazin bequem online bestellen: Bitte klicken!

weiterlesen

Thinking outside the box – wie man die passende Geschäftsidee findet

 ●  Netcoo Redaktion

Sie sind auf der Suche nach einer zündenden Geschäftsidee? Dann denken Sie „outside the box“, also über den gesetzten Rahmen hinaus. Das war schon seit 1969 das Mantra des ehemaligen Disney-Managers und Beraters Mike Vance. Aber „all eyes on America“? Nicht immer, zwar hat es schon oftmals aus deutscher Perspektive gelohnt den Blick nach Amerika zu richten, denn hier entstehen Trends und Super-Businessmodelle viel früher als in Deutschland, aber man muss nicht immer in die USA schauen. In vielen Fällen reicht es aus, wenn wir außerhalb unserer gesetzten Grenzen oder Rahmen denken und uns weltweit inspirieren lassen. Die Geschäftsideen unseres Netcoo Next Economy Magazine Juli / August 2016 sollen Sie inspirieren, auch wenn Sie – zugegebenermaßen – teilweise aus den USA stammen. Hier denken sogar schon 11 – 14-jährige Kinder „outside the box“. Wir zeigen Ihnen unter anderem, wie ein Insektenstich Ihnen zum eigenen Geschäft verhelfen kann, welche unerschlossenen Märkte es mit über 1 Milliarde Neukunden gibt, wie man „unsichtbar“ am Flugverkehr mitverdient, wie man milliardenschweren „Platzhirschen“ in deren eigener „Infrastruktur“ Konkurrenz macht, wie man malerisch die Umsätze einer ganzen Branche erhöht – und liefern Ihnen wie immer viele weitere interessante Denkansätze „outside the box“ für ein eigenes, neues Geschäftsmodell. Dazu zeigen wir Ihnen 12 verrückte Startups, die beweisen, dass die Business-Idee nicht verrückt genug sein kann. Dazu eine Erfolgsstory wie aus dem Bilderbuch: Manuel und Roman Nawrot mischen schon seit einiger Zeit erfrischend die Direktvertriebsbranche auf: Sie sind mit Staubsaugern oder besser gesagt mit Raumreinigungsgeräten reich geworden. Das Erfolgsgeheimnis der beiden ist so einfach wie genial: Sie lassen die Partner in ihrem Team nicht alleine, helfen und unterstützen und haben mit dieser Strategie in den letzten drei Jahren schon vielen Menschen geholfen, den Traum von finanzieller Unabhängigkeit zu leben. Viele weitere Inspirationen zum Thema Geld verdienen, Internet, Marketing, Verkauf, Startups und Success Storys erwarten Sie in dieser Ausgabe. Das Netcoo Next Economy Magazine ist seit dem 27.06. im Handel. Hier können Sie das Magazin direkt online bestellen: Bitte klicken! Hier geht es zur Leseprobe. Bitte klicken! Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis: Bitte klicken!

weiterlesen

Die FinTechs kommen – Sind die Banken am Ende?

 ●  Netcoo Redaktion

Schnell, mobil, bequem – diese Adjektive beschreiben nicht das neueste Modell eines ICE, sondern die innovativen Lösungen von FinTechs. Dahinter verbergen sich Startups, die sich die Finanzbranche vorgeknöpft haben...


und die traditionellen Banken und Versicherungen alt aussehen lassen wollen. Ein äußerst ambitioniertes Vorhaben. Aber es bewegt sich zurzeit viel.

FinTech-Startups gibt es geradezu wie Sand am Meer. Sie treten mit dem Ziel an, das langweilige und triste Thema Finanzen aufzumotzen und moderne Produkte an den Mann zu bringen. FinTechs entwickeln eine neue Art des Bankings, bieten mobiles, digitales Bezahlen an, machen die Kreditvergabe und das Anlegen von Geld einfacher und sorgen für mehr Überblick über Versicherungspolicen. Unterm Strich: Sie heben alles rund um Finanzen ins digitale Zeitalter. Microsoft Gründer Bill Gates sagte: „Banking ist wichtig, Banken sind es nicht.“ Stehen die Banken vor dem Abgrund? Lesen Sie mehr in unser aktuellen Netcoo Next Economy Printausgabe 04-2016 (seit Montag im Handel).

Außerdem Geld verdienen mit Faszien:


Während früher schwaches Bindegewebe stets mit Cellulite in Verbindung gebracht wurde, dreht sich seit einiger Zeit alles um die Faszien. Aus der Stärkung der Faszien ist ein wahrer Trend geworden, der eine ganze Industrie als Schweif mit sich zieht. Eine Industrie, die nur ein Ziel hat: Geld zu verdienen. Clevere Unternehmer springen auf den Trend rund um das Faszientraining auf und stärken nicht nur selbst ihr verklebtes Netz mit all den Tipps und Produkten, die sie an ihre Kundschaft weitergeben, sondern erzielen vor allem über das Internet hohe Einkünfte. Der Faszienrolle sei Dank!

Wenn Sie auf der Suche nach einer zündenden Geschäftsidee sind, dann lassen Sie sich jetzt wieder durch diese Ausgabe inspirieren. Wir zeigen Ihnen unter anderem, wie man Kleinkram wie Jeans verleasen kann oder wie man einen über Tausend Jahre alten „Markt“ als Erster erschließen kann und liefern Ihnen gleichzeitig wie immer viele weitere interessante Denkansätze für ein neues eigenes Geschäft. Haben Sie nur Mut und fangen Sie an.

Viele weitere Inspirationen zum Thema Geld verdienen, Internet, Marketing, Verkauf, Startups und Success-Storys erwarten Sie in der Mai / Juni Ausgabe.

Hier können Sie das Magazin online bestellen: Bitte klicken!

Hier geht es zur Leseprobe: Bitte klicken! Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis: Bitte klicken!

weiterlesen

12 neue Geschäftsideen für das Jahr 2016: Netcoo Magazin März – April

 ●  Netcoo Redaktion

Das Leben ist voller Chancen – man muss sie nur erkennen. Darin liegt die eigentliche Herausforderung unserer Zeit. Der eine sieht ein Problem, wo der andere nur Chancen wahrnimmt.

So wie die zwei europäischen Schuhverkäufer, die in die afrikanische Wüste geschickt wurden, um dort Schuhe zu verkaufen. Der erste telegrafierte nach Hause: „Keine Chance, Schuhe zu verkaufen, alle Menschen laufen hier barfuß.“ Der zweite Verkäufer dagegen faxte zurück: „Soeben einen Riesenmarkt entdeckt, keiner trägt Schuhe. Wir können jedem ein Paar Schuhe verkaufen, bitte sofort 10.000 Paare mit dem nächsten Schiff schicken. Fange sofort mit dem Verkaufen an.“

Der eine erkennt seine Chancen und der andere lässt sie vorbeiziehen. Wer jetzt auf der Suche nach einer Geschäftsidee ist, der wird in dieser Ausgabe wieder fündig. Wir zeigen Ihnen unter anderem, wie Sie mit Luft Geld verdienen können, wie Sie die Vorlieben Ihrer Kunden erkennen (bevor diese sie Ihnen offiziell mitteilen), wie sich aus vermeintlichen Abfallprodukten ein neues Produkt kreieren lässt, wie Sie einen völlig neuen Dienstleistungsbereich besetzen können – und liefern Ihnen viele weitere interessante Denkansätze für ein neues eigenes Geschäft. Zugreifen müssen Sie nur selbst.

Und wer wissen möchte, wie man Ideen aus dem Nichts entwickeln kann, der sollte sich besonderes den Text von Jungunternehmer Matthew Mockridge durchlesen. Denn sein neues Buch „Dein nächstes großes Ding – Gute Ideen aus dem Nichts entwickeln“ hilft Ihnen, Ihre Ziele zu entwickeln, und zeigt Ihnen die nächsten Schritte für Ihren ganz großen Coup. Es liefert Ihnen zahlreiche Killer-Ideen, um Ihr nächstes großes Ding in die Tat umzusetzen.

Ihr nächstes großes Ding haben die beiden Brüder, Manuel und Roman Nawrot, schon gefunden: Sie sind mit Staubsaugern oder besser gesagt mit Raumreinigungsgeräten reich geworden. Innerhalb von 36 Monaten haben sich die beiden Quereinsteiger auf Platz Nr. 1 in 75 Ländern katapultiert. Wie das möglich war, lesen Sie in der aktuellen Netcoo-Ausgabe März / April 2016..
Viele weitere Inspirationen zum Thema Geld verdienen, Internet, Marketing, Verkauf, Startups und Success Storys erwarten Sie in der aktuellen Ausgabe. Ab dem 29.02. im Handel. Jetzt schon online bestellbar. Bitte hier klicken!

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis, bitte hier klicken!

Hier geht es zur Leseprobe: bitte hier klicken!

weiterlesen

Die Nr.1 im Direktvertrieb: Ingolf Winter – Der sagenhafte Erfolg von proWIN international

 ●  Netcoo Redaktion

Momentan schießen Startups wie Pilze aus dem Boden. Doch rund 90 Prozent von ihnen scheitern in den ersten Jahren. Die heutigen Gründer stecken eine Menge Energie, Leidenschaft und Begeisterung in innovative Geschäftsmodelle...

...die die Welt im Sturm erobern sollen. Disruptive (durchbrechen, zerreißen) lautet das Zauberwort. Angetrieben davon, die Welt zu verändern, haben die wenigsten Gründer keine Angst davor, dass sie scheitern könnten. Wagemutig versuchen sie es einfach weiter und handeln nach dem Motto „fail fast and fail often“. Doch auch hier schaffen es nur die wenigsten von ihnen im zweiten Anlauf. Scheitern ist keine Schande, aber es muss nicht unbedingt sein.

Es gibt in Deutschland wahrlich nicht viele Unternehmer, die zwei Mal hintereinander aus dem Nichts große Unternehmen jenseits der 100 Mio. DM bzw. Euro Umsatzgrenze aufgebaut haben. Im Saarland allerdings hat bereits jemand Erfolgsgeschichte geschrieben: Sein Name ist Ingolf Winter. Gründer des Familienunternehmens proWIN international.

„Wir machen Menschen sauber erfolgreich, indem wir bei anderen erfolgreich sauber machen“ und „Zuerst der Mensch“ das sind seine Philosophie. Seit Jahren schreibt die Familie Winter mit Mitgründer Stefan Schäfer eine Erfolgsstory nach der anderen und hat dabei den Spitzenplatz bei den Gründer- und familiengeführten Direktvertriebsunternehmen in Deutschland eingenommen.

Wie war das alles möglich? Was ist das Erfolgsgeheimnis von proWIN? Lesen Sie das ausführliche Interview mit Ingolf Winter, von dem behauptet wird, er sei die uneingeschränkte Nr.1 des Direktvertriebes, in der aktuellen Netcoo Printausgabe Januar / Februar 2016.

Das Magazin ist ab dem 31.12. im Handel und bereits jetzt schon online bestellbar: Bitte hier klicken!

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis und hier zur Leseprobe.

weiterlesen

Geschäftsideen die Sie zum Überflieger machen

 ●  Netcoo Redaktion

Überflieger Geschäftsideen und zahlreiche Möglichkeiten wie man mit Blogs, Mode, T-Shirts, Experten-Wissen oder mit Partys Geld verdienen kann. Die neue Netcoo Ausgabe ist im Handel.

Warum ein Podcast ein wichtiges Marketinginstrument ist oder wie man eine dauerhafte Auftragsauslastung als Gründer oder Jungunternehmer in sieben Schritten erreicht, packende Erfolgsstorys und vieles mehr in der aktuellen Netcoo Next Economy Ausgabe November / Dezember 2015.

Wie immer für Gründer, Selbständige, Unternehmer und für alle, die ihr eigenes Ding durchziehen wollen: Das Magazin ist auch ab sofort online bestellbar: http://www.netcoo.com/…/startse…/netcoo-magazin-10-2015.html .

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis: http://www.netcoo.com/downloads/inhalt_10_15.pdf

weiterlesen

Noch ist es nicht zu spät: Lokale Geschäftsideen

 ●  Netcoo Redaktion

„80% der Offline-Händler werden nicht überleben“, sagte der heutige Rocket Internet CEO Oliver Samwer einst auf einer Veranstaltung vor Führungskräften von Tengelmann, Douglas und anderen Handelshäusern.

Und in den Multichannel-Strategien, bei denen stationäre Händler ihre Waren auch online anbieten, sieht ein Oliver Samwer wohl kaum mehr als Ideen von Ratlosen kurz vor dem Ende. Oliver Samwer gibt sich gerne als der Darth Vader des lokalen Handels. Aber genau das muss Samwer für sein Geschäftsmodell auch tun: Horrorszenarien aufzeigen, damit die Könige der Handelsketten und andere Großinvestoren massenhaft ihre Gelder in das Internet Battleship Rocket Internet und seine Startups pumpen. Clevere Idee, aber es wird sich noch zeigen mit wem die Macht in Zukunft wirklich ist. Fakt ist, dass die meisten der Internet-Startups zwar Millionenumsätze schieben aber unterm Strich noch defizitär sind und rote Zahlen ausweisen. Aber Samwer hin oder her: Der lokale Handel befindet sich in der Tat radikal im Wandel.

Denn Dank Internet und E-Commerce werden die Preisstrukturen immer transparenter und Waren und Dienstleistungen für den (End-) Verbraucher günstiger. Oft ist die Shoppingtour mit wenigen Klicks erledigt – dank Preisvergleiche & Co. oftmals noch verbunden mit dem "Schnäppcheneffekt". Doch was ist die Kehrseite der Medaille? Preismonopole entstehen, die "Internetgiganten" werden größer und verdrängen die kleineren Marktteilnehmer. Und dies nicht nur im Onlinebereich, besonders stark betroffen sind die lokalen Händler in unseren Städten.

Es zeichnen sich an vielen Stellen schon regelrechte Blutbäder ab: Viele Händler mussten schon aufgeben, sind finanziell ausgeblutet und schließen in letzter Konsequenz ihre Läden oder stehen kurz vor der Geschäftsaufgabe. Nachfolger zu finden ist vielerorts unmöglich. Der Handel scheint in der heutigen Zeit für die jüngere Generation keine echte Alternative mehr zu sein.

In der aktuellen Netcoo Next Economy Print-Ausgabe (September - Oktober) zeigen wir lokale Geschäftsideen auf. Wenn Sie nicht wollen, dass Ihrem Händler um die Ecke das gleiche Schicksal widerfährt wie einst Hertie, Arcandor, Quelle, Neckermann, Schlecker etc., dann können sich sich jetzt inspirieren lassen und direkt tätig werden.

Das Magazin ist seit heute im Handel. Oder direkt im Netcoo Online Shop bestellbar: http://www.netcoo.com/shop/startseite/netcoo-magazin-08-2015.html

Für die ganz Eiligen: hier geht es zur ersten Leseprobe: Bitte klicken!

Zum 10-jähren Netcoo Print-Jubliäum gibt es noch im aktuellen Magazin eine 36-seitige Sonderbeilage: Wachstumsmarkt mit Zukunft - Direct & Social
Selling - Das ultimative Geschäftsmodell. Ihre große Chance. Moderne Selbständigkeit am Puls der Zeit.

weiterlesen

Netcoo Magazin 06-2015

Ab heute im Handel: Das neue Next Economy Magazine – #nxcoo

 ●  Netcoo Redaktion

Für Gründer, Selbständige, Unternehmer und für alle, die ihr eigenes Ding durchziehen wollen: das neue Netcoo Next Economy Magazine 06-2015 ist ab sofort im Handel erhältlich.
Geschäftsideen und Geld verdienen - Selbständig im Franchise, im Internet, im Direktvertrieb, mit eigenem Startup - wir zeigen, wo die Chancen am größten sind. Dazu motivierende Gründerstorys, viel Gründer Know-how, neue Trends. Sie können das Magazin auch bequem in unserem Online-Shop bestellen: Klicken Sie dazu bitte hier.

Hier gibt es eine Kostprobe: Bitte klicken

Liken Sie uns doch auf Facebook unter www.facebook.com/netcoo und folgen Sie uns im Internet unter den Hashtags #nxcoo #netcoo # nexteconomymagazine #nexteconomy.

weiterlesen