Eine Schweizer Erfolgsstory: Bestlife3000

Direct Selling, Entrepreneurs, Geld verdienen   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Andere Direktvertriebsunternehmen verkaufen Säfte, Pillen oder Pulver – Bestlife3000 jedoch die Erstmilch von Kühen. Erstmilch von Kühen? Ja, in der Tat eine außergewöhnliche Geschäftsidee, mit der das Schweizer Unternehmen im Jahr 2002 nahezu unbemerkt an den Start gingen – vom Wohnzimmer aus, ausgestattet mit minimalem Startkapital. Binnen weniger Jahre verbuchte das Unternehmen überproportional hohe Umsatzsteigerungen, die nicht einmal die Gründerin Bea Jakob selbst für möglich gehalten hätten und alteingesessene Direktvertriebsfirmen vor Ehrfurcht erstarren ließ. Eine Erfolgsgeschichte „Made in Switzerland“ – ihr Titel: Bestlife3000.

11 Jahre ist das erfolgreiche Schweizer Unternehmen jetzt auf den Markt und setzt nun auch erstmalig auf Promis – mit Erfolg. Renzo Blumenthal ehemaliger Mister Schweiz und bisher erfolgreichster Mister Schweiz sowie das Top-Model Xenia Tchoumitcheva konnte das Unternehmen kürzlich unter Vertrag nehmen. Beide Schweizer Promis zeigten sind von den Bestlife3000 Produkten mehr als begeistert. Was aber ist Bestlife3000, was macht es so erfolgreich und wer ist die Gründerin? Wir haben uns umgeschaut.

Colostrum heißt das Zauberwort, das Bestlife3000 ganz nach vorne brachte. Was lateinisch und damit sehr alt klingt, ist in Wahrheit noch viel älter. Älter noch als die alten Römer, älter noch als die alten Griechen und Ägypter – nämlich genau so alt wie das Leben der Säugetiere auf unserem Planeten. Colostrum ist die Erstmilch, welche von den Milchdrüsen aller weiblichen Säugetiere noch vor der regulären Stillmilch – nämlich in den ersten 24 bis 72 Stunden nach der Geburt – produziert und an das Neugeborene abgegeben wird. Der einmalig zusammengesetzte und vor allem hochkonzentrierte Inhalts-Cocktail aus verschiedensten Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Immun- und Wachstumsstoffen ernährt das in seinen ersten drei Lebenstagen hochsensible Neugeborene optimal, schützt es vor Infektionen und anderen Umwelteinflüssen und sorgt so für den sicherlich denkbar besten Start ins Leben.

Colostrum sorgt für den perfekt Start ins Leben

Demzufolge ist Colostrum das wohl älteste Naturprodukt überhaupt – und zwar eines, von dessen unvergleichlicher Wirkung nicht nur das Neugeborene, sondern auch der in der Neuzeit von Stress und Mangelernährung geplagte erwachsene Mensch profitieren kann. Profitieren kann und profitieren sollte – so dachte Bea Jakob, die Bestlife-Gründerin, die bereits im Jahr 2002 von den geradezu zauberhaften Nutzungsmöglichkeiten des bis dato quasi unbekannten Wunderprodukts erfahren hatten. Sie wusste, dass die in der Erstmilch von Kühen enthaltenen Aminosäuren mit jenen in der humanen Muttermilch nahezu identisch sind – die Nähr- und Vitalstoffzusammensetzung von Kuh-Colostrum dabei gleichzeitig jedoch um ein Vielfaches höher ist als die der menschlichen Erstmilch-Variante. Damit wusste sie auch, dass der Mensch die Erstmilch von Kühen durchaus einnehmen kann – und dass sie ihn dann mit einer Extra-Portion Energie, Kraft und Ausdauer versorgt, seine Immunkräfte und Allergie-Resistenz stärkt, viele seiner Beschwerden lindert und sogar die Heilung einiger seiner Krankheiten unterstützt. Damit wussten sie mehr als viele andere zu jener Zeit – und waren sich sicher, damit ihr Produkt gefunden zu haben.

Eines, das noch niemand hatte, aber garantiert jeder haben wollte. Erst Warm-up, dann Start-up. Damit war das Unternehmen Bestlife3000 gezeugt – aber noch nicht geboren. Immerhin hatte  Bea Jakob bereits im Vorfeld entschieden, dass das noch auf die Welt zu bringende Kind einzig und allein im Direktvertrieb zu Hause sein würde. Diese Art des Business hatte sie in ihrer bisherigen Tätigkeit als selbständige Vertriebsmitarbeiterin eines anderen Unternehmens bereits persönlich kennengelernt – und sie war begeistert von der einzigartigen Möglichkeit, ein Qualitäts-Produkt erfolgreich zu vermarkten und dabei möglichst viele andere Menschen an jenem Erfolg teilhaben zu lassen. Die Direktvertriebs-Strategie war schon damals für die Gründerin das Konzept auf dem Weg zur Selbstverwirklichung, zu einem Leben in Freiheit, Unabhängigkeit und Wohlstand – ein „Go for your Life“-Konzept, von dem nicht nur sie, sondern vor allem alle Vertriebspartner profitieren würden.

Also sammelte die Firmen-Gründerin in spe alle nur verfügbaren Informationen über Colostrum und nahmen Kontakt zu jenem Lieferanten auf, der den Rohstoff in der denkbar besten Qualität anbot. Für Jakob war von Anfang an klar, dass sie sich nur mit dem Besten zufrieden geben würde – aus emotionalen Gründen, um voll hinter dem unter ihrer Führung vertriebenen Produkt Colostrum stehen zu können – aber eben auch wohl wissend, dass nur First Class-Qualität kritische Kunden auf Dauer zufriedenstellen und ein Produkt auf dem Markt etablieren wird.

Im Sommer 2002 war es dann endlich so weit: Die Schweizerin hatte mit ihrem Colostrum-Lieferanten exklusive Konditionen ausgehandelt, die Weiterverarbeitung des Rohstoffs zu einer Handvoll von Produkten organisiert und – vielleicht noch wichtiger – ihre „Start-Mannschaft“ aufgestellt, die ihr bei der Geburt des Projekts Bestlife helfen sollte. Die Bestand aus gerade einmal einer Person: Bea Jakob, die Power-Direktvertrieblerin schlechthin.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.