Vorwerk setzt mit Startup Twercs auf Do-it-yourself Partys

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Auf Thermomix und Kobold folgt jetzt Twercs. Das Familien- und Traditionsunternehmen Vorwerk hat sein Markenspektrum erweitert und ist mit dem Startup Twercs bereits am 1. Juli 2015 offiziell in die Heimwerker-Branche eingestiegen.

Geboten wird eine einzigartige Erlebniswelt, die dem Kunden von der Idee bis zur Umsetzung alles an die Hand gibt. Ob kreatives Heimwerken oder fachmännisches Arbeiten: Twercs macht beides möglich. Die Wuppertaler setzen damit auf den Do-it-yourself-Trend. Im Mittelpunkt von Twercs stehen ein Ladekoffer und vier leistungsstarke Elektro-Werkzeuge: eine Akku-Stichsäge, ein Akku-Bohrschrauber, ein Akku-Tacker und eine Akku-Heißklebepistole.

Zu den Twercs Tools gibt es außerdem ein 150 Seiten starkes Ideenbuch mit vielen Tipps und Inspirationen für die ganze Familie sowie zahlreiche Kreativ-Kits: Eine Anleitung mit Fotostrecke, verschiedene Kategorien und Schwierigkeitsgrade helfen den Kunden beispielsweise beim Aufbau eines Kräuterregals, einer Futterstation für Vierbeiner oder eines Couchtisches.

Torben Kasimzade, Geschäftsführer von Twercs, ist stolz auf das, was er mit seinem Startup-Team auf die Beine gestellt hat: „Wir haben mit Twercs weit mehr als eine neue Produkt-Range erschaffen. Uns ist es gelungen, in den vergangenen zwei Jahren Entwicklungszeit eine ganze Welt rund um unser Produkt zum Leben zu erwecken.“

Der 39-jährige zeichnete zuvor bei Vorwerk als Vice President für das Corporate Marketing verantwortlich. Ein sicheres Gespür für Marke und Design bewies Torben Kasimzade bereits in der Vergangenheit während seiner Zeit bei Alno und Stelton. Jetzt will er mit Twercs neue Zielgruppen für Vorwerk begeistern und damit gleichzeitig in die Geschäfts- und Wachstumsstrategie des Unternehmens einzahlen, Vorwerk jünger und moderner zu gestalten. Dafür hat sich Kasim-zade unter anderem prominente Unterstützung an Bord geholt.

MARKENBOTSCHAFTERIN EVA BRENNER (siehe Bild oben)

Die TV-Moderation und diplomierte Ingenieurin für Innenarchitektur Eva Brenner, bekannt aus der Sendung „Zuhause im Glück“, unterzeichnete bei Twercs als Markenbotschafterin: „Die Zusammenarbeit mit Twercs ist für mich eine große Ehre, denn Vorwerk Produkte begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Meine Mutter staubsaugt mit Kobold, meine Freundinnen schwören auf die meisterhaften Qualitäten von Thermomix und ich werke ab sofort mit den Tools von Twercs. So schließt sich der Kreis!“ Eva Brenner passt für Torben Kasimzade perfekt zur Marke: „Sie ist authentisch, sympathisch und bringt vor allem eine Menge an Know-how in dem Bereich mit.“

REGIONALER FOKUS STÄRKT ORGANISCHES WACHSTUM

Vertrieben werden die Produkte von Twercs über die bekannten Vorwerk Vertriebskanäle: Den Direktvertrieb etwa in Form von Do-it-yourself-Parties, den Online-Shop und über die bundesweit verteilten Vorwerk Shops: „Wir beginnen mit dem Vertrieb in Nordrhein-Westfalen mit Schwerpunkt auf die Regionen Köln, Ostwestfalen-Lippe und das Münsterland. Marktforschungen haben ergeben, dass unser Konzept dort sehr gut angenommen werden könnte“, begründet Torben Kasimzade die Wahl der Launchregion. „Zunächst erfolgt eine regionale Spezifizierung, um gesund zu wachsen. Erst dann wird der Fokus innerhalb Deutschlands weiter ausgebreitet. Kunden anderer Regionen können die Twercs Produkte aber natürlich auch immer im Online-Shop oder den Vorwerk Shops erwerben.“

Bild: Vorwerk

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.