USA: Wenn die Avon Beraterin nicht mehr klingelt

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Das US-Geschäft des Direktvertriebsunternehmens Avon leidet. Dies geht aus einem Bericht des Handelsblatt hervor.

Demnach würde Avon hier derzeit nur noch einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. US-Dollar erzielen. Laut Handelsblatt will Avon das Geschäft in den USA sogar verkaufen, da die Umsätze seit Jahren rückläufig sind. Avon CEO Sheri McCoy will sich verstärkt auf Wachstumsmärkte wie Brasilien konzentrieren.

Sollte dies in der Tat umgesetzt werden, dann dürfte in den USA bald keine Beraterin mehr an der Haustür klingeln. Wenn die Avon-Beraterin klingelt, mit diesem Slogan ist das Unternehmen auch in Deutschland in den 50er und 60er Jahren groß geworden. Avon befindet sich seit einiger Zeit in einem Re-Strukturierungsprozess.

Bild: © guukaa – Fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.