Ulrich Diemer: Mit fachlichem Wissen zum Erfolg im Energiemarkt

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Es gibt etliche erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter, die zur EVS Energie Versorgung Service GmbH gewechselt sind. Die EVS ist für die Zukunft gut aufgestellt, denn der Energiemarkt wird weiterhin an Bedeutung gewinnen. Ulrich Diemer aus Kraichtal hat das erkannt. Der Diplom-Betriebswirt ist seit zwei Jahren als Energiesparberater sehr erfolgreich und betreut fachkompetent Gewerbekunden. Für ihn hat vor allem die persönliche Beratung einen hohen Stellenwert, denn es gilt, den Kunden die EVS-­­
Kompetenz in Sachen Energiewirtschaft näher zu bringen.

Das selbständige Arbeiten in einem gut strukturierten Umfeld war für Ulrich Diemer der ausschlaggebende Grund, zur EVS Energie Versorgung Service GmbH zu wechseln. Zuvor war der 60-Jährige sieben Jahre lang bei einem Bauelemente Direktvertrieb als Verkaufsleiter tätig. Diemer weiß also, wie Vertrieb funktioniert. Seit seinem Start im Direktvertrieb hat der Verkaufsprofi das freie und eigenverantwortliche Arbeiten schätzen gelernt. Fragt man ihn nach seinen Vorbildern, dann hat er keine. Stattdessen sagt er locker: „Ich gehe immer eigene Wege.“ Alles Neue sieht Ulrich Diemer als Herausforderung und so hat er sich auch bei der EVS in den letzten Monaten strategisch einen zufriedenen Kundenstamm aufgebaut. Während die EVS GmbH sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen im Bereich der Energieeinsparung berät (und auf Wunsch Tarife ändert, damit der Kunde Geld einsparen kann), konzentriert sich Diemer ausschließlich auf Gewerbekunden. Bei seiner Vertriebstätigkeit setzt er auf die persönliche Ansprache, denn nur im Gespräch kann den Entscheidungsträgern großer Unternehmen die EVS-Kompetenz in Sachen Energiewirtschaft näher gebracht werden. „Dazu gehört es auch“, sagt Ulrich Diemer im Netcoo-Gespräch, „den Kunden die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten vorzustellen, um ihnen dann ihre Vorteile aufzuzeigen.“ Er erklärt, dass hierzu beispielsweise die Beschaffung von Energie, die Strategie der Beschaffung und die verschiedenen Bestandteile der Energiekosten zu betrachten und mit einzubeziehen sind.

Immer auf der Seite des Kunden
„Beschaffung von Energie, Netzentgelte, Steuern, Abgaben und Umlagen, Ausnahmen und Härtefallregelungen, Energie-Audit und etliches mehr… das Thema Energie ist vielfältig und vor allem bei Unternehmen gilt es hier einiges zu berücksichtigen“, sagt er. Um sich thematisch gut auszukennen und kompetent beraten zu können, erfordert es eine Menge Wissen. Dieses Wissen hat sich Ulrich Diemer in den letzten Jahren durch eine konsequente Weiterbildung und durch eigenständige Informationsbeschaffung angeeignet. Und so ist sein Geheimrezept für den Erfolg: Ein seriöses Auftreten, das gepaart ist mit einer dosierten, aber hohen Fachkompetenz. Dieses stützt seine Glaubwürdigkeit und lässt den Kunden Vertrauen aufbauen. Der Energiesparberater arbeitet sowohl im warmen, aber auch im kalten Markt und in beiden Märkten ist der Vertrauensaufbau unabdingbar. Es ist ihm wichtig, in seiner täglichen Arbeit stets mit den Bedenken und Ängsten der Kunden respektvoll umzugehen. Und so schenkt er jedem Gesprächspartner immer ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Seine Sachkompetenz hilft Ulrich Diemer auf auftretende Fragen antworten zu können. „Es ist mir in jedem Gespräch sehr wichtig, dem Kunden zu vermitteln, dass wir auf seiner Seite stehen und tatsächlich dem Kundeninteresse verpflichtet sind.“ Diemer weiß, dass jeder Kunde in seiner eigenen Branche fachliche Kompetenz vorhält und so sollte sich jeder auch auf seine eigene Stärke konzentrieren. „Den Bereich der Energiewirtschaft, der wirklich nicht immer leicht überschaubar ist, der aber ein hohes Maß an Einsparpotenzial bietet, darf der Kunde gerne uns überlassen. Denn hier liegt unsere Stärke.“ Ulrich Diemer sieht sich als Dienstleister, der darauf spezialisiert ist, für seine Kunden die perfekte Lösung im Energiebereich in Abhängigkeit von Bedarf, Branche und Kundenwunsch zu erarbeiten. Er sagt: „Die Einsparungen der Kunden ist mein Erfolg.“

»Es ist mir in jedem Gespräch sehr wichtig, dem Kunden zu vermitteln, dass wir auf seiner Seite stehen und tatsächlich dem Kundeninteresse verpflichtet sind.«

EVS-Energiesparberater handeln immer im Interesse ihrer Kunden und nur so ist auch der große Erfolg des Unternehmens zu erklären. Viele Menschen wissen nicht, wie sie Energie sparen können, ohne dabei unseriösen Anbietern auf den Leim zu gehen. Der EVS-Berater bringt Licht ins Dunkel und rechnet aus, wie viel Geld mit einem neuen Tarif eingespart werden kann. Vor allem bei Gewerbekunden können diese Summen enorme Höhen erreichen. Jüngeren Kollegen hilft Ulrich Diemer mit seiner Erfahrung gerne weiter. Er gibt jedem, der sich mit der EVS als Energiesparberater eine Zukunft aufbauen möchte, wertvolle Tipps mit auf den Weg: „Im Gespräch sollte immer auf die Interessen der Kunden eingegangen werden, denn nur so kann der Bedarf ermittelt werden.“ Und: „Das Geschäft verlangt es, aus voller Kompetenz heraus zu handeln.“ Um mit einem hohen Maß an Fachwissen aufwarten zu können, bedarf es einer Spezialisierung, „die einem nicht gerade in den Schoß fällt“. Doch Ulrich Diemer möchte Interessierten auch keine Angst machen. Letztlich kann sich jeder dieses Fachwissen aneignen und da der Markt der Energiewirtschaft in der Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen wird, lohnt es sich für jeden – egal welchen Alters oder welcher Vorbildung – hier aktiv zu werden. „Erst säen, dann ernten“, sagt Diemer und mit dieser Einstellung – die ja letztlich so oft im Leben gilt – ist er bisher gut gefahren. „Damit meine ich, dass in diesem hochspezialisierten Bereich das nötige Spezialwissen erst vorhanden sein muss, bevor eine erfolgreiche Arbeit möglich ist.“

Fragt man ihn nach seinen Vorbildern, dann hat er keine. Stattdessen sagt er locker: „Ich gehe immer eigene Wege.“

10.000 Euro Provision im ersten Monat möglich
Seinen Tag verbringt der Unternehmer aus dem Homeoffice heraus mit Kundenkorrespondenz. Er analysiert Kundendaten und beobachtet den Energiemarkt. Fast die Hälfte seiner Arbeitszeit wendet der EVS-Gewerbekundenberater für Kundentermine und Akquise auf. Diemer agiert mit seinem Team deutschlandweit. Trotz eines gefüllten Terminkalenders genießt er mehr Freizeit als im Job zuvor. Wenn Ulrich Diemer anderen Menschen die Vorteile einer Zusammenarbeit mit der EVS Energie Versorgung Service GmbH näher bringen möchte, dann fällt es ihm nicht schwer, diese aufzuzählen: „Die Selbständigkeit alleine ist schon ein großer Vorteil. Es gibt Möglichkeiten hoher Qualifizierungen und hervorragende Einkommensmöglichkeiten. Ein Neueinsteiger kann schon im ersten Monat ein Einkommen über 10.000 Euro für sich generieren. In diesem gewerblichen Energiewirtschaftsbereich sind vor allem die jährlichen Folgeprovisionen – also das passive Einkommen – ein sehr wichtiger und lukrativer Aspekt.“ Ulrich Diemer weiß, dass ein Vertriebspartner, der sein Geschäft wirklich ernst nimmt, nach wenigen Jahren wirtschaftlich völlig unabhängig sein kann. Doch es ist nicht nur die finanzielle Unabhängigkeit, die für eine Zusammenarbeit mit der EVS spricht. Letztlich macht es ja auch Spaß, den Leuten und Unternehmen beim Sparen zu helfen. „Außerdem sollten die Freude an der Arbeit und am Lernen nicht außer Acht gelassen werden“, so Energieprofi Diemer und ergänzt: „Und es ist schön, den Erfolg zu genießen.“

Ulrich Diemer ist äußerst erfolgreich in dem was er tut. Der Vertriebsprofi hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb der EVS GmbH eine gut ausgebaute Abteilung im Bereich der gewerblichen Energiewirtschaft zu etablieren. (BS)

Mehr Informationen findet man unter www.evs-energie.de

 

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.