Siggi Hartmann startet erneut bei Forever!

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Siggi Hartmann vor der Forever Zentrale in Freiham

Nach jahrelanger Abstinenz startet der ehemalige Diamond Manager ein zweites Mal bei dem US-Aloe Vera Riesen Forever aus Phoenix/ Arizona.

1999 fand Siegfried Hartmann durch seinen Sponsor Rolf Kipp den Weg zu Forever, baute 8 Jahre lang eine internationale Organisation auf und erreichte die Position Diamond im Karriereplan. 2007 kam es dann zu einer überraschenden Trennung, welche sogar juristisch ausgetragen werden musste. Hartmann wechselte zu Life Plus und erreichte auch hier eine der oberen Positionen. Daraufhin erfolgten noch zwei weitere Unternehmenswechsel mit ähnlich erfolgreichen Ergebnissen. Hartmann stellte erneut unter Beweis, dass er erfolgreich große Organisationen aufbauen kann. Doch Mitte 2015 führten viele Faktoren dazu, dass der Top-Networker „zu grübeln“ begann, gesundheitliche und familiäre Probleme waren die Folge. Hartmann musste notgedrungen eine Auszeit vom aktiven Geschäftsleben nehmen, um sich zu „sammeln und zu reflektieren“:

„Fortwährend machte ich mir jedoch immer Gedanken über Vergangenheit und Zukunft und was meine Antriebsfeder war und ist. Ich fing an wieder mehr für meine Fitness zu tun, stellte meine Ernährung um, mistete mein Homeoffice aus und verkaufte alle Büromöbel. Dabei kamen alte Fotos, Aufzeichnungen und Andenken aus meiner 17-jährigen Network-Marketing Zeit zum Vorschein. Sehr interessant war für mich festzustellen, dass ich schon vorher vieles weggeworfen hatte, doch nichts aus meiner 8-jährigen Zeit mit FLP. Einige Tage saß ich über Aufzeichnungen, Erlebnissen von Incentive-Reisen, Erinnerungen, Fotos von Partnern, unzähligen Meetings und Seminaren, Produkterfahrungsberichten von Anwendern und Provisionsabrechnungen. Mir wurde bewusst, dass es die beste Zeit meiner beruflichen Karriere war“, schreibt Hartmann auf seiner Facebook-Seite.

Nach einem weiteren Treffen mit seinem damaligen Sponsor Rolf Kipp, die weltweite No1 bei Forever, machte es dann Klick und Hartmann entschied sich für seinen 2. Anlauf bei Forever.

„Also nahm ich Kontakt auf zur Geschäftsleitung von Deutschland und vereinbarte einen persönlichen Kennenlerntermin in Freiham. Nach einigen Wochen bekam ich grünes Licht von der Zentrale aus den USA, eine neue FLP-ID-Nummer und starte jetzt neu.“

Hartmann fangt jetzt quasi wieder bei Null an. Seine damalige Organisation als Diamond Manager hat er natürlich nicht mehr.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.