PM-International auf Expansionskurs

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

PM-International Spatenstich

Spatenstich zum Bau der dritten Lagerhalle. PM-International verdreifacht nahezu die bisherigen Lagerkapazitäten. Das Unternehmen stellt die Weichen für die Expansion.

Im Februar 2017 rollen bei der Speyerer PM-International AG die Bagger aufs Firmengelände an der Auestraße. Das verkündete PM-Vorstand Finanzen & Logistik  Gerd Niedernhuber beim heutigen offiziellen Spatenstich zum Bau der dritten Lagerhalle. Mit insgesamt 1738,45 Quadratmetern Fläche wird die neue Halle Platz für 2.160 weitere Paletten bieten. Das entspricht beinahe einer Verdreifachung der Lagerkapazitäten – aktuell stehen bei einer Lagerfläche von insgesamt 2.840 Quadratmetern 1.340 Palettenstellplätze zur Verfügung. „Die Hallen sind voll“, begründet Niedernhuber den zwei Millionen Euro teuren Neubau, „wir sind derzeit gezwungen, Ware bei Dienstleistern auszulagern.“

Steigendes Umsatzvolumen aus Europa

Pm-International Spatenstich Neubau

Das Speyerer Unternehmen hat sich in den vergangenen 23 Jahren mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetikprodukten zum millionenschweren Weltkonzern gemausert. Seitdem steigt die Nachfrage nach den FitLine- und BeautyLine-Produkten kontinuierlich an – vor allem das steigende Umsatzvolumen in Europa macht Niedernhuber für den Lagerengpass verantwortlich sowie die wachsende Anzahl von Produkten. Erst vor einigen Wochen vermeldete PM Deutschland Wachstumszahlen jenseits der 30-Prozent-Marke. „Das Bedürfnis nach Jugendlichkeit, Fitness und Wohlbefinden bis ins hohe Alter ist so hoch wie nie zuvor“, bestätigt Vertriebsdirektor Patrick Bacher.

Auch weltweit steigt die Nachfrage nach den PM-Produkten: In über 35 Länder versendet das europäische Logistikcenter seine Produkte aktuell; darunter beispielsweise die USA, Kanada, Mexiko, Australien, Japan, Hongkong, Schweden, Finnland und Italien. An der Eröffnung weiterer Länder arbeitet das internationale Headquarter in Schengen, Luxemburg intensiv.   

Volle Auftragsbücher in der Region

Die Entscheidung zum Bau einer weiteren Halle fiel bereits im zweiten Halbjahr 2015. „Wir sind froh, dass wir nach der Baugenehmigung nun endlich auch den passenden Auftragnehmer für die Realisierung unserer Pläne gewinnen konnten“, erklärt Gerd Niedernhuber, „wie es aussieht sind wir nicht die einzigen in der Region mit vollen Auftragsbüchern“. Aufgrund der guten Auslastung der ansässigen Bauunternehmen verschiebt sich der ursprünglich geplante Baustart ein wenig nach hinten. Voraussichtliches im Sommer 2017 soll die Halle dennoch fertiggestellt sein. Alleine im Logistikbereich werden durch die Erweiterung in den nächsten Jahren deutlich mehr als zehn neue Arbeitsplätze entstehen. Das freut natürlich auch Oberbürgermeister Hansjörg Eger, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich zum Spatenstich zu kommen: „Der Bau der neuen Lagerhalle ist ein klares Statement für den Standort Speyer. Er schafft Arbeitsplätze und stärkt auch insgesamt die Wirtschaftskraft der Region. Ich bin mir sicher, dass die PM-International AG ihren erfolgreichen Weg auch in der Zukunft fortsetzen wird.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.