Pieroth Deutschland GmbH: Schafft Acker den Turnaround?

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Mit über 2.400 Mitarbeitern und rund 230 Mio. Euro Umsatz zählt die Pieroth Wein AG zu den weltweit führenden Direktvertriebsunternehmen für Wein. Allerdings kam es bereits Anfang des Jahres zu wirtschaftlichen Turbolenzen, das Tochterunternehmen Pieroth Deutschland GmbH meldete Insolvenz in Eigenverwaltung an. Die Vertriebsgesellschaft befand sich zwischenzeitlich in einem sogenannten Schutzschirmverfahren. Dieses wurde Ende November erfolgreich abgeschlossen teilte Pieroth in einer Pressemitteilung mit. Seit Beginn des Sanierungsverfahren habe sich die wirtschaftliche Lage verbessert.

Im September erst hatte Pieroth mitgeteilt, dass im Zuge des Sanierungsverfahrens über 60 Arbeitsplätze gestrichen werden müssen, 15 Stellen an der Abfüllung in Langenlonsheim sowie weitere in der Verwaltung. Auch ein möglicher Verkauf der Logistik-Tochter „top“ mit über 50 Arbeitsplätzen sorgte für Unruhe. Der Pieroth-Betriebsrat sprach sogar von einem „Ausverkauf“ und kritisierte mehrfach, dass für ihn „kein Plan zu erkennen“ sei, schreibt die Augsburger Allgemeine

Seit Anfang des Jahres ist Jochen Acker Geschäftsführer der Pieroth Deutschland GmbH, seit 2012 ist er auch zugleich Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD). Er hat jetzt das Schutzschirmverfahren erfolgreich abschließen können. Die Aussichten auf einen kompletten Turnaround dürften also nicht schlecht stehen, zumal sich Pieroth wieder auf das Kerngeschäft des Direktvertriebs konzentriere.

Bild: Pieroth Deutschland GmbH Jochen Acker

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.