Neue Online-Werbeplattform promYcom erfolgreich gestartet

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Ein halbes Jahr nach ihrem Start gibt die deutsche Werbeplattform promYcom erste Erfolge bekannt: Seit Gründung im November 2015 hat das Unternehmen mehr als 16.000 aktive Vertriebspartner aufgebaut.

Monatlich werden 4,3 Millionen Seiten der Plattform von über 250.000 Nutzern aufgerufen. „Laut Online-Dienst Alexa Internet, der Daten über Seitenabrufe von Websites sammelt und darstellt, liegt promycom.net unter allen deutschen Seiten auf Rang 2.968. Im Vergleich zu aldi.de, die auf Rang 2.661 liegt, und siemens.de auf Rang 6.989 ist das doch gar kein schlechtes Ergebnis, bedenkt man, dass wir gerade einmal acht Monate am Markt sind“, freut sich Hans Kragt, Geschäftsführer von promYcom.

Online-Werbung ist ein Markt, auf dem jährlich weltweit mehrere 100 Milliarden Euro umgesetzt werden. Allein für Deutschland prognostizieren die Analysten von PwC (PricewaterhouseCoopers) für dieses Jahr einen Umsatz von 6,55 Milliarden Euro. Das Mannheimer Start-Up promYcom mischt nun in diesem Markt mit: Die junge deutsche Werbeplattform bietet eine neue Art der Werbung, die es Unternehmen ermöglicht, Text- und Display-Werbung in Form von Werbepakten für ein Produkt oder eine Dienstleistung auf der Plattform zu erwerben. Ziel ist es, hochwertigen Traffic für die Produkte und Dienstleistungen der Werbetreibenden zu generieren.

Das Werbepaket, bei promYcom ProfitPack genannt, erwirtschaftet über ein integriertes Leadgenerierungsystem zusätzlich eine Umsatzbeteiligung am Gesamtumsatz der Werbeplattform. Jeder Werbetreibende kann bis zu zu 2.500 ProfitPacks besitzen. Sind sie mit Werbung befüllt, kann das Unternehmen Umsatz generieren. „Konvertiert also einmal eine Werbekampagne nicht so gut, bekommt der Werbekunde trotzdem eine tägliche Rückvergütung. Allerdings ist promYcom kein Revenue-Share-Modell, wie es viele unserer Wettbewerber haben, sondern ein Leadgenerierungssystem. Wir richten uns ausschließlich an Gewerbetreibende, nicht an Privatpersonen“, erläutert Hans Kragt.

Neben der Umsatzbeteiligung am eigenen Werbepaket gibt es nämlich eine weitere Möglichkeit mit promYcom Geld zu verdienen: selbständige Vertriebspartner von promYcom können anteilig Vergütungen auf die Umsätze ihrer Partner erzielen. Die Verdienstmöglichkeiten durch Weiterempfehlung können bis zu 12 Ebenen tief sein. Die Mitgliedschaften beginnen bei der kostenlosen Affiliate Mitgliedschaft, bei welcher der Vertriebspartner an den Umsätzen seiner Partner aus der ersten Linie beteiligt wird. Neben dieser Begrenzung erhält er für maximal 15 ProfitPacks eine Umsatzbeteiligung. „Vertriebspartner können sich zunächst kostenlos registrieren. So können sie promYcom kennenlernen und sich mit der Plattform vertraut machen. Mittels Empfehlungslink, den unser Partner nach seiner Registrierung erhält, empfiehlt er die Plattform weiter und erhält dafür 10 Prozent Provision vom Umsatz der weiter geworbenen Vertriebspartner“, verdeutlicht Hans Kragt.

Um den deutschen Rechtsvorschriften gerecht zu werden, generiert promYcom zudem externe Einnahmen. „Denn um in Deutschland unsere Art der Werbeplattform betreiben zu dürfen, müssen wir sicherstellen, dass unsere Einnahmen keinesfalls nur aus den Investitionen unserer Mitglieder stammen. Unsere Einnahmen stammen deshalb beispielsweise aus der klassischen Online-Werbung und Videowerbung, die Werbepartner buchen können, unserer firmeneigenen Kreditkarte, einem Cashback System für Online-Einkäufe in über 2.400 Online-Shops, sowie den beiden Firmen Vital Moringa und GTS-Post, dem Paket Lieferservice“, so Kragt. promYcom wird in Kürze weitere Produkte einführen, um die Werbeplattform noch stärker auf finanziell sichere Beine zu stellen.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.