Monster Builder Jörg Wittke: Nach nur 13 Monaten die höchste Position im BitClub Network erreicht

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Jörg Wittke gibt weiter kräftig Vollgas. Nach nur 13 Monaten hat der Vertriebsprofi die höchste Position, den sogenannten Monster Builder, im BitClub Network erreicht. BitClub Network ist ein Mining Pool und setzt auf das Mining von Bitcoins.

Ein durchaus lukratives Geschäft: Wittke selbst hat damit nach eigenen Angaben bereits über 1,2 Mio. US-Dollar Provisionen innerhalb von 12 Monaten generiert. BitClub Network gehört mittlerweile zu den zehn weltweit größten Bitcoin-Mining-Pools. Der BitClub-Pool ist der erste öffentliche Pool, der die Möglichkeit bietet, sich mit kleinsten Summen am Bitcoin-Mining zu beteiligen. Wer einen Account eröffnet und in einen Mining-Pool investiert (es stehen drei zur Auswahl), kauft hoch quasi Hardware , die sich am weltweiten Bitcoin-Mining beteiligt. BitClub-Partner sind prozentual an den Mining-Ergebnissen beteiligt und erhalten außerdem Provision auf die Aktivitäten ihrer Downline. Ein festgelegter Prozentsatz wird (je nach Pool) für Betriebskosten und den Kauf weiterer Mining-Anteile genutzt. Je mehr Geld BitClub Network in Hochleistungsrechner investieren kann, desto mehr Blocks können geschürft werden, desto mehr Provisionen werden auf die Clubmitglieder verteilt.

Ein Einstieg in den BitClub ist ab 600 US-Dollar (99 US-Dollar für eine lebenslange Mitgliedschaft, ab 500 US-Dollar Pool-Investition) möglich. Laut Bonusplan können zwei Partner im binären Team aufgebaut werden.

Hier geht es zum Show your Business Profil von Jörg Wittke:

Jörg Wittke: Mit BitClub Network 1,2 Millionen US-Dollar in den ersten 12 Monaten verdient

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.