Marcel Heberlein und Linda Graf: Junge Eltern setzen erfolgreich aufs People Business

Direct Selling, Entrepreneurs   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Für Außenstehende scheint es fast so, als bringe allein der Name Heberlein den Erfolg. Dabei hat es Marcel Heberlein nicht seinem Namen zu verdanken, sondern vielmehr der Tatsache, dass er zusammen mit seiner Verlobten Linda Graf im richtigen Moment auf das Unternehmen PM-International gesetzt hat. Die Eltern eines eineinhalb Jahre alten Sohnes schätzen am Network Marketing vor allem den Luxus, arbeiten zu können, wo, wann und mit wem sie möchten. „Und das in einem der größten Märkte weltweit“, sagt Marcel Heberlein.

Die kleine Familie Heberlein/Graf wohnt in Bamberg und ist froh, sich für Network Marketing entschieden zu haben. Der 27-Jährige Marcel bringt die Vorteile der Zusammenarbeit mit PM-International auf den Punkt: „Bei freier Zeiteinteilung und leistungsbezogener Bezahlung agieren wir mit einer der innovativsten Firmen Deutschlands.“ Marcel Heberlein wuchs mit Network Marketing auf. Sein Vater Joachim Heberlein ist seit über 30 Jahren im Network Marketing aktiv und dennoch – oder gerade deshalb – zog der Sohn vorerst eine andere berufliche Karriere vor. Fünf Jahre lang spielte Marcel Heberlein in der 1. und 2. Bundesliga Basketball, bevor er eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann begann und diese im Sommer abschloss. Eine freie Zeiteinteilung gab es im Profisport nicht. Regelmäßige Trainings mit der Mannschaft, dazu Spiele und Pokalfahrten mitunter ins Ausland, nahmen viel Zeit in Anspruch und machten ein geregeltes (Familien-)Leben beinahe unmöglich. Als Immobilienkaufmann gab es zwar den geregelten Tagesablauf, doch durch die strikte Arbeitszeit blieb die Individualität auf der Strecke. Als vor 18 Monaten der kleine Sohn geboren wurde, gab das Marcel Heberlein allen Grund zum Nachdenken, wie denn der zukünftige berufliche Lebensweg aussehen könnte. Linda Graf ging es ähnlich. In ihrem Beruf als medizinische Fachangestellte gefiel es ihr zwar gut, aber letztlich demotiviert jeder Job im Angestelltenverhältnis, wenn man miterlebt, dass es Kollegen gibt, die beim gleichen Gehalt ihren Pflichtteil abarbeiten, während man selbst gern mehr als einhundert Prozent gibt. Linda entschied sich ebenso für Network Marketing, denn dieses Geschäft lässt sich hervorragend mit ihrer Rolle als Mutter und Hausfrau vereinen. Seit Juli des letzten Jahres sind Linda Graf und Marcel Heberlein hauptberuflich mit PM-International im Direktvertrieb aktiv.

Network Marketing ist ein People Business
Die jungen Eltern mögen die freie Zeiteinteilung, aber vielmehr noch schätzen sie das Zusammentreffen mit anderen Menschen. Linda sagt: „Network Marketing ist ein People Business und das ist, was wir lieben.“ Das Paar berichtet, dass aus geschäftlichen Kontakten schon Freundschaften entstanden sind und sie freuen sich, wenn sie sehen, dass sie Teil des Erfolges anderer Menschen sein können. Es beflügelt, wenn man erlebt, dass sich das Leben anderer Menschen durch die eigene Unterstützung – ergänzt durch die hervorragenden Produkte – zum Positiven verändert. Linda, die erst ganz neu im Network Marketing ist, lacht: „Ich liebe es, den Menschen zu helfen und mit den Menschen zu arbeiten, die mir am Herzen liegen. Das bereitet mir wahnsinnig viel Freude.“ Und sie erwähnt noch einmal ausdrücklich den großen Vorteil der leistungsbezogenen Bezahlung, die es im Network Marketing gibt. Denn genau diese Art von Entlohnung findet man in den meisten Angestelltenjobs nicht. Ohne Vorwissen, ohne spezielle Schulbildung oder Ausbildung kann im Network Marketing Karriere gemacht werden. Jeder kann es schaffen, wenn er sein Geschäft ernst nimmt. Der Schritt in die Selbständigkeit ist mit keinem großen Risiko verbunden. Die junge Mutter sagt: „Ich musste erst acht Jahre lang in der Familie Heberlein leben, um diese Chance zu entdecken.“

PM-International biete klare Pluspunkte
Dass die Wahl bei Linda und Marcel ausgerechnet auf PM-International fiel, ist kein Zufall. Das Unternehmen bietet klare Pluspunkte. Zum einen lebt Vater Joachim Heberlein seit Jahrzehnten vor, dass die FitLine-Produkte funktionieren. Es hat sich gezeigt, dass Partner rund um den Globus Erfolge feiern und dass das Unternehmen um Firmengründer Rolf Sorg jederzeit loyal zu seinen Partnern steht. Zum anderen war für die jungen Eltern ganz entscheidend, dass die Firma aus Deutschland kommt. PM-International hat sich über Jahrzehnte hinweg durch Konstanz, Wachstum und Innovationsbewusstsein ausgezeichnet.

Im People Business muss man erkennen, dass nicht jeder Partner so denkt, wie man selbst. Statt Leistung von anderen zu erwarten, sollte man den anders denkenden Personen lieber helfen, ihren eigenen Weg zu finden. Linda Graf und Marcel Heberlein setzen genau hier an. Sie unterstützen ihre Partner individuell und horchen genau, um die Wünsche und Ziele zu erfahren, die es zu erreichen gilt. Am Anfang war es nicht leicht zu verstehen, dass jeder Partner anders ist. Doch als beide das erkannt haben, machte ihr Motto „Leadership by Heart“ vielmehr Sinn. Sie setzen auf eine Arbeitsweise, bei der es auf den Menschen ankommt und nicht auf Umsatzzahlen oder die nächste Stufe im Vergütungsplan. „Deshalb legen wir extrem großen Wert auf die individuelle Ausbildung unserer Partner“, erklärt Marcel Heberlein gegenüber Netcoo und ergänzt: „Wir arbeiten täglich in kleinen Gruppen, anstatt monatlich eine große Veranstaltung durchzuführen.“

Beide sagen: „Qualität statt Quantität.“ Und genau aus diesem Grund mag das Network-Paar keine Hotelmeetings. Beide haben zwar in diesem Jahr bereits Präsentationen im Hotel durchgeführt, haben aber schnell gemerkt, dass diese nicht für jeden und auf Dauer funktionieren. „Hotelmeetings sind nicht duplizierbar.“ Der Grund hierfür ist ganz einfach. Im Network Marketing muss Interessierten vermittelt werden, dass das Business einfach ist, damit sich Erfolge schnell einstellen. Kommt beispielsweise eine Hausfrau zur Hotelpräsentation und sieht, welcher Aufwand hier betrieben wird (Zeit, Kosten, auf der Bühne stehen, etc.) ist sie abgeschreckt und entmutigt – und steigt nicht als Partner ein. „Für uns muss es so einfach wie möglich gehalten werden, um neuen Leuten sofort zu zeigen, dass das Geschäft funktioniert. Nur, wenn sie sehen, dass sie es selbst schnell umsetzen können, sind sie engagiert“, so Marcel.

Je einfacher das Geschäft ist, desto eher haben die Leute Erfolg. Und je eher sie Erfolg haben, desto motivierter sind sie. Das junge Paar setzt vielmehr auf Social Media wie Facebook und Instagram, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Und natürlich arbeitet es auch „old school“ die eigene Namensliste ab. Obwohl Linda und Marcel online Kontakte knüpfen, arbeiten sie mit ihrem Team offline. Sie möchten die Menschen kennenlernen und gemäß ihrer Bedürfnisse die passenden Ziele festlegen. Nur so können die Arbeitsschritte ausgearbeitet werden, die notwendig sind für den Erfolg. Da heutzutage fast jeder über seine Gesundheit, seine Lebensqualität oder seinen Job klagt, kommt man auch im Alltag ganz schnell mit Menschen ins Gespräch, die etwas in ihrem Leben verändern wollen. Kontakte knüpfen funktioniert überall.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie funktioniert hervorragend
Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass Network Marketing boomt wie fast keine andere Branche. Marcel und Linda glauben beide, dass sich Network Marketing zu einer der größten Branchen dieser Welt entwickeln wird. Die kleine Familie Graf/Heberlein ist auf das, was sie bisher erreicht hat, unglaublich stolz. Materiell zeigt sich das Erreichte im Porsche Macan, den sie sich nach sechs Monaten harter Arbeit jetzt aus dem PM-Autoprogramm aussuchen konnten. Marcels innere Motivation ist es jedoch, seinen Kindern mehr als Geld bieten zu können. Er will Zeit geben. Im eigenen Elternhaus hat er gesehen, dass Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie im Network Marketing bestens funktioniert. Natürlich spielte auch Geld hier eine Rolle, aber viel wichtiger war doch, dass Papa Joachim durch seine Arbeit Zeit für seine Kinder hatte. Marcel erinnert sich, dass sein Vater bei den Basketballspielen des Sohnes immer mit dabei war. Die Väter anderer Jungs fehlten häufig, weil der Beruf das einfach nicht zuließ. Linda erinnert sich an ihre Kindheit etwas anders, auch sie kommt aus einer Familie, in der Wohlstand gegeben war. Als klassische Unternehmer waren Lindas Eltern zeitlich sehr eingespannt, so dass Freizeit nicht immer flexibel eingebaut werden konnte. Umso mehr freuen sich Marcel und Linda jetzt, dass sie sich nach ihrem eigenen Rhythmus richten können.

Obwohl beide – sowohl Linda als auch Marcel – durch ihre Eltern schon in Kindertagen viel von der Welt gesehen haben, steht ein Reiseziel noch ganz oben auf ihrer Wunschliste. Dieser Wunsch geht im nächsten Jahr in Erfüllung. Linda und Marcel haben sich für die PM-International World Tour 2018 qualifiziert und fliegen auf die Malediven.

Nicht immer möchte der Sohn in die Fußstapfen des Vaters treten, aber hier war es der richtige Weg. Marcel Heberlein sieht in seinem Vater ein Vorbild. Er schätzt die Art und Weise, wie dieser ständig positiv Situationen angeht und Herausforderungen meistert. „Ich bin außerdem beeindruckt, wie er mit seinem weltweit aufgestellten Team umgeht. Er hat es zu einhundert Prozent verstanden, was es heißt, eine Chemie im Team aufzubauen und beizubehalten. Er ist ein großartiger Leader, der endlos gibt, ohne jemals etwas zurück zu verlangen.“

Am Ende des Netcoo-Gesprächs haben die beiden noch einen Tipp für jeden Neuling, der im Network Marketing und mit PM-International Fuß fassen möchte. Auf die Frage „Was muss jemand tun, der in eurem Team monatlich 500 Euro verdienen möchte?“, haben sie als Antwort parat: „Er muss von den Produkten überzeugt sein und zehn Menschen, die ebenfalls begeistert sind zeigen, wie sie jeweils fünf Menschen aus ihrem Umfeld zu mehr Gesundheit und Lebensqualität verhelfen können.“ (BS)

Mehr Informationen über PM-International findet man hier: https://www.netcoo.com/firmen/pm-international/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.