Liebig Kündigung beflügelt Gerüchteküche!

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Jürgen und Rebecca Liebig

Wie wir bereits am 22.Mai berichtet haben, hat Jürgen Liebig, bisheriger NWA Vice President der Netcoo Redaktion in einem Telefonat bestätigt, dass er offiziell und fristlos bei der NWA gekündigt habe. Er teilte mit, das eine weitere Zusammenarbeit mit der NWA für ihn nicht mehr tragbar sei und aus Verantwortung gegenüber seiner Vertrieborganisation dieser Schritt der für ihn einzig richtige gewesen sei. Liebig bestätigte auch, dass sein Bonus über mehrere Monate nicht gezahlt worden sei. Weitere Angaben machte Liebig nicht. Doch die Kündigung scheint die Gerüchteküche weiter stark beflügelt zu haben.

Kurze Zeit später kusierte ein Newsletter der Network World Alliance (NWA) an ihre Vertriebspartner mit folgenden Inhalt: ……..Im Laufe dieses Jahres kamen immer wieder Gerüchte auf, dass Jürgen Liebig bereits für ein anderes Unternehmen tätig ist. Diese haben sich ja nunmehr bestätigt. Im Zuge der Aufklärung wurde Herr Liebig mehrmals ergebnislos aufgefordert schriftlich zu bestätigen, dass dies nicht der Fall ist. Trotz des immer größer werdenden Verdachts und der Bedenken, ob die Bonuszahlungen noch im Einklang mit der Betreuung seiner Partner stehen, wurde ihm der Bonus für den Monat April 2012 am Mittwoch, den 16.05.2012 überwiesen.
Es ist natürlich immer schade wenn ein erfolgreicher Networker ein Unternehmen verlässt, jedoch eröffnen sich dadurch auch zwangsläufig Chancen für andere Partner….

Aber wie erfolgreich war Jürgen Liebig wirklich? Von den zuletzt 7 x 21%-Linien wurden durch Herrn Liebig lediglich 2 Linien selber aufgebaut. Die 5 anderen Linien waren bereits 8 Monate vor seinem Einstieg bei der NWA aktiv und wurden ihm von Herrn Spikker als Starthilfe zu Beginn seiner Tätigkeit unterstrukturiert. Das sind die Fakten“!

Wenn das laut NWA die Fakten sind, stellt sich die Frage, wie die anderen 5 Linien zustande gekommen sind? Nahe liegend wäre, dass Ralf Liebig, der jüngere Bruder vor Jürgen Liebig diese vorab aufgebaut hat. Ralf Liebig startete bereits am 01.Mai 2010 bei NWA. Sein Bruder erst Anfang 2011. Bestätigt ist hier aber noch nichts.

Was genau hinter den Kulissen gelaufen ist, ist derzeit nicht bekannt. Liebig war bereits zu LR-Zeiten ein loyaler Weggefährte von Spikker. Noch Anfang Mai versendete Jürgen Liebig eine Rundmail mit viel Euphorie und Motivation an seine Organisation in der es hieß: …… Meine Meinung: Helmut Spikker hat Geld genug, somit keine fremden Geldgeber nötig und investiert sein eigenes Vermögen in das NWA Geschäft. Er musste Vermögen umverteilen um wieder mehr Liquidität zu bekommen. Dieses hat Zeit gekostet……..

Weiter hieß es: …. Kommen Sie zur Ballermannfete am 2.Juni. Die Qualifikation läuft noch. Busse sind organisiert. Bitte melden Sie sich, wenn sie mitfahren möchten. Es werden 1.000 Partner erwartet. Wir suchen noch NWA Franchise Partner(gleiches System wie bei den MC Donalds Filialen) für das Ausland. Wenn Ihnen noch Personen einfallen, die ein ganzes NWA Land übernehmen wollen und können, bitte Info an mich. Diese Länder werden Erstlinien mit voller Verprovisionierung von IHNEN !!!!!!! Wir machen nicht nur Business to Customer sonder auch Business to Business. …. NWA, wir gehen neue Wege…..

Kurz nach dem Newsletter von NWA zur Kündigung versendet Liebig noch einmal eine News an seine Organisation, in der er sich davon distanzierte, dass er, noch seine Frau, noch seine Firmen für ein anderes Unternehmen tätig war oder ist.

Er erklärte weiter: ….2. NWA und Herr Spikker befinden sich seit Monaten in Zahlungsverzug. Ich habe kein Geld erhalten und alle Kosten aus meinem privaten Vermögen bestritten. Mit Rücksicht auf die Zusicherung des Herrn Spikker, dass zumindest Partner meiner Struktur ihre Gelder erhalten, habe ich in einen Zahlungsplan eingewilligt, der die Zahlung des Bonus Dezember 2011 bis spätestens 15.5.2012 vorsah. Eine Zahlung ist bis 15.5.2012 nicht erfolgt; ich habe daraufhin fristlos gekündigt, und zwar unter Vorbehalt aller Ansprüche. 3. Was ich zukünftig tun werde, ist noch völlig offen. Das gilt auch im Hinblick auf ein Engagement bei Vegas Cosmetic, welches mir origineller Weise unterstellt wird. Eines ist jedenfalls sicher: Ich werde dem Network-Marketing treu bleiben……

Anfang Juni tauchte dann in einem Branchenforum ein Thread auf, dass die Ehefrau von Jürgen Liebig, Rebecca, seit dem 01.06.2012 bei Vegas Cosmetics als Vertriebspartnerin registriert sein soll. In einem weiteren Telefonat mit der Redaktion bestätigte Liebig, dass sich seine Frau tatsächlich zum 01. Juni bei Vegas als Vertriebspartnerin registriert habe. Bei ihm sei nach wie vor alles unverändert, er genieße derzeit die Sonne auf Mallorca, er ist Partner von keinem Unternehmen.

Allerdings räumte er ein, das es tatsächlich „einige Idioten“ gebe, die gegen ihn Stimmung machen und ihn in Mißgunst bringen wollen. „Das seien eben auch die Negativseiten des Internets, wo man anoynm Menschen völlig unbegründet in Mißkredit bringen kann, die Anwälte und die Staatsanwaltschaft seien daher bereits eingeschaltet, erklärte Liebig abschließend.

Wer aber wiederum ist Vegas Cosmetics? Bei Vegas Cosmetics handelt es sich um ein, im Vergleich zur NWA, relativ kleines Unternehmen mit einem ursprünglich portugiesischen Ursprung, gestartet in 2003. Heute gibt es eine deutsche GmbH in Groß-Umstadt. Die Produktpalette bezieht sich hier u.a. auf Parfüm, Kosmetik, Aloe Vera etc. also eine Produktlinie die den Liebigs zukünftig vielleicht sehr nahe liegend könnte, falls auch Jürgen Liebig eine Entscheidung Pro Vegas fällen sollte. Rebecca Liebig auf jeden Fall hat für sich schon eine Entscheidung gefällt.

Übrigens dem Aufruf zur NWA-Ballermannfete zu kommen, sind letzte Woche tatsächlich auch viele hundert NWA Partner gefolgt. Es soll demnach eine tolle Party mit rund 600 Partner gewesen sein.

Bild: Jürgen und Rebecca Liebig

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.