Leadership bei Jeunesse: „NowOrNever“ als Sechser im Lotto

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Jeunesse Global hat in den ersten Monaten des Jahres trotz Corona (oder wegen Corona?) allein in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ein Umsatzplus von über 30 Prozent erzielt (März und April 2020) und maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt waren Andreas Küffner und sein Team. Mit seinem „NowOrNever“-Movement im Team Unity Global erreichte der 34-jährige Network Marketing-Professional nicht nur die Position des Diamond Directors (und ist damit die Nummer 1 bei Jeunesse in Deutschland), sondern die Erfolge zogen sich durch seine Struktur und hatten zur Folge, dass engagierte Führungskräfte in verdienten neuen Rängen bestätigt wurden.

Marco Wirth bringt es auf dem Punkt: „Es gibt nur zwei Faktoren im Network Marketing, die darüber entscheiden, ob du erfolgreich bist oder nicht: Das Team und das System.“ Und beides war für den 44-Jährigen aus München mit NowOrNever sowohl in Bezug auf das Leadership als auch bei der Arbeitsweise gegeben. Wirth, der seit Sommer 2018 Mitglied in der großen Jeunesse-Family ist, erzählt gegenüber Netcoo, dass seine Erwartungen weit übertroffen wurden. „Ich habe genau das gefunden, wonach ich vorher jahrelang gesucht hatte.“ Für ihn sind sowohl die Menschen im Team ausschlaggebend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit, als auch die Möglichkeiten, die die Company bietet.“

In diesem Frühjahr hat er die Position des Emerald Directors erreicht. „Ich schätze sehr, dass wir im Team füreinander da sind, das Zwischenmenschliche muss einfach stimmen“, so Marco Wirth, der erkannt hat, dass NowOrNever dafür steht, Selbstvertrauen zu gewinnen und Erfahrung im Unternehmertum zu sammeln. Wer Network Marketing als Vision annimmt und vorausschauend in die Zukunft blickt, kann hier Großes erreichen. Letztlich hat genau diese geschlossene Einstellung im Team dazu geführt, dass Marco Wirth nach nur drei Monaten seinen Job kündigen konnte, um Network Marketing hauptberuflich auszuüben. Wirths Ziel mit Jeunesse Global ist klar definiert: „Das Größtmögliche heraus zu holen.“ Und das wiederum geht seiner Ansicht nach nur mit Team und System – und mit Jeunesse.“


Als einstiger Fitness Professional hat sich Doro Fusenig aus Mannheim im November 2018 ganz bewusst für Jeunesse Global entschieden und sich Marco Wirth angeschlossen. „Ich kann mich in diesem dynamischen und wachsenden Unternehmen ganz neu positionieren. Ich bin manövrierfähig und strategisch allein durch Promotions oder Incentives viel besser aufgestellt“, berichtet die 42-Jährige, die im April als Emerald Director ausgezeichnet wurde, gegenüber Netcoo. Fragt man sie nach NowOrNever und dem Onboarding, dann bezeichnet sie dieses als Sechser im Lotto.

„Meinen Entscheidung fiel schnell und leicht, als ich Marco Wirth und Andreas Küffner kennengelernt habe und ich bin dankbar, diesen Weg mit dem Team gemeinsam gehen zu dürfen.“ Und auch hier wird klar, dass die Idee hinter NowOrNever eine klare Vision verfolgt. „Wir alle haben große Ziele und ich spüre jeden Tag, dass hier Menschen verstanden haben, was es heißt, ein Teil einer großen Vision zu sein. Wir halten an einer Mission fest und leben die gleichen Werte.“ Doro Fusenig ist es ganz wichtig in einem Team zu arbeiten, das die definierten Werte vorlebt und auch einfordert. Und auch sie sagt, dass ihre Erwartungen mehr als erfüllt und sogar übertroffen wurden. Network Marketing als People’s Business sieht sie genau in dieser Reihenfolge: „Erst kommen die Personen, dann das Geschäft.“


Vom Wochenend-Daddy hat sich Fabrizio Capocefalo zu einer Führungskraft bei Jeunesse Global entwickelt. Von Sauerlach in der Nähe von München aus arbeitet der Ehemann und Vater von zwei kleinen Kindern sein Network-Geschäft und als er 2018 die NowOrNever-Idee kennenlernte, da hatte er keinerlei Erfahrung im Direktvertrieb. Damals suchte der 30-Jährige nach einer Lösung, um aus seinem permanenten Arbeitsdruck im Rahmen seiner Selbständigkeit herauszukommen. Heute weiß der Ruby Director (März 2020), dass er in der Struktur von Andreas Küffner die beste Schule für Leadership, Unternehmertum und Persönlichkeitsentwicklung gefunden hat.

Und so hat sich Fabrizio nicht nur ganz bewusst für Jeunesse Global und die Produkte entschieden, sondern vor allem für eine Führungskraft, die vorlebt, dass sich Erfolg und Familie miteinander vereinbaren lassen. Dass Fabrizio Capocefalo, der von Ehefrau Nathalie unterstützt wird, heute die Position des Ruby Directors bekleidet, schreibt er ganz klar dem NowOrNever-Prinzip zu. „Ich bin ohne Vorkenntnisse im Network Marketing gestartet und habe den Rang durch ein aktives Mentoring, Leadership und Freundschaft erreicht.“ Der Networker weiß, dass er durch den Zusammenhalt im Team nicht die Fehler machen musste, die andere vielleicht bereits gemacht haben. „Wenn du Vorbilder hast, die genau wissen, wo du hin möchtest, ist die Arbeit sehr effektiv.“ Fabrizio Capocefalo weiß ganz genau, dass Durchhaltevermögen, harte Arbeit und Lernbereitschaft letzlich ausschlaggebend für den Erfolg sind. Das Jeunesse-Business soll für Familie Capocefalo ganz klar ein ganz großes Familien-Business werden. „Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Freiheit, mehr Reisen, mehr Community, mehr Persönlichkeitsentwicklung – das erreichen wir selbst im Team Unity Global und dieses Movement können wir über NowOrNever weitergeben.“


Sebastian Leveringhaus aus Heilbronn (Ruby Director seit April 2020) hat sich im Sommer 2017 für Jeunesse entschieden, um dem Hamsterrad zu entkommen und nicht mehr Zeit gegen Geld eintauschen zu müssen. Mehr Zeit für sich und die Familie, mehr Freiheit und mehr aus seinem Leben zu machen, gaben dem 29-Jährigen den Antrieb, mit NowOrNever richtig Gas zu geben. Als Sebastian Leveringhaus die dynamische Entwicklung des Unity Global Teams kennenlernte, da war auch er beeindruckt von den Geberqualitäten der Führungscrew und dem unternehmerischen Geist, der hier selbstverständlich scheint. „Unsere Upline tut so viel für andere Menschen und mit ihrem persönlichen Hintergrund und den Erfahrungen im Unternehmertum wurde sich nicht aus Lust und Laune heraus für Network Marketing und Jeunesse entschieden“, so der Ruby Director, der damit meint, dass Andreas Küffner langjährige Erfahrung als selbständiger Unternehmer hat und wichtige Bereiche wie Mitarbeiterführung und Persönlichkeitsentwicklung kennt.

„Diese Skills bringt er in unserem Team mit ein und junge Menschen wie ich, die als Ziel haben, dort hinzukommen, wo er als Unternehmer, Familienvater und Mensch bereits ist, können von diesen Fähigkeiten, die ehrlich und transparent vermittelt werden, profitieren.“ Und so fühlt sich Sebastian Leveringhaus inspiriert und hält an seinem Ziel fest, den Rang Diamond Director zu erreichen. Doch im Mittelpunkt steht für ihn nicht nur seine eigene Freiheit, sondern eben auch die große Chance, etwas zurück geben zu können, um anderen Menschen auch genau dieses Leben zu ermöglichen.

Und so sind die Führungskräfte für die kommenden Monate gut aufgestellt und werden ihre NowOrNever-Vision weiter um die Welt tragen. (BS)

 

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.