Ist Herbalife Geschäftsmodell möglicherweise illegal? FTC ermittelt…

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Ist das Geschäftsmodell des an der New Yorker Börse notierten US-Konzerns Herbalife möglicherweise illegal? In den USA haben nun Ermittlungen der Wettbewerbsaufsicht begonnen und die dürften Antworten im Fall Herbalife versprechen.

Hedge-Fund-Manager Bill Ackman hat nun nach gut einem Jahr einen wichtigen Teilsieg errungen: Die amerikanische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat bereits letzte Woche zivile Ermittlungen gegen Herbalife wegen möglicher unfairer oder irreführender Geschäftspraktiken aufgenommen. Damit geht die FTC Ackmans Vorwurf nach, dass das Herbalife Geschäftsmodell auf einem illegalen Pyramidensystem basiere und nicht auf einem, wie von Herbalife nach wie vor behauptet, legalen System des sich auf freie Mitarbeiter stützenden, mehrstufigen Direktvertriebs.

Seit einem Jahr steht Herbalife unter Beschuss des Hedgefonds Pershing Square Capital Management, L.P. Für Bill Ackman, Pershing Founder und CEO ist Herbalife eines der größten Schneeballsysteme der Welt – darum hat er auch auf fallende Aktienkurse gesetzt – bisher ging sein Plan nicht auf, andere Investoren sind bei Herbalife eingestiegen und haben den Kurs wieder nach oben getrieben – das hält Ackmann aber nicht davon ab, seine Meinung zu ändern, wie die Webseite http://factsaboutherbalife.com/ zeigt.

Man darf gespannt sein, was die Ermittlungen ergeben. In der Network Marketing Branche ist Herbalife ein Schwergewicht mit Milliardenumsätze und Millionen von Distributoren.

Bild: Screen Bill Ackman

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.