Holiday Coin Club: Urlaub kostenlos – So geht’s

Direct Selling, Geld verdienen, Geschäftsideen   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

„Mitmachen – weitererzählen – verreisen“ heißt es im Holiday Coin Club. Wer gerne neue Länder entdecken möchte und dazu noch kostengünstig wegfahren will, sollte sich das Konzept vom Holiday Coin Club einmal genauer anschauen. Für Empfehlungen winken hier sogar gratis Urlaubsreisen zu den schönsten Zielen dieser Welt.

Dank des Holiday Coin Clubs lässt es sich kostengünstig in den Urlaub fahren, denn der Wert des Urlaubs wird stets verdoppelt. Und da jeder weiß, dass Urlaubsreisen gern über Empfehlungen anderer gebucht werden, lohnt sich der Club für alle Mitglieder gleich mehrfach. Jeder hat schon mal ein Urlaubsziel oder ein Hotel gebucht, weil er einen Tipp von Freunden bekommen hat, weil er eine besonders gute Bewertung gelesen oder eine Empfehlung erhalten hat. Wer jetzt den Holiday Coin Club empfiehlt, kann nicht nur anderen Menschen durch diesen Tipp zum Sparen verhelfen, sondern er kann zudem von den Leistungen des Club profitieren – und sich erstklassige Gratis-Urlaube verdienen.

Eine Anmeldung im Holiday Coin Club ist kostenlos und unverbindlich. Um reisen zu können, muss ein Paket ausgewählt werden. Die erworbenen Urlaubsgeneratoren erzeugen Holiday Coins, die den Club-Mitgliedern ermöglichen, entsprechend ihrer Erlebnisklasse (von gelb bis grün) Reisen oder Erlebnisse zu buchen. Die sieben Urlaubsklassen beinhalten verschiedene Lifestyle-Reiseangebote (von Aufenthalten in Luxushotels, über Erste-Klasse-Flüge bis hin zu Kreuzfahrten und Action-Abenteuern). Ein Paket (Urlaubsgenerator) gibt es ab 125 Euro (gelber Generator). Der Wert des Generators wird jedes Mal verdoppelt. Wer also einen roten Generator für 500 Euro erwirbt, erhält einen Reisewert über 1.000 Euro.

Kostenlos Urlaub in Dubai? Der Holiday Coin Club macht es möglich…

Wer einen hochwertigen Luxusurlaub oder einen Urlaub mit der Familie buchen möchte und nicht viel Geld ausgeben will, kann mit dem Holiday Coin Club richtig sparen. Für jeden Generator wird ein Pass benötigt, der im Backoffice aktiviert werden kann. Dieser Pass ist mit einer Servicegebühr für den Club gleichzusetzen. Am nachfolgenden Beispiel zeigt sich, wie lukrativ der Club sein kann: Ein Club-Mitglied erwirbt ein Weekend-Paket (125 Euro gelber Generator plus 12 Euro Pass für zwölf Monate) und bezahlt 137 Euro. Der Reisewert beträgt 250 Euro. Beim Sonnenschein-Paket für einen Reisewert von 1750 Euro zahlt das Clubmitglied 947 Euro und erhält drei Generatoren für den besonderen Urlaubsgenuss. Club-Mitglieder, die einen Generator auswählen, aber noch keinen Urlaub machen wollen, können jederzeit upgraden.

Wer den Club weiterempfiehlt, kann sich sogar einen Gratis-Urlaub sichern. Bei der „Free Holiday Challenge“ brauchen lediglich fünf Personen für den Club begeistert zu werden. Erwerben diese einen Generator, so wird dieses Engagement mit einem gelben Generator und somit mit einem Reisewert von 250 Euro (Gratis-Urlaub) belohnt. Wer diese Challenge erfolgreich absolviert hat, kann dem Ambassador Loyalty Programm beitreten. Hier können bei erfolgreicher Vermittlung unbegrenzt viele Free Holiday Generatoren aus allen Erlebnisklassen verdient werden. Auf die Ambassadoren warten außerdem noch Bonusse und Rabatte. Das Ambassador Programm kostet 99 Euro.

Wer sich als Club-Mitglied registriert, kann auf ein umfangreiches Backoffice mit einer Übersicht über alle Möglichkeiten und Aktivitäten zugreifen. Es gibt einen personalisierten Einladungslink zu einer Präsentation. Außerdem kann sich ein Interessent über die Webseite anmelden, um Teil der großen Holiday Factory zu werden. Nach der Registrierung werden Newsletter verschickt, die die einzelnen Bausteine des Holiday Coin Club-Systems erklären. (BS)

Hier gibt es weitere Informationen: Bitte klicken!

Bild 1: kuznetsov_konsta – fotolia.com – Bild 2:  kuznetsov_konsta – fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt
  1. Uwe Hofmann sagt:

    Nun, ob denn mein Kommentar veröffentlicht wird steht auf einer anderen Seite – aber ganz ehrlich, wer dieses Programm/diese Firma weiter empfehlen will, dem muss ich schon einmal sagen, er sollte sich genau mit dieser Firma beschäftigen.
    Zuerst jedoch mit der Webseite.
    Denn diese ist mit der „heißen Nadel“ gestrickt.
    Nun, zuerst sind dort wo der Name der Firma auftauchen sollte immer noch Platzhalter wie „Name der Firma“ vorhanden – echt? Denen soll ich meine Daten anvertrauen? Da wären wir schon beim nächsten Punkt, eine Firma, die auf den europäischen Markt zielt – und das tut man ja, wie schon an der Auswahl der Sprachvarianten ersichtlich – der muss sich auch an die EU-DSGVO halten. Mit einer „Datenschutzerklärung“ Stand 31.03.2018 ist das wohl kaum möglich.

    Und last but not least.
    Irgendwie erinnert mich das an all die bereits vorher durch’s web geisternden ganz zufällig ganz ähnlichen Programme – auch alle auf irgendeiner fernen Insel registriert – und leider alle nach wenigen Wochen/Monaten eingestampft/verschwunden/weg.
    Ach so, und wer Geld dafür ausgegeben hat/ausgeben will – nun das ist nicht weg – das hat nur jemand anderes.
    Denn ob die wundersame „Verdopplung“ – zahle heute nur 1.000 EUR und erhalte eine Reise im Wert von 2.000 EUR auch tatsächlich in irgend einer Weise funktioniert – das lassen wir mal ganz unbetrachtet.
    Nur ein kleiner Gedanke am Rande: Wenn von dem Geld auch noch Provisionen – und da bleibe ich mal vorsichtig in Summe total über alle Ebenen von angenommen 25% gezahlt werden sollen – und auch die Firma (denn das ist ja der eigentliche Zweck einer REGULÄREN Unternehmens) auch noch einen Gewinn, von sagen wir mal auch 25%, machen soll, dann sollen eben aus 500 EUR verbleibendem Betrag ein „echter“ Reisewert von 2.000 EUR entstehen????
    Und bitte kommt jetzt nicht mit Rabatten, weil diese „weltweit agierende Firma“ ja so wahnsinnig riesige Umsätze macht – das wollen die vielleicht einmal – in einer fernen Zukunft (die diese Firma vielleicht nie erleben wird).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.