Helena Löwenstein – Mit passivem Einkommen erfolgreich durch die Krise und in die Zukunft

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Helena Löwenstein ist der lebende Beweis, dass das, was für viele Menschen nur ein Traum ist, tatsächlich funktioniert: Finanziell unabhängig und rundum selbstbestimmt sein, das Leben nach den eigenen Vorstellungen leben. Mit 43 Jahren hat sie vieles, in den Augen Mancher sogar alles erreicht: Traumhaus, Traumauto und Traumreisen, Shopping nach Lust und Geschmack und nicht nach Geldbeutel, der ganz große Erfolg, das ganz große Glück. Und das alles mit Network Marketing, DEM Business für alle, die endlich ihr Leben in die Hand nehmen und erfolgreich sein wollen.

Ein Business, das Helenas Leben nicht nur zum Positiven verändert, sondern um 180 Grad gedreht hat. Und das völlig unerwartet, out of the blue: 1999 sprach sie ein völlig Unbekannter bei McDonalds an, erzählte ihr von Network Marketing als gigantische Geschäftsmöglichkeit. Die damals knapp 20-Jährige hörte zu – und ihrem Motto „Prüfe jede Möglichkeit, denn daraus könnte sich die Chance deines Lebens ergeben“ folgend vereinbarte sie mit ihrem Sponsor einen Termin. Von da an nahm der Erfolg seinen Lauf. Zunächst nur nebenberuflich, denn die gebürtige Kasachin war zu dieser Zeit noch Beamtin und in Vollzeit im Regierungspräsidium Tübingen tätig, baute ihr neues Business „nebenbei“ auf. Sieben Jahre lang stemmte Helena Löwenstein Job und Selbständigkeit gleichzeitig, wurde schließlich auch Mutter, bevor sie dann den Sprung wagte, den sicheren Job im Amt schmiss, um sich ganz dem Network Marketing zu widmen.

Schon damals war ihr Mentor Ilhan Dogan. Mit seiner Unterstützung gelang es Helena, in ihrem damaligen Partnerunternehmen binnen weniger Jahre eine herausragende Position zu erreichen und fünfstellig zu verdienen. Eine sichere Position, die sie jedoch ohne Zögern aufgab, als sie von Dogan erfuhr, dass er sein eigenes Network Marketing-Unternehmen starten würde. Und so folgte sie ihrem Mentor voller Vertrauen zu Verway, um dort noch einmal ganz von vorn, von „unten“ anzufangen. Ein mutiger Schritt, der sich jedoch als der richtige entpuppte, mit dem Helena ihren früheren Erfolg nicht nur wiederholen, sondern überholen konnte.

Sie ist Verways erste Silber-Präsidentin, hat nun die Möglichkeit, zur weltweiten Nummer 1 aufzusteigen. Diese Chance will und wird sie nutzen. Gemeinsam mit Verway will Helena Löwenstein ganz nach oben – mit einem Unternehmen, das sich mit seinen exklusiven Produkten und seinem einzigartigen Marketingplan, mit seinen täglichen Bonuszahlungen von der Konkurrenz abhebt, ihr immer einen Schritt voraus ist.

Die Pandemie öffnet vielen Menschen die Augen

Ihr Erfolgsgeheimnis: Strategisches Vorgehen, Disziplin und Durchhaltevermögen, 110 Prozent Einsatz, vor allem beim Coaching ihres Teams, an das sie all ihr Wissen und ihre Erfahrung mit Herz und Verstand weitergibt. All-in, denn Network Marketing ist es ihr wert, ist für Helena Löwenstein das einzige Business, das jedem, wirklich jedem, eine Chance gibt. Die Chance auf den ganz großen Erfolg – auf die ganz große Karriere für jedermann, völlig unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Bildung. Alles, was man dafür braucht, ist Entschlossenheit und der Wille, hart für diesen Erfolg zu arbeiten. Eine Prämisse, die Helena Löwenstein ihrem Team nicht nur predigt, sondern vorlebt. Und so gibt sie mit ihrer Arbeitsweise konsequent die Richtung vor, erinnert mit ihrem Vorgehen immer wieder an die Regeln, nach denen Erfolg funktioniert, ist stets Vorbild und überzeugt die Menschen, damit sie ihr folgen.

Wer hofft, im Network Marketing schnell das große Geld zu verdienen, ist bei ihr falsch, versteht ihrer Meinung nach das Business nicht richtig. „Wer in dieser Branche langfristig erfolgreich sein und gut verdienen will, muss mit ganzem Herzen dabei und von den Produkten, die er vertreibt, überzeugt sein. Wichtiger noch ist das Gefühl, dazu berufen zu sein, anderen Menschen zum Erfolg zu verhelfen, sie aus ihrer finanziellen Lethargie zu befreien. Nur dann kann man in diesem Business auf Dauer auch passiv verdienen.“

Das passive Einkommen – genau das macht Network Marketing finanziell so lukrativ, lukrativer als andere Businesses und gerade in Krisenzeiten wie diesen unschlagbar. „Die Pandemie hat doch jedem Unternehmer vor Augen geführt, wie gefährlich die Ausrichtung auf ein einziges Einkommen ist. Wer auf das zweite verzichtet, riskiert seine unternehmerische Existenz. Daher sehe ich die Zukunft darin, lieber ein Prozent durch 100 Menschen als 100 Prozent durch meine eigene Arbeit zu verdienen!“

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.