Deal geplatzt: Blake Schroeder verlässt ForeverGreen

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Dieser Wechsel war irgendwie zu erwarten: Blake Schroeder, President of Europe und COO bei ForeverGreen wechselt als neuer CEO zu dem US-Unternehmen Kannaway.

Kannaway ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten Medical Marijuana, Inc. (OTC:MJNA). Kannaway setzt auf die Verwendung von Hanföl und zahlreichen Kräutern. Zu der Produktpalette gehören desweiteren Anti-Aging Produkte, Hautpflegeprodukte, sowie Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetikprodukte. Darüber hinaus gibt es auch ein Programm zur Gewichtsreduktion.

Ob das Unternehmen nach Europa kommt, dürfte noch in den Sternen stehen. Bei dieser Produktpalette dürften die Europäer bei der Produktzulassung genauer hinschauen. Der Wechsel kommt nicht indes unerwartet. Erst Anfang März gab Randy Schroeder, der Vater von Blake Schroder und Top-Distributor bei Forever Green, seinen Wechsel zu Hope Rocket, einem Travel-Unternehmen bekannt. Viele sind davon ausgegangen, dass der Sohn dem Vater folgen wird. Dies ist zwar nicht eingetreten, aber dennoch gibt es zwischen allen Beteiligten eine engere Verbindung als man glaubt.

Wie Brancheninsider berichten, gab es zwischen ForeverGreen und der Investmentgesellschaft General Hemp, die sowohl an Medical Marijuana und Kannaway beteiligt ist, Gespräche den Vertrieb von Kannaway bei ForeverGreen bzw. bei FGXpress zu integrieren.

Dazu wollte General Hemp auch rund 4 Mio. US-Dollar in ForeverGreen Aktien investieren, dazu kam es aber nicht. Unterm Strich ist nur 1 Mio. US-Dollar in Forever Green Aktien investiert worden, als Mitgift und als Ausgleich für die restlichen 3 Millionen US-Dollar sollte der Vertrieb von Kannaway bei FGxpress integriert werden. Dazu kam es aber letztendlich auch nicht. Die Gespräche sind dann – aus welchen Gründen auch immer- letztendlich gescheitert und der Deal geplatzt. Die Aktien sind wohl auch wieder auf dem Markt.

Randy Schroeder, der sich durch die Kannaway Übernahme weiteres Wachstum versprochen hat, soll darüber so erbost gewesen sein, dass er prompt ForeverGreen verließ. Sohn Blake hat aber wohl seine Chance bei der Investmentgesellschaft gewittert und wechselte zu Kannaway.

Auswirkungen haben die beiden Wechsel auf das Forever Green Geschäft bzw. FGXpress aber keine. Im Gegenteil, wie zu hören ist, arbeiten die Vertriebsorganinsationen jetzt befreiter auf.

Siehe auch hier: http://www.netcoo.com/direct-selling/randy-schroeder-verlaeesst-forever-green

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.