Das OneDream-Team bringt immer mehr Top-Verdiener hervor

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

In den vergangenen Monaten hat sich das von den Steinkeller-Brüdern geführte „OneDream-Team“ als erfolgreich erwiesen. So erfolgreich, dass mehrere Personen mittlerweile sechstellige Monatseinkommen verdienen.

Christian Steinkeller ist mehr als stolz auf sein Team: „Wir haben unglaublich viele Leader in unseren Reihen, die monatlich mehr als 100.000 Euro verdienen. Unser Team wird eben immer besser und stärker, expandiert immer weiter, weil wir beständig daran arbeiten, immer besser und stärker zu werden.“

Krtiker erheben Vorwürfe gegen OneCoin

Und das, obwohl sich das Unternehmen OneCoin, in dessen Namen das „OneDream-Team“ eine angestrebte virtuelle Währung namens „OneCoin“ vertreibt, noch im Frühstadium seiner Entwicklung befindet – obwohl es die OneCoins noch gar nicht wirklich gibt.

Das wiederum ruft derzeit einige Kritiker auf den Plan. Denn diese großen Einkommen stoßen einigen auf und sind ihnen ein Dorn im Auge. Kritiker rufen lautstark, dass unter nomalen Umständen solche Einkommen in dieser Kürze der Zeit kaum möglich sind, da es einerseits kein klassisches Endkundengeschäft gibt und andererseits ausschließlich Trainingscenter für viel Geld vermarket werden, die wiederum bei einer gewissen Einstiegsgröße auch sogenannte Tokens (als Komplementärwährung) beeinhalten und die man man dann quasi gegen Coins in einem bestimmten Verhältnis eintauschen kann (siehe Bericht hier: bitte klicken). Das würde dann wiederum viele Zocker anziehen, die darauf hoffen, dass sich ihr Einsatz verdoppeln, verdreifachen oder verfünffachen würde.

Die Vorwürfe gehen sogar soweit, dass es sich angeblich um ein „nicht legales Geldspiel“ handeln soll, da man letztendlich überwiegend auf Neueinsteiger und die Gier setzt. Gewinnen könnte bei diesem Spiel, außer die Initatoren und einige, wenige Führungskräfte, niemand. Sollten sich diese Vorwürfe wirklich bewahrheiten, müsste OneCoin schon die Merkmale eines Schneeballsystems aufweisen. Provisionen könnten dann nur ausgezahlt werden, weil immer neue Gelder nachkommen. Ein Schneeballsystem würde spätestens dann in sich zusammenfallen, wenn sich keine Investoren bzw. Neueinsteiger mehr finden lassen würden. Den Letzten beißen dann sprichwörtlich die Hunde. Hier ist allerdings bisher nichts bewiesen, bisher bewegt man sich ausschließlich in der Gerüchteküche und im Umfeld der Kritiker.

Unterschiedliche Rechtsanwalts-Kanzleien stufen OneCoin als legal ein

Allerdings gibt es ein Gutachten (Ende Juni 2015) der Kanzlei Schulenberg & Schenk aus Hamburg, dass der OneCoin Vergütungsplan nicht gegen den § 16 Abs. 2 UWG (progressive Kundenwerbung) verstößt, auch die Kanzlei Breidenbach aus München kommt in einem weiteren Gutachten zu dem Ergebnis, dass es sich bei OneCoin um ein legales Produkt handelt. Auch in vielen weiteren Ländern ist OneCoin legal. OneCoin verkauft demnach auch keine Währung als solches, sondern sogenannte Educational Packages, die einen realen Gegenwert aufweisen. Ein Einstieg bei OneCoin ist sogar kostenlos, niemand ist daher gezwungen größere Pakete mit Tokens zu kaufen. Das kleinste Paket kostet 100 Euro. Jedoch ist auffällig, das bei OneCoin über die Leader viele teure Pakete verkauft werden, zum Teil ab 5.000 Euro aufwärts. Manchmal sogar mit fünfstelligen Summen. Das liegt aber auch an der Investitionsbereitschaft jedes Einzelnen.

Steinkellers setzen auf Leader Reward Trip

Unabhängig davon stehen für das Steinkeller-Team die Zeichen auf Endspurt, gilt es doch, den ersten „Leader Reward Trip“ des Unternehmens möglichst vielfach zu gewinnen. Eine Reise, die die erfolgreichsten Leader Ende Januar 2016 nach Thailand führen wird, wo luxuriöse Hotels, ein tolles Programm, viele Aktivitäten und noch mehr Spaß auf sie warten.

Die Top-Verdiener des Teams für Dezember 2015 stehen fest (eigene Angaben des Teams).

1. Steinkeller-Brüder – 900.000 Euro

2. Anton Federspiel – 350.000 Euro

3. Mihail Petrovic – 300.000 Euro

4. Ralf Paulick – 225.000 Euro

5. Jose Gordo – 150.000 Euro

6. Uwe Henschel – 150.000 Euro

7. Thomas Hempe – 150.000 Euro

8. Thomas Klüglich – 105.000 Euro

9.Hansjörg Oberrauch – 100.000 Euro

oc24-468x60

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.