Charity-Aktion von Stampin’ Up! und Mollie Makes freut Ronald McDonald Häuser

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

„Freude schenken“ war das Ziel der großen Mitmach-Aktion zu der Stampin’ Up! und Mollie Makes im Herbst bundesweit ihre Kundinnen und Leserinnen aufgerufen hatten.

Das ist dem Hersteller von hochwertigen Bastelmaterialien und der Zeitschrift für Do-It-Yourself-Liebhaber erfolgreich gelungen: Mehr als 3.500 selbst gebastelte Geschenkpäckchen mit Süßigkeiten kamen in zweieinhalb Monaten in Deutschland und Österreich zusammen. Berge von liebevoll dekorierten Präsenten, die nun in München offiziell an die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung und ihre 19 Ronald McDonald Häuser für Familien mit schwerkranken Kindern übergeben wurden.

Anzeige:

{module [255]}

Axel Krämer, Direktor und Geschäftsführer von Stampin’ Up! in Europa, und Kristin Niesmann, Länderverantwortliche für Deutschland und Österreich, freuten sich, am 5. Dezember die bunten Päckchen gemeinsam mit Verena Roskos, Redakteurin beim OZ-Verlag, an die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zu überreichen. Christian Bäcker, Direktor Fundraising der Stiftung, war auch persönlich vor Ort zur großen Bescherung an seine Organisation, die in dem Ronald McDonald Haus München am Deutschen Herzzentrum und ihrer Leiterin Tanja Forderer-Barlag einen herzlichen Gastgeber hatte.

Mit so einem Erfolg hatte keiner der Initiatoren der Spendenaktion gerechnet: „Wir sind begeistert von der großartigen Unterstützung und bedanken uns sehr bei den vielen, die mitgebastelt haben“, soKrämer. Genau 3.596 Pakete sind am Ende zusammengekommen. Eine äußerst starke Unterstützung erhielt die Aktion in Österreich. „Mehr als 1.100 selbstgebastelte Päckchen wurden über unseredortigen Demonstratoren für die österreichischen Häuser der McDonald’s Kinderhilfe gesammelt“, berichtet Niesmann. Der Erfolg in den beiden Ländern motiviert die Manager von Stampin’ Up!, denCharity-Gedanken europaweit noch stärker auszubauen. Für die starke Resonanz und Teilnehmerzahl der „Freude schenken“-Aktion in den beiden deutschsprachigen Ländern sorgte auch der OZ-Verlag,der mit Mollie Makes einen starken Medienpartner zur Verfügung stellte und in insgesamt neun Kreativmagazinen seine Leserinnen zum Mitmachen aufrief.

Nach der offiziellen Übergabe wurde in München nicht sofort genascht, sondern gleich gebastelt. Denn neben den Spenden hatte Stampin’ Up! auch reichlich Bastelmaterialien aus dem eigenenSortiment dabei, so dass aus der Bescherung gleich eine kreative Sitzung wurde, die die ehrenamtlichen Helfer des Hauses und die Mütter kranker Kinder zum gemeinsamen Basteln kleinerWeihnachtsüberraschungen zusammenbrachte. Auch in anderen Ronald McDonald Häusern in beiden deutschsprachigen Ländern, ob in Hamburg, Kiel, Sankt Augustin, Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg, wo Stampin’ Up!-Demonstratoren in den vergangenen Wochen bereits vor Ort waren, stiftete das kreative Tun ein verbindendes Band und befreite für kurze Zeit von den aktuellen Sorgenum den Nachwuchs.

Stampin’ Up! unterstützt die Ronald McDonald Häuser seit 2003. Zunächst in den USA, dann in weiteren Ländern und seit 2013 auch in Deutschland. Im Laufe der Jahre wurden auf der ganzen Welt über 1.000.000 US-Dollar gespendet. Zum Engagement von Stampin’ Up! für die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung gehören einzelne Großprojekte, wie die „Freude schenken“-Mitmach-Aktion, aberauch kleinere Spenden, die regelmäßig fließen. So spendet das Unternehmen von jedem gekauften Stempelset Rosige Zeiten derzeit 2,25 Euro an die Ronald McDonald Häuser.

Bild: © Stampin’ Up! – Geschäftsführer Axel Krämer (2.v.L.) Kristin Niesmann und Christian Bäcker.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.