Bundesverband Direktvertrieb erleichtert Zugang für Startups

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Startups und kleine Unternehmen für die Verbandsarbeit begeistern – Bundesverband Direktvertrieb erleichtert Zugang.

Um Startups und kleine Unternehmen aus der Direktvertriebsbranche für die Verbandsarbeit zu gewinnen, hat der BDD auf seiner Mitgliederversammlung am 14./15. Oktober 2014 in Berlin beschlossen, die Hürden für eine Verbandsmitgliedschaft für neue und kleine Unternehmen zu senken, damit auch diese von den Vorteilen der Verbandsmitgliedschaft profitieren können. So wird ab sofort eine Probemitgliedschaft eingeführt. Vormals konnten nur Unternehmen, die mindestens seit zwei Jahren am Markt erfolgreich sind, eine BDD-Mitgliedschaft beantragen. Das wird jetzt geändert. Außerdem wird die jährliche Mitgliedsgebühr für kleine Unternehmen auf 2.000 Euro gesenkt. Und auch die Aufnahmegebühr wird um 50 Prozent, auf einen halben Jahresbeitrag, reduziert. So soll sichergestellt werden, dass auch Unternehmen, die in den Direktvertriebsmarkt einsteigen, die Möglichkeit haben, sich im Verband für die Branche zu engagieren und von dem Netzwerk und der Beratung zu profitieren.

Anzeige:

{module [255]}

Jochen Acker, BDD-Vorstandsvorsitzender: „Gerade am Anfang haben die kleinen und jungen Unternehmen die Expertise aus dem Verband am nötigsten. Wir wollen unsere Branche voranbringen und gemeinsam wachsen. Deshalb wollen wir gerade diese Unternehmen auf ihrem Weg nach oben unterstützen. Davon können wir letztendlich alle profitieren.“

Bild: © docrabe -fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.