Bonofa startet durch

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Die Welt hat sich geändert. Wir saugen unser Wissen aus dem Netz, wir kaufen online ein und wir kommunizieren per E-Mail, Facebook, Skype und Co. Clevere Unternehmer haben rechtzeitig die Chance erkannt, dass sich mit dem World Wide Web ein immenser Markt auftut, den es auszuschöpfen gilt. Das Web bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, um nicht nur Kundenwünsche zu befriedigen, sondern auch Landesgrenzen binnen Sekunden zu überschreiten. Fazit: Es kann weltweit agiert werden und es bilden sich in Windeseile Business-Multiplikatoren. Ein junges Unternehmen hat dies genau erkannt: Bonofa. Und es setzt dabei auf Produkte der Zukunft.

Bonofa vereint nämlich genau die Vorteile von Network Marketing und Internet-Marketing zu einem zukunftsweisenden Businesspartner-Netzwerk. Das junge Unternehmen setzt setzt gerade in dieser Zeit und in dieser Industrie genau damit neue Maßstäbe und zieht in kürzester Zeit – und das bereits in mehr als 80 Ländern – tausende von Business-Partnern an. Was macht Bonofa so außergewöhnlich? „Stellen Sie sich einmal vor, dass sich die Gründer von Microsoft, Facebook, Skype und der Gründer des größten Network Marketing-Unternehmens zur gleichen Zeit kennen gelernt hätten und beschlossen hätten ein gemeinsames Unternehmen aufzubauen. Hätten Sie sich auch dafür begeistert?“, fragen die Ideengeber.

Bonofa ManagementEtwas Ähnliches, so die Aussage, ist gerade bei der Firma Bonofa geschehen. Die Idee zu dieser gemeinsamen Unternehmung hatten Martin Böhm, Erfinder der Internetplattform cube7, sowie Detlef Tilgenkamp und Thomas Kulla, beide langjährige, erfolgreiche Unternehmer. Dieses Dreigestirn hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf der einen Seite das größte Partnership-Marketing-Netzwerk der Welt aufzubauen und auf der anderen Seite eines der größten Internetunternehmen als Plattform für dieses Netzwerk zu gründen.

Bonofa ist bereits in über 80 Ländern vertreten und die Business-Partner greifen auf einen sehr stetigen Vergütungsplan (mit sowohl Breiten- und Tiefenbonifikation, als auch mit der ziemlich einzigartigen, unbegrenzten Bonifikation) zurück.

Zudem erhalten die Businesspartner den Zugang zur Old English Business Academy (OEBA) mit Lern- und Motivationsinhalten von anerkannten und weltweit bekannten Trainern. Darüber hinaus können alle Businesspartner die Funktionen von eigenen Landingpages zur Duplikation, Baio+ und ABS, Video-Mail, Postkarten-Apps und vieles mehr benutzen, um ihr Geschäft schnellstmöglich aufzubauen.

Denn eines ist sicher: Am 7. Juli geht Bonofa in die nächste Phase mit der Eröffnung der Internetplattform cube7 für die aktuellen Business-Partner. Hier wird mit Hochdruck und zahlreichen eigenen Programmierern gearbeitet, damit in den nächsten 24 bis 36 Monaten alle Teilbereiche von cube7 online gehen können.

Mehr über Bonofa lesen Sie in der aktuellen Netcoo Print-Ausgabe Juli-August 2013. Das Magazin kann direkt online bestellt werden. Bitte hier klicken!

Bild: Das Bonofa Management v.l. Dirc Zahlmann, Thomas Kulla, Martin Böhm und Detlef Tilgenkamp

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.